Ich denke einfach dass die Schmetterlinge im Bauch Phase vielleicht zu Ende geht. Man gewöhnt sich aneinander. Ich glaube nicht dass das heißt dass du ihn nicht mehr liebst, wobei du das ja letztendlich selbst wissen musst. aber wenn du schon sagst du wärst unglaublich traurig ohne ihn und vermisst ihn schon nach einem tag kein kontakt mehr haben zeigt dir das ja dass er dir sehr wichtig ist. 

genieß die zeit die du hast mit ihm, es geht doch darum dass er dich glücklicher macht als wenn du alleine wärst und das tut er ja offenbar :)

...zur Antwort

Das Gefühl, dass man ohne den Partner keinen Spaß mehr an Dingen hat?

Hallo ihr Lieben, ich wollte einfach mal in die Runde fragen, ob jemand auch ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht hat,da aus meinem privaten Umfeld meiner meine Situation nachvollziehen kann. Ich habe seit einem Jahr einen Partner und wir sind sehr glücklich zusammen, wollen es auch langsam in Angriff nehmen zusammen zu ziehen und sind generell sehr glücklich. Es ist der erste Partner bei dem ich einfach ich selbst sein kann und wir uns zu 99% immer verstehen und einer Meinung sind es ist einfach wirklich alles perfekt. Jedoch habe ich ein Problem mit mir selbst,das mich stört. Ich möchte einfach so viel wie möglich mit meinem Partner machen und mit ihm Zeit verbringen,da wir uns wegen der Arbeit usw. Unter der Woche nur selten und deshalb eher am Wochenende sehen. Jedoch habe ich das Gefühl das ich Probleme mit meinem Selbstwertgefühl und Eifersucht habe,da ich wenn mein Partner am Wochenende mal was alleine mit alten Freunden oder Kollegen Unternehmen will (was eher selten ist, meistens verbringen wir die Wochenenden zusammen) ich innerlich total traurig und irgendwie auch eifersüchtig werde das er etwas ohne mich macht. Ich kann oft wirklich wenn er mir von seinen Plänen für das Wochenende erzählt an nichts anderes mehr denken und es nervt mich total. Ich habe auch immer schnell das Gefühl wenn er zum Beispiel die Woche viel zutun hat,dass ich ihm egal bin und ihm andere Sachen wichtiger sind also ich entwickel einfach schnell Minderwertigkeitsgefühle. Ich kenne auch seine Freunde und weiß das sie wenn sie alleine sind immer über andere Frauen reden,da sie Single sind stört mich das auch obwohl das etwas ist was unter Männer normal ist. Ich probiere oft alles um Zeit mit ihm zu verbringen und könnte mir gar nicht vorstellen an einem Freitag Abend mit einer Freundin etwas auszumachen und ihm zu sagen das ich keine Zeit habe. Ich habe bei dem Gedanken nicht mal Spaß daran ohne ihn etwas zu Unternehmen. Ich unternehme mit Freundinnen meistens etwas unter der Woche da ich ihn da sowieso nicht sehe. Das alles hört sich jetzt so an als müsste er sich wahrscheinlich total eingeengt fühlen aber das ist nicht der Fall,da ich ihm nicht zeige was in mir vor geht wenn er mal was anderes machen will,da ich selbst weiß das es total bescheuert ist und ich ihn eben nicht einengen und von mir distanzieren möchte.Er will selbst viel mit mir Unternehmen aber halt eben ab und zu auch mal was anderes. Mit meinen Ex Freunden hatte ich 2 mal die Erfahrung gemacht betrogen zu werden und schätze das meine Ängste auch daher kommen. Meine Angst ihn verlieren zu können weil eine andere Frau interessanter oder hübscher ist ist auch sehr groß. Ich denke das es ein Problem mit mir selbst ist und nicht an ihm liegt da er mir immer Aufmerksamkeit und Liebe schenkt, außerdem ist er sehr locker und ehrlich. & deshalb möchte ich gerne an mir selbst meine Einstellung ändern oder an mir arbeiten kann mir jemand Tipps geben oder hat diese Gefühle selbst durchlebt?

...zur Frage

Hi :) 

Das Gefühl hatte ich auch bei meinem Freund. Ich glaube, dass das nach einer Weile, nachdem die Honey moon phase zu Ende geht ein wenig einfacher wird. Ich bin jetzt 2 Jahre mit meinem zusammen und wir verstehen uns sehr gut. vor allem am anfang wollte ich gar nichts mehr sonst machen als mit ihm zeit zu verbringen. Ich war dann auch oft einfach genervt wenn ich mit meinen freunden was gemacht habe. 

Mittlerweile hat sich das eher ein wenig umgedreht. Ihm ist es wichtiger viel Zeit mit mir zu verbringen als mit, auch weil ich gerade umgezogen bin und viele neue Leute kennen lerne und einfach ganz viel in meinem Leben passiert. 

Wichtig ist denke ich dass du freunde oder freundinnen hast mit denen du darüber reden kannst. alles nur runterzuschlucken funktioniert auf dauer nicht, sonst wirst du nur unzufrieden oder genauso gestresst von der situation wie du jetzt auch schon bist. 

pass aber auf dass du ihn nicht zu sehr einengst. schon dass du schlechte laune kriegst wenn er dir von seinen plänen für die woche erzählt kann ihn einengen. und wichtig ist dass du mit ihm im gespräch bleibst und darüber redest wie es dir geht.

wünsche dir viel glück, 

LG :)

...zur Antwort

Glaube ich nicht. Manchmal tut man auch Dinge für Menschen obwohl man weiss dass es nicht richtig ist und man sich selbszbschlecht fühlt nachher.
Trotzdem tut man es weil der andere Mensch verzweifelt oder traurig ist.
Weiss nicht iszbeine schwierige Frage
LG :)

...zur Antwort

Hi du,
Wenn du es so formulieren magst., dann ja, es beginnt nämlich im Kopf und wird nicht besser. Hör auf damit oder Rede zumindest mit jemandem drüber.
Es kommt gar nicht so arg drauf an wie oder wie sehr du es machst, der Gedanke den du hast wenn du es überhaupt machst zeigt dass du ein probem hast,
Also hör auf damit und rede mit jemandem, sonst wird das we ein sog der dich immer mehr einschliesst
Hoffe du nimmst das an,
Wünsche dir in jedem fall alles gute.
Liebe grüsse

...zur Antwort

Nein ich glaube das Recht hat er nicht, kannst einfach eine Entschuldigung mit der Begründung Krankheit abgeben, jedenfalls ist das bei mir an der Schule so. :)

...zur Antwort

Glück Freiheit und Gleichheit..
Also ohne Freiheit kein Glück, da jeder individuelles Glück hat und das ohne Freiheit nicht ausleben kann..
Ohne Gleichheit kein Glück da sich sonst unser Gewissen an uns wendet ? Wenn es jemandem schlecht und mir gut geht geht es mir nicht 100 Prozent gut weil es dem Menschen nicht so gut geht oder er nicht die Möglichkeit zu dem gleichen Glück hat wie ich .
Ohne Gleichheit keine Freiheit weil es sonst nur preveligierte und "unterdrückte" gibt vielleicht ? Also den Zusammenhang finde ich am schwersten aber auf saß wäre ich jetzt so als erstes gekommen ;)

...zur Antwort