Facharzt, Komplementär Pulsatilla C30 Globuli

...zur Antwort

Gerade in dieser Einschleichphase bitte Alkohol weglassen. Generell auch aufs Auto und Führen von Maschinen verzichten.

...zur Antwort

Austrocknung ist immer ein schlechtes Zeichen, da ist das Produkt nicht das Richtige für Dich.

Mir helfen Hautpflegeprodukt für Neurodermitiker. Ich bin keiner, nutze sie aber, weil es einfach gute Hautpflege für sensible Haut ist. Mit Meersalz, sehr sanft und mit einer guten Pflegewirkung. Es gibt Reinigungsschaum, Waschemulsion, Gesichtscreme, Duschgel, Shampoo, alles mit etwas Meersalzanteil. 2 Marken dominieren hier auf dem deutschen Markt, beide sind m. E. gut.

...zur Antwort

Tinnitus und Zähneknirschen sind psychosomatisch, viel Schlafen ebenso. Geht es dir denn seelisch gut?

...zur Antwort

Ich würde eine Psychotherapie bei einem Psychologischen Psychotherapeuten empfehlen, das ist nichts schlimmes, sondern sehr wertvolle Hilfe, um wieder Lebensqualität zu erlangen - Zwangsgedanken, Hypochondrie, Angstgefühle kannst du dadurch bändigen. Und mit dem Hausarzt reden, um auch zu schauen, was es mit Atemnot und Herz auf sich hat - wahrscheinlich ist es psychosomatisch, aber körperliche Diagnostik wär ergänzend wohl sinnvoll.

...zur Antwort

Steht er auf mich (gay)?

Nen schönen Abend liebe Community!

Ich bin m13 und besuche die 8. Schulstufe. Letztes Jahr ist ein Neuer (jetzt bald m15) in die Klasse gekommen, er ist durchgefallen. Da ich alleine saß hat er sich neben mich gesetzt und wir wurden eigentlich gute Freunde (sind ca. das halbe Schuljahr immer nebeneinander gesessen). Er hat mich damals oft "berührt", z.B. im Nacken mit 2 Fingern während Mathe massieren, "zufällig" meine Oberschenkel berühren und die Hand dortlassen.

Er hat auch "typisch schwule Klischees", wie dass er einen Kopf von nem anderen Typen auf seine Weichteile drückt (halt Ohr auf Hose nicht Mund) oder sich auch mal kurz an den Lörres greift und sich kratzt. Auch trägt er eher auffällige Kleidung und pflegt sein Aussehen.

In den 9 Wochen Sommerferien (🇦🇹) haben wir nur einmal geschrieben, er hat mich gefragt ob wir wieder nebeneinander sitzen, tuns jz ned weil ich am 1. Schultag zu spät gekommen bin. Aber er schaut oft zu mir und bei Gruppenarbeiten will er oft mit mir im Team sein. Auch redet er mich oft an und hält dabei sein Gesicht nicht besonders weit von meinem entfernt.

Allerdings denke ich dass er nur aus Mitleid mit mir befreundet ist. Ich habe den Komplex dass ich mich immer runter mache. Aber bei ihm könnte es wirklich sein. Er und ich passen eigentlich überhaupt nicht zusammen. Er ist irre hübsch und beliebt und bei den Coolen, ich bin überhaupt nicht sozial, hab ein paar wenige Freunde und versuche gut auszusehen, aber schaffe es meiner Meinung nach nie. Tu mir irre schwer Knt aufrechtzuhalten. Auch deswegen, weil ich denke dass jeder mit mir aus Mitleid befreundet ist. Aber ich will mit ihm Knt. Ich glaube ich steh auch iwi auf ihn....

Aber er ist in ein Mädchen verknallt (hat er mir im Vertrauen erzählt). Mit anderen hat er auch viel mehr Körperkontakt, doch bei mir ist er "anders" Ich hab das Gefühl dass er mit mir flirtet. Aber wie gesagt, wir sind eigentlich zwei verschiedene Welten! Kann irgendwer die Situation deuten und/oder sagen was ich machen soll? Hab eher weniger Selbstvertrauen und wie gesagt, tue mir schwer bei sozialen Interaktionen. Hoffe mir kann wer helgen, sonst noch nen schönen Abend und Danke fürs Lesen :).

...zur Frage

Bitte mach dich nicht immer runter, sondern sag dir, dass du wertvoll bist. Denn du bist es.

...zur Antwort

Eine versteinerte Mimik kann auf eine Depression hindeuten. Ebenso die von dir angesprochene Freudlosigkeit. Depressionen sollten man so schnell wie möglich behandeln, da sie sich sonst gern mit einer hohen Rückfallrate chronifizieren. Optimal wäre, sie konsultiert einen Psychologen (psychotherapeutische Sprechstunde nutzen, das ist eine Bestellsprechstunde, also einfach vorher einen Psychologen anfragen und eine Vorstellung in der Sprechstunde für ein klärendes Gespräch vereinbaren). Das Problem ist natürlich, dass sie nicht darauf eingehen wird, wenn sie etwaige Nachfragen bereits abstreitet. Vielleicht kann auch eine andere Vertrauensperson mit ihr das Gespräch suchen. Klagt sie denn über weitere Probleme, wie Schlafstörungen, Appetitmangel, Brustenge, Rückenschmerzen? Über die körperliche Seite kommt man eher ins Gespräch. Das wären dann dazugehörige psychosomatische Symptome. Es kann natürlich auch nur ein vorübergehendes Stimmungstief sein, das sollte dann nach 1-3 Wochen spätestens vorbei sein. Deine Freundin kann sich glücklich schätzen, dass du hilfsbereit und aufmerksam bist, und über ihre Lage nachdenkst. Das wäre meine spontane Einschätzung, für weitergehende Fragen kannst mir gern schreiben.

...zur Antwort