Eine Kreuzspinne, eigentlich harmlos. Ich fange auch Kreuzspinnen mit der Hand ein und trage sie wieder raus, wenn sich mal eine ins Haus verirrt.

...zur Antwort

Wahrscheinlich ja. Mirtazapin wirkt in der kleinen Anfangsdosis Schlaf fördernd und macht sehr müde. Wenn nach ein paar Wochen die Dosis erhöht wird, schlägt die Wirkung um und Mirtazapin wirkt stimmungsaufhellend und antriebsteigernd.

...zur Antwort

Mirtazapin hat die eigenartige Wirkung, dass es in niederer Dosis müde macht, in hoher Dosierung aber antidepressiv wirkt. da ist eine Überdosis zum Schlafen doch eher ungünstig.

...zur Antwort

Sertralin steigert den Antrieb vergleichsweise stark, da wäre es nicht so schlau, dieses aufputschende Medikament zur Nacht einzunehmen und sich so den Schlaf zu rauben.

...zur Antwort

Ein paar Antidepressiva verursachen tatsächlich Folgeschäden, allerdings ist Mirtazapin nicht darunter. Antidepressiva vom SSRI-Typ können Impotenz zur Folge haben, die nach dem Absetzen nicht immer wieder verschwindet. Ich habe noch nie davon gehört, dass Antidepressiva schizophren machen können, aber einige Medikamente, die als Stimmungsstabilisierer eingesetzt werden, sind schon verdächtig, auch Psychosen zu begünstigen, insbesondere die Antiepileptika, die man manisch-depressiven Patienten manchmal verordnet.

...zur Antwort

Es ist nicht ungewöhnlich, dass in der Anfangszeit eine Depression durch die Gabe von Medikamenten schlimmer wird, aber das geht schnell wieder vorbei.

...zur Antwort

Das bedeutet, dass du deine Samen in Pflanzerde einbuddelst und wartest, bis sie einen Trieb bildet. Danach kannst du sie in normale Erde einpflanzen. Substrat bedeutet einfach nur eine spezielle Bodenmischung, kann aber auch ganz normale Blumenerde bedeuten. 

...zur Antwort

Bei den Symptomen gehörst du zum Arzt. Zwar kann sich der Venlafaxin-Entzug so stark äußern, aber Blut im Stuhl ist schon sehr bedenklich und hat mit dem Entzug wenig zutun. Leider ist der Entzug bei einer solchen Umstellung kaum vermeidbar. Deine Beschwerden werden wohl erst aufhören, wenn Strattera zu wirken beginnt...das kann ein, zwei Wochen dauern.

...zur Antwort