Frage von 666robert666, 241

Die Hündin beisst die Welpen weg, woran liegt das?

die Welpen sind jetzt 6 Wochen

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 241

Hallo,

bei dir wachsen die Hundekinder aber schnell! Vor nur einer Woche waren sie noch vier Wochen alt - nun sind es schon 6 Wochen?

Kann es sein, dass ihr der Hündin keinerlei Möglichkeiten bietet bzw. geboten habt, dass sie sich von ihrem Nachwuchs auch zurückziehen kann?

Eine Hündin braucht ca. nach der 3. Woche auch Rückzugsmöglichkeiten, damit sie nicht ständig und immer von den Welpen "belagert" wird. Ob sie diese Möglichkeit nutzt oder nicht, muss ihr selbst überlassen bleiben - aber sie muss die Gelegenheit haben.

Hat sie das nicht, dass kann es schnell passieren, dass sie so "genervt" ist, dass sie Aggressionen gegenüber ihrem Nachwuchs entwickelt.

Neben entsprechendem Futter sollten die Welpen in dieser Zeit natürlich unbedingt noch die Muttermilch bekommen, das ist wichtig für ihre Entwicklung. Zwingen darf man die Hündin aber nicht. Allerdings liegen dann entweder gesundheitliche Probleme vor oder aber Handlingsfehler, denn eine gesunde, soziale Hündin, die ihre Welpen ordnungsgemäß aufziehen kann, verhält sich nicht so.

Leider treten solche Probleme immer wieder auf, wenn recht ahnungslose Menschen Welpen vermehren. In Unkenntnis der Sachlage werden häufig gravierende Fehler gemacht - die die Hündin und/oder die Welpen dann ausbaden müssen.

Trotzdem gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von 666robert666 ,

Haben mehrere Hündinnen und sie ist 24:7 bei den Welpen

Kommentar von dsupper ,

Wahrscheinlich, weil sie keine andere Möglichkeit hat? Irgendwie ein Widerspruch in sich, findest du nicht? Du schreibst, sie würde die Welpen wegbeißen, gleichzeitig wäre sie aber 24/7 bei den Welpen? Da kann ja etwas nicht stimmen ....

Ach - und ihr vermehrt gleichzeitig mit mehreren Hündinnen? Dann solltet ihr doch so viel Erfahrung und Wissen angesammelt haben, dass du solche Anfängerfragen hier nicht mehr stellen müsstest!

Kommentar von eggenberg1 ,

wie  IHr habt mehrere Hündinnen ??   in deiner weitern frage ist abe r nur  von einer jacky  hündin  die rede -- schneidest du hier nicht ein bischen zu  groß auf ??? 

solltet ihr tatsächlich mehrer hündinne  werfen lassen,  dann  hättet ihr auch erfahrung , und  du  mußt  dann bestimmt hier nicht  so eine einfache  frage  stellen--   aber  sollen eure hündinnen alle nur in einem käfig sitzen mit ihren welpen zusammen, dann   ist  es kein wunder, wenn sie  die kleinen wegbeisst,  denn sie kann ihren bedrängnissen ja nicht ausweichen -- 

man sollte euch beim tierschutz  melden   sowas ist  tierquälerei  und gehört angezeigt !

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 228

Völlig normal das sie ihren Nachwuchs weg beißt. Die Zähnchen kommen durch und das ist nicht mehr angenehm.

Ab dieser Zeit sollte man die Welpen auch langsam umstellen auf Welpenaufzucht Futter.

Antwort
von xttenere, 210

Eine Hündin wird ab ca der 6. Woche die Jungen nicht mehr säugen, weil ihr die kleinen spitzen Welpenzähne weh tun. Dies ist in diesem Alter ein absolut normaler Vorgang. Mach Dir keine Sorgen. Sieh einfach zu, das die Kleinen 5 -6 Mahlzeiten bekommen ( Aufzuchtfutter )

Antwort
von Goodnight, 165

Weil sie sie nicht mehr trinken lassen will, schon gar nicht zu jeder Zeit. Sie Erzieht ihre Welpen. Die bekommen ja schon 4 Mahlzeiten zwischen 6:00 und 22:00. Sollten sie zumindest bekommen.

Kommentar von eggenberg1 ,

Die bekommen ja schon 4 Mahlzeiten zwischen 6:00 und 22:00.

wie im  echten leben :-)

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 145

ich dachte ihr haettet schon oefters welpen gehabt? dann muesstet ihr doch wissen, dass spaetestens ab 6 wochen immer weniger gesaeugt wird?

 - und die hundemautter sich immer mehr eine auszeit von den welpen nimmt. das muesst ihr ihr auch unbedingt ermoeglichen -also einen bereich fuer die welpen absprerren und fuer die mutter einen erhoehten punkt, wo sie dann das das welpengewimmel hintersich lassen kann  -aber auch immer weider reinkann... wir haben das immer durch ein gitter und einen erhohten shclupf ermoeglicht..

Antwort
von FrauStressfrei, 158

Das ist ganz normal. Wichtig ist, dass die Hündin die Möglichkeit hat, jederzeit wie sie möchte, den Welpenauslauf zu betreten und zu verlassen. Füttern machst du ja jetzt. Das säugen ist nur noch sporadisch.

Antwort
von LiselotteHerz, 190

Normalerweise werden Hundewelpen problemlos von der Mutter 12 Wochen gestillt. Geht bitte mal mit ihr zum Tierarzt, evtl. hat sie eine Brustwarzenentzündung und dann tut das Stillen natürlich höllisch weh. Das könnt ich so nicht lassen, sonst verhungern Euch die Welpen. Davon abgesehen - falls ich mit meiner Vermutung richtig liege - hat Eure Hundemama große Schmerzen. lg Lilo

P.S. Nehmt alle Welpen mit, damit auch sie untersucht werden. Im Tierreich ist es so, dass Mütter ihre Kinder verjagen, wenn sie vermuten, dass sie krank und somit nicht überlebensfähig sind. Das ist keine Grausamkeit, sondern einfach ein natürliches Verhalten.


Kommentar von 666robert666 ,

Sind zum Glück schon Futter fest also verhungern tun die nicht

Kommentar von MiraAnui ,

Keine Hündin säugt ihre Welpen bis 12 Wochen... 

Mit 6 Wochen entwöhnt Mama die Kleineb. Weil Saugen mit Welpenzähne wehtut...

Kommentar von friesennarr ,

Normalerweise werden Hundewelpen bis zur 6 ten Woche gesäugt und bei sehr kleinen Würfen oder bei einer übereifrigen Hündin, können es auch mal 7 Wochen werden.

Eine Gesäugeentzündung kommt beim selbst, durch die Hündin, herbeigeführten säugestop auch nicht vor.

Die Welpen fressen jetzt ausgewürgets von der Mutter, da wir Menschen aber die Welpen mit Futter versorgen, braucht die Mutter das nicht.

Die Welpen sind schätzungsweise vollkommen in Ordnung, sonst hätte die Hündin nicht mal angefangen die zu säugen.

Kommentar von dsupper ,

lol - dann haben meine Hündinnen das scheinbar 30 Jahre lang nicht gewusst! Das werde ich denen mal sagen, denn unsere Welpen sind immer viel länger als nur 6 Wochen gesäugt worden.

Und gesaugt wird nicht mit Zähnen - sondern mit der zu einem "U" gerollten Zunge. Die Gesäuge unserer Hündinnen haben viel mehr am Anfang durch die messerspitzen Krallen beim Milchtritt gelitten als zu dem Zeitpunkt, wo die Hündin stehend säugt und die Kleinen unter ihr sitzen und saugen. Keine Spur von Blessuren durch die Milchzähne.

Kommentar von friesennarr ,

lol zurück. Also säugen Hündinnen bis zur 12 ten Woche - sorry das glaube ich nicht. Die Züchter mit denen ich in Verbindung war haben alle gesagt, das bei den meisten Hündinnen nach der 6 ten Woche fast nichts mehr geht. Sporadisch mal noch gesäugt wird und das wars. Vieviel länger haben den deine Hündinnen gesäugt?

Ich habe nirgends geschrieben, das die wegen der Zähne nicht mehr säugt auch habe ich auf LiselotteHerz reagiert, die vermutet, das die Hündin eine Gesäugeentzündung hat.

Kommentar von dsupper ,

@friesennarr - ich habe nirgendwo geschrieben, dass sie bis zur 12. Woche säugen - das hast du in meine Antwort interpretiert. Fakt ist bei uns immer, dass mit 6 Wochen die Welpen weiterhin Milch bekommen, durch die Zufütterung nicht mehr so viel und nicht mehr so oft. Das geht meist so, bis die Welpen 8 - 9 Wochen alt sind.

Kommentar von eggenberg1 ,

also meine hündin hat   auch nach der  6. woche noch gesäugt  aber eben nicht mehr  so häufig . und wenn züchter so was sage , dann mit   dem hinblck darauf , dass  sie die tiere auchmit 8  wochen -- gesetzestreu -- abgeben können .

Kommentar von xttenere ,

1. mal *stillt* eine Hündin ihre Jungen nicht, sondern säugt sie.

zum 2. liegt die Zeit des Wegbeissens ( Entwöhnen ) zwischen der 6. und 7. Woche, da dann die kleinen spitzen Milchzähne der Hundemutter weh tun.

Kommentar von eggenberg1 ,

es sind wohl eher die kleinen spizten  zehen  die  beim milchtritt  weh tun  und darum  säugen  die mütter  dann a uch im stehen  ,um diesem tritt  großtmöglich zu  umgehen !

Kommentar von inicio ,

nein, es sit normal, dass huendinnen ca ab der 6. woche immer mehr das nucklen unterbinden ... mit ungeimpften und damit ungeschuetzten hunden geht man nicht zum tierarzt -sondern der kommt ins haus oder die kleine werden zum beispiel im auto untersucht!

Antwort
von eggenberg1, 97

na  weil sie ihr  langsam auf  den geist  gehen  . sie  wollen  oftmlas nur  nucklen, mutter  will aber  ,dass sie länger ohne milch klar kommen-- das nennt man abstillen . trenn die mutter - indem  du ihr einen  platz anbietest , wo die lütten nicht mehr an s ie ran kommen können, mutter aber   noch alles im blick hat. ic habe  da  einen hohen  großen  karton  genommen  der so stabiel  war  dasich die hündin dort ohne weiters  drauf legen konnte.machnmal   reicht auch ein  kleiner  tisch ,demm nan die beine gekürzt  hat-

die hündinnen brauchen  ihre  ruhe ,  sind nach 6  wochen  eben auch  kaputt  und brauchen  auch mal abstand  von den kleln --mittlerweile  ziemlich aufdringlichen --rackern

 aber BITTE  trotz  allem NICHT UNTER    12-- WOCHEN  abgeben !!!!

Kommentar von 666robert666 ,

Wir geben ab der 8 Woche ab

Kommentar von eggenberg1 ,

war   die antwort  jetzt  zum provizieren ,oder habt ihr tatsächlich  keine ahnung?

  ist klar , das die  welpen langsam anfangen nicht mehr nur so  süß  zu sein , sondern  nur noch lästig-- aber   jeder tag länger bei  der  familie mit mutter und  geschwistern  bringt  dem welpen ne menge   für seine zukunft -- die eingewöhung  in der neuen familie   läuft leichter  und selbstbewuster ab -auch lernt er  bei seiner famlie noch  ne menge , die einem de rmensch  nur schwerlich beibringen müßte.

aber  wie sollte  das  ein vermehrer wissen, der ne 7 jährige hündin noch decken läßt  um kohle machen zu können , und scheinbar ist ja  ja auch noch  kein ende abzusehen-- ich hoffe  die welpen sind alle  tierärztlich kontrolliert und bekommen zumindest ihre  grundimpfungen

Kommentar von 666robert666 ,

Das ist keine Provokation sondern Tatsache und um impfen kümmern sich die neuen Besitzer wenn die mit 8-10 Wochen geholt werden wir machen da nix bei sorry aber ist uns zu teuer

Kommentar von eggenberg1 ,

alle  deine antworten sind  reine  provokation  

wir machen da nix bei sorry aber ist uns zu teuer

 wir  bemühen uns um antworten  und  du sitzt  da  und lachst  dich  kaputt!--

 die kleinen müssen aber  1  x  bei  euch geimpft  werden und  dann zum zweiten mal beim besitzer -- warum ist  euch das zu teuer?? Ihr  werdet  die welpen nicht verschenken , schließlich ist  das euer einkommen !!

  ach ja ihr wollt  ja kohle machen, darum vermehrt ihr ja auch mit ner 7 jährigen hündin  -- was  dann aus  den lütten wird   -- nach euch  die sintflut

Antwort
von MiraAnui, 157

Wovon weg? Der Milchbar? Verständlich bei spitzen Welpenzähne.

Kommentar von 666robert666 ,

Beisst sie allgemein weg

Kommentar von MiraAnui ,

Wie alt ist sie? Ich vermute ihr seid keine Züchter und die Hündin hat ihren erszeb wurf...

Sie ist vermutlich überfordert...da müsst ihr halt ran

Kommentar von 666robert666 ,

Sie ist 7 wir denken das sie vorher schon würfe hatte da sie am Anfang sehr professionell an die Sache ging aber seit Freitag ist sie total gereizt zu den Welpen

Kommentar von friesennarr ,

Sie ist fertig mit säugen und zeigt ihrem Nachwuchs, das jetzt Ende ist mit Milchbar. Das ist ganz normal. Die Welpen werden es noch 2 oder 3 mal versuchen, und dann aufgeben.

Sie macht es auch jetzt noch vollkommen wie ein Profi - sie verhält sich genau richtig, nur ihr versteht das nicht.

Die Hündin meines Welpen wollte von ihrem Wurf nach der 6 ten Woche auch nichts mehr wissen, das waren 8 Welpen. Sie war fertig mit aufziehen, jetzt würden andere Rudelmitglieder übernehmen und die Welpen weiter erziehen.

Kommentar von MiraAnui ,

Wiso kastriert ihr sie nicht?

Kommentar von 666robert666 ,

Weil wir Welpen wollen 0.o

Kommentar von MiraAnui ,

Super... Dann eignet euch mal Wissen an bevor ihr gedankenlos Vermehrt.

Es gibt genug Hunde in Tierheime, da braucht man keine Laienvermehrung

Kommentar von eggenberg1 ,

jeder  gute , erfahrenen züchter sollte wissen,  dass das kein beissen ist,  sondern ein erziehen  zum abstillen

Kommentar von Einafets2808 ,

***Weil wir Welpen wollen 0.o***

Wow, keine Ahnung haben von Welpenaufzucht und eine 7 jährige Hündin decken lassen.

Aber Hauptsache Welpen muss man haben ohne jegliches Grundwissen.

Kommentar von FrauStressfrei ,

Das lese ich jetzt erst. Unverständlich, eine 7 Jährige Hündin decken zu lassen und noch mehr Würfe zu wollen. Wann soll sie noch Welpen bekommen????? Sie ist zu alt. Ich finde das gerade richtig gemein, was ihr macht.

Kommentar von 666robert666 ,

Das geht mit 7 noch

Kommentar von MiraAnui ,

Es würde auch mit 16 Jahren gehen tun tut man es aber nicht

Kommentar von dsupper ,

ja, meine fast 16jährige Whippetdame "möchte" im Moment auch noch gerne - kein Rüde ist vor ihr sicher .... 

Kommentar von inicio ,

verantwortliche zuchter nehmen spaetestes mit 6 jahren ihre huendin aus der zucht! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten