Wieso darf man nicht anders sein?

Moin Leute, ich bin jetzt 16 Jahre alt und schon in diesem jungen Alter irgendwie unzufrieden. Mit den Menschen. Ich bin in dem G8 Modell, das heißt ich habe mein Abitur nach er 12. Klasse. Das ist viel zu früh, ich habe keine Ahnung was ich wie tun soll in Zukunft und das obwohl ich mir eigentlich jeden Tag darüber Gedanken mache. Man wird einfach viel zu früh und unvorbereitet in die Welt geworfen. Meiner Meinung nach ist das Schulsystem hier der letzte Müll! Was interessiert es mich wie man irgendwelche Gauß'schen Gleichungssysteme löst, wenn ich noch nicht einmal weiß wie ich eine Steuererklärung schreibe, wie ich ein Unternehmen aufbauen kann, wie es genau mit den Steuern abläuft und mit den Versicherungen und so weiter?! Stattdessen lerne ich, was irgendein Dichter in irgendeinem Gedicht meinte. Für mich ist das absolut unverständlich. Die Gesellschaft übt total viel Druck auf uns aus. Wieso gibt es eig. dieses "vorgegebene" Leben? Mir kommt es so vor, wie als wenn man genau nach irgendwelchen Regeln leben müsste, und damit meine ich nicht die Gesetze, sondern von der Gesellschaft festgelegete Richtlinien. Ich MUSS zur Schule gehen, ich MUSS das Abitur machen, ich MUSS studieren, ich MUSS Arbeiten gehen und zwar so, dass ich möglichst viel Geld bekomme. Meine Eltern flippen aus, wenn ich sage "Was wäre eigentlich, wenn ich jetzt die Schule abbrechen würde? Realschulabschluss habe ich schließlich schon?". Man wird einfach nicht als vollwertiger Mensch angesehen, wenn man nicht genug Kohle scheffelt. Was ich auch komisch finde ist, dass es von einem erwartet wird total lange zu leben. Wieso MUSS ich alles tun um länger zu leben? Wieso darf ich nicht mit 50 oder sogar 40 sterben? Dieser ganze Druck bewirkt, dass man sich nicht richtig entfalten kann bzw. darf. Deswegen habe ich auch von Grund auf einen gewissen Hass den Menschen gegenüber, dass sie zum Beispiel so materialistisch denken. Und das schlimme ist, ich bin genauso materialistisch, man wird einfach so erzogen. Und so eine K*cke macht mich einfach aggressiv und je länger ich darüber nachdenke, desto mehr will ich einfach weg von hier, am Besten auf einer kleinen Insel, wo mich niemand findet, wo ich in meiner Hütte lebe, nach meinen Regeln, ohne Steuern, ohne Fernseher (ich empfehle übrigens jedem, seinen Fernseher in den nächsten 2 Tagen aus dem Fenster zu werfen!), ohne irgendwas. Tja, ich höre jetzt mal lieber auf zu schreiben, denn ich muss ja für meine so unglaublich wichtige Erdkundeklausur lernen, denn wenn ich die verkacke, wird ja nichts aus mir und ich kann mein Leben in die Tonne hauen, ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich hoffe, ihr gebt mal euren Senf dazu, wie ihr das seht und was man machen kann um irgendwie da raus zu kommen oder so. Ich weiß es nämlich nicht.

...zur Frage

Ich bin 15 Jahre alt (bald 16), momentan in der 10 Klasse und gehe auf ein gutes Gymnasium. So weit so gut; Ich kann dich SOWAS VON nachvollziehen! Derzeitig bin ich in Kanada und OMG es ist so anders! Das ganze Schulsystem und wie die Menschen hier denken. Letztens war ich mit einem meiner Kurse in einer Theatervorstellung (Christmas Story) und da haben die meisten Rollen halt Kinder im Alter von 10-12 Jahren gespielt. In einem Zeitraum von 4 Wochen sind sie von 2-6 oder länger in dem Theater gewesen um zu proben. Soweit so gut, hier ist das auch möglich weil du nicht viel im Schulstoff verpasst. Als wir uns aber später darüber unterhalten haben, meinte ich schon, dass ich mir sorgen über diese Kinder mache. Du hättest die ungläubigen Augen meiner Lehrerin sehen müssen, aber auf Deutschland übertragen ist das nunmal einfach nicht möglich; Mit 10 Jahren gehst du auf eine Weiterführendeschule. So gut wie jeder strebt ein Gymnasium an oder geht auf eine Gesamtschule. Allerdings musst du fürs Gymnasium mittlerweile recht viel lernen und eine Gesamtschule kann gut und gerne mal bis 5 uhr nachmittags gehen! Da ist für 3 oder 4 Wochen einfach mal n paar Stunden ausfallen lassen einfach nicht drin! Die Gesellschaft von heute schreibt dir nun mal leider alles vor und du kannst leider nicht viel dagegen machen und glaub mir, ich mag dieses Materialistische Denken auch nicht - Bin aber leider etwa genauso. Natürlich habe ich es aus meiner Sicht nicht ganz so arg (selbsteinschätzung JaJa~) aber wenn ich diese kleinen 11 Jährigen im Bus sehe die sich darüber unterhalten das der eine in diesem alter grade mal 2 Handys hatte und der andere schon 4 könnte ich... naja... Auch nicht mögen tue ich es, dass die Kinder heutzutage nicht nur mit diesem Leistungsdruck aufwachsen, sondern auch nur mit diesen Elektronischen Geräten (die ich eigentlich niemals mies machen sollte ). Ich bzw wir gehören noch zu einer der wenigen Generationen, die wissen wie es ist DRAUßEN zu spielen! Sich nicht Drachenfilme ansehen, sondern zu kleinen Drachen WERDEN :D Ansich geht unsere Welt vor die Hunde und immer wieder versuchen so viele Menschen etwas zu ändern aber hey - das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein weil viele, wichtige Leute einfach nicht mit an diesem Strang ziehen! Unsere erste Welt Probleme bestehen in: Was werde ich in Zukunft sein? Wie seh ich aus? Wie nehm ich ab? Und währendessen haben so viele Menschen arge Existenzschwierigkeiten!

Die Welt k***t mich zwischen zeitlich auch arg an und ich will und werde auch zukünftig was machen - und wenn es erstmal nur die Erziehung meiner Kinder ist! Ich mache mir momentan auch Gedanken drüber was ich gerne studieren möchte - immer im Augenwinkel habend was ich daraus machen könnte. Sowohl beruflich als auch menschlich gesehen, denn ganz so abgestumpft das ich für den Rest meines Lebens etwas machen würde, was ich hasse Kann und will ich einfach nicht!

Wie du aus dieser Schleife raus kommst kann ich die leider nicht sagen. Klingt entschäuschend aber du hast nur ein paar Möglichkeiten: - Mitziehen; Leb dein Leben weiter und ignoriere diese Tatsache - Dagegenschwimmen; Noch mitziehen aber später richtig aufie ** hauen und alles vebessern was du magst! - Tun was du magst! Mach was du willst aber tu es ohne es später zu bereuen. Du möchtest die Schule abbrechen? TUS! Aber dann kannst du dir in ein paar Jahren keine Vorwürfe machen. Es ist sehr schade, aber man muss leider im system sein um friedvoll etwas ändern zu können auf wenns schwer wird. Und der Vergleich wird vielleicht komisch aber kennst du den Anime Coge Geass? Während Suzaku versucht alles friedlich von innen zu ändern wird Lelouch zum Gegner! Also haust du entweder richtig aufie ** um gehört zu werden oder du schwimmst mit und versuchst den Strom zu ändern.

Viel Glück :) Kannst mich ja einfach aufm laufenden halten welche Lösung du für dich gefunden hast ;)

Liebe Grüße aus Kanada :D

...zur Antwort

Was du hier beschreibst ist ein klares Indiz dafür das du (teils) ein Hardcore Otaku bist :D Das ist wirklich nichts schlimmes, also lass dir nichts einreden ;) Es gibt genug andere denen es ähnlich oder genauso geht!

Natürlich ist es bei dir und deiner Azu-nyan recht ausgeprägt, aber ich denke das es schon noch vorbeigehen wird :D Ich finde es wirklich verständlich, dass du sie magst und auch mittlweile dein Interesse in ´reale Frauen´ verloren zu haben scheinst, aber denk bitte dran, dass es mit der Zeit auch einfach nicht Glücklich macht ´nur´ ein Dakimakura oder ihr Merchandise zu haben ^^ Ich glaube, eine Freundin musst du dir nicht direkt suchen, versuch doch ersteinmal dein ´Interesse´ an realen Frauen wieder zu wecken :D Nicht direkt mit einer Beziehung, aber geh doch einfach mal auf Conventions und unterhalte dich dort mit Cosplayerinen :D Bestimmt wirst du auch einige Azu-nyans finden ;)

Ich denke, es wird zwar ´schwer´ werden, damit klarzukommen, dass du sie ´nicht haben kannst´, aber am Ende ist es doch besser :D Es kann einen später einfach traurig machen, wenn man kein richtiges lebewesen zum kuscheln hat :D

Achja, bei vielen stößt es auf Missverständnis weil sie Animes als ´kindisch´ und ´unreif´ betrachten. Sie sagen, es seien nur fiktive Figuren für die man garnichts empfinden kann. Jedoch heulen die meisten im gleichen Moment für Edwart (twilight kotz) oder andere ihrer Serienfiguren und verstehen DABEI nicht, wie man nicht SO fühlen kann. Im Enddefeckt kommt es aufs gleiche raus, wenn du in einen Star, eine Filmfigur oder einen Anime/manga Charakter verliebt bist. Man zeigt einfach interesse, weil man diese Figur teils idealisiert. Also mach dir nichts draus xD Im Enddefeckt spinnen wir alle ein bisschen ;) Nur sind wir ´Otakus´ in der Gesellschaft wegen belanglosen Dingen verächtet kopfschüttel

Dein Dakimakura kannst du (leider) nicht heiraten^^ Aber du kannst dir im Internet ein "Fan-Hochzeits Zertifikat" machen und ausdrucken :D Ist dann deine eigene, kleine Urkunde ;) Aber lass es nicht einfach so andere wissen. Du wirst mit Sicherheit shcon gemerkt haben, dass die anderen es einfach nicht verstehen :D Quatsch doch lieber mit anderen Fans ´deiner´ Art darüber ;)

Ganz liebe grüß die yoko~

...zur Antwort

Soweit ich weiß, nein. Ich denke auch nicht wirklich das etwas geplant ist :/

Leider... Ich mochte die Serie auch :D Allerdings wüsste ich auch nicht ganz, was in einer 2. Staffel vorkommen sollte :/ Die Story der ersten Wiederholen? Ich glaube dadruch würde es im Enddefeckt nur schlechter werden^^"

Hoff doch einfach, dass die Mangas mal im deutschen rauskommen ;)

...zur Antwort

mh ja Sinn.... Ansich ist es einfach nur ein schöner Anime, der am Ende zum denken anregt :D Den Sinn musst du am Ende wohl für dich selbst rausfinden ;)

Achja - After Story ist ja staffel 2 und eine weitere Ergänzung <3 auch sehr schön ;) Also bleib dran :3

...zur Antwort

Die Frage kommt in 1-2 Stunden wieder on^^

Wolke ist grade nicht da und da haben wohl welche Mist gebaut^^ Geh wirklich mal auf FB und lies selbst nach ;)

...zur Antwort