Normalerweise braucht der Körper seine Zeit, bis sich das Sättigungsgefühl einstellt: es wurde oben schon geschrieben, so um 20 Minuten. Abnehmende Menschen oder bewußt Essende wissen und berücksichtigen das, denn das "Ich bin satt" kommt auch bei geringen Mengen von Gegessenem irgendwann aus dem Gehirn. Wenn du aber "Schlingst", stopfst du den Magen, der ja nur ein begrenztes Fassungsvermögen hat, minutenschnell voll. Er signalisiert dann ebenfalls so eine Art "Satt", aber im Sinne von "Mehr geht nicht rein: Achtung". Du wirst also definitiv schneller satt durch Schlingen: aber nur bei großen Mengen! Kleine Mengen machen nur bewußt und langsam gegessen satt.

...zur Antwort

Im WoMo gilt genauso die Anschnallpflicht für jeden Insassen, wie in jedem anderen PKW. Abgesehen davon finde ich es unverantwortlich von diesen Leuten... Was meinst du, wo die Kinder rumfliegen, wenn z. B. ein Brummi auf das WoMo prallt? Nicht auszudenken :-(

...zur Antwort

Der Schall legt in der Sekunde ca 300 m zurück. Wenn es also blitzt und man zählt ab dem Moment die Sekunden bis zum Donner, kann man die Entfernung des Gewitters und die eigene, ungefähre Gefährdung beim jetzigen Standort feststellen. 3 Sekunden entsprechen ca 1 km. Elefanten zu zählen wird wahrscheinlich die Zählgenauigkeit etwas erhöhen. "Ein Elefant" zu sagen dauert meiner Schäzung nach 1 Sekunde, so ungefähr als wenn man also "Einundzwanzig, zweiundzwanzig, etc" zählt.

...zur Antwort

Gute Frage ;-) Ich denke mal einfach, es ist die mechanische Reizung von Rachen und Speiseröhre bei der Passage der CO² haltigen Flüssigkeit - aber nur wenn es sich um Mineralwasser etc handelt. Bei Cola-Getränken dagen wird ein geringer Anteil Phosphorsäure zugesetzt, um dieses Kratzen zu provozieren bzw zu verstärken. Ein weiterer Grund für Empfindliche, die braunen Zuckerschleudern zu meiden: der Magen wird in Mitleidenschaft gezogen.

...zur Antwort

Im Focusartikel werden leider Äpfel mit Birnen verglichen: eine Schlafapneu und "normales" Schnarchen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, die allerdings manchmal zusammen kommen.

Schnarchen entsteht in Rückenlage des Schläfers und zwar durch starke Vibrationen des Zäpfchens im Rachenraum. Mit zunehmendem Alter und damit abnehmender Gewebestraffheit nimmt auch das Schnarchen zu, bei Männer genauso wie bei Frauen.

Alkohol wirkt darüber hinaus muskelentspannend und lockert dadurch das Zäpfchen und das Gewebe im Rachen, es flattert beim Luftholen dadurch noch mehr hin- und her als unter normalen Umständen: der Schläfer schnarcht, sägt ganze Wälder ab ;-)

Durch den heftigen Tiefschlaf, den der Alkohl zusätzlich mindestens zu Beginn des Schlafes auslöst, bewegt sich der Schläfer weniger und nimmt lange keine andere Lage ein, das Schnarchen hält länger an als beim Nüchternen. Auch wird er nicht durch seine eigene Geräuschkulisse wach, was ihn sich normalerweise umdrehen läßt.

...zur Antwort

Verbandkasten war ursprünglich korrekt, denn es ist zusammengesetzt aus den Wörtern "Verband" und "Kasten"! Laut Duden geht aber auch Verbandskasten - wenn die Leute irgendwas nur lang genug falsch sagen, bürgert es sich ein. Dieses zusätzliche "s" gibt es übrigens an hunderten Stellen mehr oder weniger fälschlich in der deutschen Sprache, die entsprechenden Worte gehen damit einfach flüssiger über die Lippen. (Man teste das nur mal an dem Wort "Oberamtleiter" oder "Oberamtsleiter"... Es ist ein wahres Verbindungs-s!) Wenn aus dem Schneider sein will, und nichts falsch machen, so sage man doch einfach "Erste-Hilfe-Kasten" ;-)

...zur Antwort