Frage von mrloveboy, 41

gibt es ein Tier was gegen Gift komplett immun ist?

Hallo es gibt doch diese Aga Kröte hochgiftig was passiert wenn eine Sidney Trchernetz spinne die Aga Kröte angreift und beißt wirde die Spinne dann sterben weil sie ist ja selber giftig, ich weiß nur das durch diese Kröte sehr viele Krokodile oder andere sehr große Tiere ums leben gekommen ist, wer hat davon Ahnung der soll hier eine Antwort geben !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 26

Nein, ein derartiges Tier gibt es nicht. Die meisten giftigen Tiere sind nicht einmal gegen ihr eigenes Gift tatsächlich immun, eine Schlange die sich selber beißt, stirbt an ihrem Gift und bei diesen Kröten darf das Gidt nicht in ihren Verdauungstrakt geraten, sonst erleiden sie auch die Folgen.

Das liegt daran, dass Gifte biochemische Verbindungen sind, die gewisse Aufgaben erfüllen, wie die Lähmung der Muskulatur oder die Behinderung der Nervenleitfähigkeit.

Ist ein Tier immun gegen ein Gift, enthält sein Körper Antikörper, welche das Gift im Kreislauf erkennen und angreifen, sodass die Folgen des Giftes nicht eintreten. Mungos gehören zu solchen Tieren.

Doch kein Tier ist gegen jedes Gift immun. Es würde für den Körper einen immensen Energieaufwand bedeuten derartige Antikörper gegen jedes verfügbare Gift zu entwickeln und was hat ein afrikanischer Mungo davon Antikörper gegen südamerikanische Frösche zu bilden?

Nada.

Ist die Dosis einer Vergiftung zu stark, können auch die Antikörper die Effekte nicht mehr stoppen, sondern höchstens eindämmen.  Daher gibt es niemals eine komplette Immunität gegen Gift.

Kommentar von BigHands ,

Sehr gut Erklärt, ich frage mich ob es ein Gegengift gibt was universell einsetzbar ist. Oder ob es doch immer abhängig ist von wem das Gift kommt. Denn dann könnte man doch zum Beispiel eine Gegengiftspritze im Medikit als Bestand mit aufnehmen, wenn man zum Beispiel auf Reise ist, oder?

Kommentar von Andrastor ,

Es gibt kein universelles Gegengift.

Da Gifte verschiedene Zusammensetzungen aus Säuren, Basen und bioligischen Komponenten wie Enzymen sind und jedes Gift anders wirkt, gibt es kein universelles Gegengift.

Willst du sicher reisen, ist es weitaus besser sich im Vorfeld über mögliche giftige Tiere und Pflanzen zu informieren und entsprechende Vorsicht walten zu lassen.

Du kannst auch gegen die dortzulande häufigsten Gifte Gegengifte mitnehmen, dann musst du jedoch auch unbedingt lernen die giftigen Tiere und Pflanzen voneinander zu unterscheiden.

Ein falsches Gegengift wirkt auf den Körper selbst wie ein Gift und trägt nicht zwingend zur Überlebenschance bei.

Kommentar von Andrastor ,

danke für das Sternchen :)

Antwort
von Buckykater, 15

Nein kein Tier ist gegen alle gifte komplett Immun. Das Gift der Sidney Trichernetztspinne ist vor allem für ihre Beute uns seltsamerweise für Primaten zu denen auch die Menschen gehören sehr giftig. Für Katzen und Hunde ist es nicht sehr gefährlich für die Agakröte eher auch nicht. Bei einen Tarantelart in Australien ist es anders. Menschen verspüren bei ihrem Biss oft nur leichte Schmerzen während Hunde oder Katzen am Biss sterben. Sollte eine Spine die Köte beißen wird die eher nicht sterben da sie das Gift nicht aufnimmt. Wenn höchstens wenn ihre Mundwerkzeuge verklebt werden. In ihrem natürlichen Lebensraum gibt es Tiere die eine Aga- Kröte fressen können zb den Breitschnauzenkaiman. Er hat sich zusammen mit der Aga Kröte entwickelt und kann ihr Gift vertragen. Aber Gifte von anderen Tieren würden auch ihm schaden. In Australien wurde die Agakröte eingeschleppt und vermehrte sich stark. Die Tiere in Australien kannten diese Kröte nicht und darum sterben sie wenn sie eine Kröte fressen.  Für die Natur ist das wenig sinnvoll wenn Beute und Angreifer sterben. Es reicht eigentlich wenn so ein Beutetier widerlich schmeckt und das durch Warnfarben anzeigt. Wenn ei Raubtier so eine Beute fressen will spuckt es die dann wieder aus und merkt an den Warnfarben daß sie ungenießbar ist. Ein zweites mal wird der Jäger so eine Beute nicht mehr anrühren . so überleben beide was auch sinnvoller ist.

zb  ist auch noch nicht mal der Koala gegen das Gift des Eukalyptus völlig immun. Er verträgt zwar größere Mengen als alle anderen Tiere frißt aber doch nur wenige Arten und dann Blätter mit weniger Gift. In größeren Mengen kann das Gift selbst noch für Koalas tödlich sein selbst wenn er sich fast nur von Eukalyptus ernährt und angepasst ist.

Antwort
von Parhalia, 28

Nein, allseitig immune Tiere gibt es in der Natur nicht. Es gibt hier nur Tiere, wo "weitgehend" mit Giften ihrer natürlichen und regelmässigen Feinde "relativ zurechtkommen"....

Antwort
von jsKYF, 22

Hallo allersiets

Wenn Teire gegen Gift immun sind, dann meistens, aber auch nicht immer, gegen ihr eigenes. Es gibt unzählige Schlangen, die ihre eigenen Artgenossen jagen und fressen, nachdem sie sie vorher mit ihrem Gift angegriffen haben.

Wenn es komplett immune Tiere geben sollte, müßten sie sehr einfach gebaut sein. Je höher organsisiert, desto besser wirkt das Gift. Ich denke, das es gegen alles, was ein nachweisbares Nevensystem hat, auch ein Gift gibt. Wenn man Ameisensäure auch zu den tierschen Giften zählen will, könnte man damit auch die meisten Einzeller erledigen.

Und wir sind ja erst bei den tierschen Giften. Über synthetische "Entwesungsmittel" haben wir noch gar nicht gesprochen. Nein, ich glaube nicht, dass es solche Supertiere gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community