Frage von NastiGriffey, 84

Ethik oder Religion in der Oberstufe wählen?

Hallo, ich komme in einem halben Jahr in die Oberstufe (Gymnasium / Abitur, Baden-Württemberg) und muss mich jetzt bald zwischen Ethik oder Religion (2 stündig) entscheiden! Ich selber bin konfirmiert , jedoch glaube ich nicht mehr an Gott. Ich hatte Probeweise jetzt schon Philosophie als Kurs, was ich jedoch als äußerst langweilig empfunden habe. Alle meine Freunde raten mir immer unterschiedlich, Ethik oder Religion zu nehmen, also auch hier keine große Hilfe in Sicht. Da ich ziemlich faul bin, welches der beiden Fächer ist weniger Stoff und leichter? Brauche Euren Rat, was ich schlussendlich wählen soll. Vielen Dank.

Antwort
von comhb3mpqy, 42

Ich habe evangelische Religionslehre. Ich möchte kein Ethik haben. Besonders viel gelernt habe ich im Vergleich zu anderen Fächern nicht für die Kursarbeit. Das kann denke ich aber auch von der Lehrerin abhängen. Ich bin aber auch gläubig und schreibe auch mit meinem Profil als Antworten zu anderen Fragen, warum ich an Gott glaube. Also falls Dich meine Gründe/Argumente für meinen Glauben interessieren kannst du ja mal auf mein Profil gehen.

Antwort
von PurpleRacoon, 61

Ethik ist meiner Meinung nach besser :)

Man diskutiert über Dilemma-Situationen und lernt ein paar grundlegende Prinzipien (e.g Utilitarismus etc.) kennen. Es ist sehr praxisorientiert und man diskutiert viel.

Religion ist da glaube ich mehr auf der theoretischen Seite.

Kommentar von SatisfiedDesire ,

Ethik ist ja auch der praktische Teil der Philosophie ^^

Kommentar von PurpleRacoon ,

Aber es gibt ja trotzdem auch Theorie :D berühmte Philosophen, ethische Prinzipien etc.

Antwort
von ich313313, 47

Ich bin Atheistin, habe aber trotzdem Religion gewählt. Einerseits, weil der Ethikunterricht an meiner Schule immer Nachmittags stattfindet und andererseits, weil ich "offiziell" noch katholisch bin und an meiner früheren Schule auch Religion hatte. Warum sollte ich in der Oberstufe ein komplett neues Fach anfangen?

Da ich ja ein Fach davon wählen musste, hab ich mich dann für Religion entschieden. Manche Themen sind schon ziemlich langweilig (Gott finden etc.), wenn man nicht daran glaubt. Trotzdem war es eine gute Entscheidung, wirklich schwierig ist es auch nicht.

Trotzdem muss ich sagen, dass ich Religion als Schulfach ziemlich unnötig finde. Ob Ethik oder Religion wäre da aber völlig egal gewesen. Aber danach wurde ja nicht gefragt ;)

Antwort
von SatisfiedDesire, 42

Also ich finde, dass Religion eine große Zeitverschwendung ist, deshalb würde ich dir raten Ethik zu nehmen. Vorallem weil ich das Fach mag, eine 1 habe und mir auch oft über Sachen Gedanken mache die wir dann in der nächsten Stunde zufälligerweise durchnehmen - kann ja aber auch sein, dass es nicht deins ist. Finds heraus :)

Von Religion würde ich dir stark abraten.

Antwort
von jentolon, 38

Entscheide nach der/dem Lehrer/in. Frage Andere höherer Klassen wie die/der Lehrer/in ist. Sie bestimmen letztendlich wie schwer der Unterricht wird.

Antwort
von Elizabeth2, 50

welcher Stoff leichter ist liegt auch am Lehrer. Ich würde mich kurzerhand daran orientieren. Wer seinen Stoff interessant darstellen kann, wäre für mich auch ein Argument....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community