Der GTI ab Bj. `08 - ´11 hat Probleme mit dem Kettenspanner, kanns nur bestätigen -.- ... alles natürlich nach Garantie. Aaaaalso lass den GTI, Vw hat es nicht drauf mit Ketten, der Golf R hat nen Zahnriemen... müsste ich nochmal entscheiden , ganz klar Golf R

...zur Antwort

Genau wegen solchen Späßen stand die Bundeswehr schon mehrere male im Fokus! Ich kann in diesem Sinne die Bundeswehr absolut verstehen wenn sie einen Wiedereinstieg verweigern.. Jeder ist seines Glückes Schmied

...zur Antwort

Das normale/dienstlich gelieferte Barrett sieht an den meisten Soldaten aus wie ein Affe da es viel zu weit herunter hängt, ein Kommando-Barrett finde ich, ist schöner anzusehn und angenehmer zu tragen da alles etwas kürzer/kleiner ist.

http://www.asmc.de/de/Bekleidung/Kopfbedeckung/Sonstiges/Barette

...zur Antwort

Ein Kamerad meines Zuges war im November 2012 dort, er meinte zwar das überall schwer bewaffnete Polizisten und Wachmänner des Hotels herumstehen, aber an für sich hat er nichts mitbekommen! Die Texte da unten machen dich ängstlicher als du eh schon bist... wenn man alles so genau nimmt gibt es genug Länder wo man nicht hin sollte ;) Ich glaube nur mal gehört zu haben, dass Mexiko City eine der gefährlichsten Städte weltweit sein sollte, wahrscheinlich aber auch nur ein "Stadtteil".

Mein Kamerad war lediglich nur in Cancun !!

...zur Antwort

Rundkappenschirme werden benutzt um ein schnelles absetzen der Infanterie zu gewährleisten, sie sind minimal steuerbar indem man an den Fangleinen zieht. Man nutzt sie um eine größere Menge an Soldaten abzusetzen weil sie punktuell landen, je nach Windsituation.

Fläschenfallschirme, wie wir Spezialzüge es benutzen, sind geeignet um aus großer Höhe eine große Strecke zurück zu legen um unbemerkt ans Ziel zu kommen, wie sich heraus liest werden sie genutzt um gezielter den gewünschten Punkt ansteuern zu können. Ich bin Fallschirmjäger/Springer

...zur Antwort

Auszug aus der ZDv 10/5 Anlage 1 (Nr. 103)

Das Haar männlicher Soldaten muss am Kopf anliegen oder so kurz geschnitten sein, dass Ohren und Augen nicht bedeckt werden. Es ist so zu tragen, dass bei aufrechter Kopfhaltung Uniform- und Hemdkragen nicht berührt werden. Nicht erlaubt sind besonders ausgefallene Haarschnitte (z.B. Pferdeschwänze, gezopfte Frisuren).

Ich würde meinen Soldaten sagen sie sollten sie kürzen, alleine schon weil es iwan schmerzt wenn man den ganzen Tag den Helm trägt. Aber es macht ehrlichgesagt schon den Eindruck du gehst wegen den Männern dort hin und nicht wegen der Bundeswehr selbst.

...zur Antwort

In der Grundausbildung wird dein Essen das der Kantine sein, nicht überall schmeckt es aber du bist froh wenn du essen kannst. Wenn du danach in deiner Stammeinheit bist kannst du im Mannschaftsheim essen gehn, schmeckt eig immer besser und es gibt einer große Auswahl, bei mir in der Kaserne ist es der "FKK Spezial" den man am meißten zu Gesicht bekommt (Fleischkäse mit Käse und Ei überbacken auf nem Brötchen).

Ein Fitnessraum hat die Kaserne auch, dort kannst du nach Dienstschluss trainieren gehn.

...zur Antwort
  1. Antrag auf Verkürzung 4 Jahre -> Degradierung -> Zeit absitzen bis DZE
  2. Psycholigische Schiene fahren, Nachteile wurden schon genannt
  3. Falls körperliche Beschwerden bestehen , wie Knieschmerzen; Rückenschmerzen und Co. kann ein DU-Verfahren den gewünschten Austritt bewirken.

Besser so, wie einen nicht Motivierten Soldaten in der Truppe zu haben der alle mit runterzieht! Ich agiere im Sinne der Truppe, nicht im Sinne des "noch Soldaten"

...zur Antwort

Grundausbildung wird durchegführt wie es in der ZDv steht, sollte somit alles gleich sein.... sollte!

Letztendlich gestaltet ein Ausbilder die Grundausbildung noch ein wenig attraktiver wenn er will, um die Männer / Frauen auf "Trapp" zu halten.

Es gibt kein am "härtesten". Das einzigste was hart ist, ist die Jahreszeit... und das ist der Sommer und der Winter ;)

...zur Antwort

Bei mir in der Kompanie sind sogar Berufssoldaten mit Mannschaftsdienstgraden, sie wurden lediglich nur zum Berufssoldaten ernannt, weil sie in Afghanistan lebensbedrohliche Wunden bei einer Explosion erlitten haben. Aufgrund ihrer Verletzungen wären sie im Zivilen Leben arbeitsunfähig gewesen, nun haben sie Arbeit im GeZi (Geschäftszimmer) und machen das Bürozeugs.

...zur Antwort

Nein, dass ist nicht möglich. Die ersten zwo Wochen wirst du auch in der Kaserne leben, auch am Wochenende! Erst danach kannst du am Wochenende heim, es sei denn du hast keinen Wochenenddienst ;)

...zur Antwort

Ihr werdet erst mal einen geeigneten Platz suchen, danach werdet ihr eure Zelte aufschlagen, Wassergräben ausheben und euer Lager rundum tarnen sodass ihr es selbst nicht mehr findet ;) Feuerstelle errichten und Stellungen ausheben und tarnen in denen ihr auch eure Nachtwache schiebt... (ja nicht einschlafen). Vermutlich wird ein Angriff eingeleitet und ihr übt den geschlossenen Feuerüberfall d.h. alle schießen gleichzeitig einen Schuss, damit der Feind keine ungefähre Anzahl von euch feststellen kann. (MG3 als verborgene Hauptkampfwaffe) Ihr übt die Gesprächsketten über die einzelnen Stellungen bis hin zum Gruppenführer und werdet wahrscheinlich in der Nacht völlig unangekündigt angegriffen und müsst zur Stellung rennen. Dies wird ausgiebig geübt und dann werdet ihr wieder in die Kaserne abziehen... Ich schätze auf 3-4 Tage. Viel Spaß :)

...zur Antwort

Guten Tag,

ich war bereits mehrere male in diesem Land und spreche somit aus Erfahrung. Man braucht kein auswärtiges Amt um sich Rat zu holen, den Rat kann man sich selber geben! Afghanistan ist ein sehr gefährliches Land und ich rate dir und deiner Freundin ausdrücklich davon ab dort "Urlaub" zu machen ! In diesem Land gibt es keinen Fleck an dem man sicher ist, außer ein Feldlager der Bundeswehr.

Solltest du dich doch entscheiden dort hin zu gehn, rate ich dir trotzdem von folgenden Orten ab da es dort extrem heiß zu geht:

  • Fayzabad
  • Kunduz
  • Talokan
  • Pol-e.Khomri
  • Khost
  • Chora
  • Kandahar
  • Herat

Wie du siehst, es ist fast überall ;) Meide die Gegenden glaube mir !

...zur Antwort

In Welchem Bataillon? Vllt weckst du mich morgens wenn ich noch ne halbe Stunde schlafen kann ;)

Auf jeden Fall wirds nicht leicht, AGA ist zwar eigentlich einheitlich aber jeder gestaltet sie trotzdem anders. Ihr werdet sehr sehr viel laufen (mal im Feldanzug mal im Sportanzug) Ihr werdet seeeeehr viel Marschieren. (Die Luftlandebrigade 26 bietet eine fantastische Hügel-Berglandschaft für stramme Waden)

Mach auf jeden Fall das was dir gesagt wird! Säubere deine Ausrüstung so wie es gesagt wird, und egal wie wenig Bock du noch hast weil es bereits 22 Uhr ist und du seit 05:00 Uhr wach bist, mach sie sauber ;) Ich hab bei meinen Rekruten penibelst darauf geachtet (war damals noch ein SaZ-Zug)

...zur Antwort

Kurz und knapp -> Kannst du vergessen, über die Folgen denken die meisten im jungen Alter nicht nach ;)

...zur Antwort

Könntest du ein Bild hinzufügen oder zumindest mal sagen von welchem Land du die Hundemarken meinst? Die Amerikaner haben ja andere wie wir Deutschen.

...zur Antwort

Es gibt keinen Gott! Ich habe zu ihm gebetet das mein Kamerad überlebt, doch starb er. Wenn es ein Gott geben sollte ist er ein Idiot weil er mir nicht geholfen hat obwohl ich betete.

Heuchelei³

Religion tötet Menschen seit Jahrhunderten, was soll daran gut sein?! Nur eine Waffe wird deinem Bruder dort helfen (falls er sie benötigt, wovon ich nicht ausgehe)

...zur Antwort