Nein, ganz sicher nicht :-D
Die Haut, die Haare, die Wachstumsbeschleunigung und vieles weitere verändern sich im Laufe des Lebens. Wenn deine Haare mit 15 Jahren schnell wachsen, könnte das mit 18 schon ein Ende haben. Wir sind Menschen, keine Roboter

...zur Antwort

Im Haar gibt es bestimmte Wasserstoffbrücken. Diese werden zerbrochen, sobald deine Haare mit Wasser in Verbindung gelangen. Wenn du deine Haare trocknest, schließen dich diese Wasserstoffbrücken. Wenn du dann deine Haare in die gewünschte Form stylst (glätten, föhnen, locken, kreppen), wird die Restfeuchtigkeit dem Haar entzogen und das Haar bleibt in der gewünschten Form. Wenn du aber deine Haare wieder wäscht, dann lösen sich diese Wasserstoffbrücken erneut und das Haar wird wieder zu deiner Naturkrause.
Das Haar bleibt dauerhaft in einer Form, wenn du sie chemisch behandelst. Wenn du nur mit Wasser und Geräten arbeitest, passiert nichts.
Herzliche Grüße!

...zur Antwort

Ich als Friseurin kann dir keinen erklärbaren Grund für dein „Jucken“ nennen. Du tust schon jegliche Dinge an Pflege, die so eine „Bartschaft“ benötigt. Vielleicht solltest du mal eher zum Hautarzt und dich durchchecken lassen?
Herzliche Grüße!

...zur Antwort

Ich als Friseurin kann dir den Grund genau sagen: selbst experimentieren.
Ob du es glaubst oder nicht aber die Farb Produkte in der Drogerie sind komplett anders wie die Farben, die man im Salon benutzt. Wir Friseure besuchen eine harte 3 jährige Ausbildung, um zu lernen, wie man mit Farben umgeht. Ich find es daher wirklich unfair, wenn sich Leute die Haare selbst färben. Genauso regt es mich sehr auf, dass es überhaupt noch Farb Produkte in der Drogerie gibt. Wozu gibt es denn dann Friseure, wenn man sich selbst die Haare färben kann? Naja und letztendlich werden sie grün. Und dann wundert man sich ^^
Naja wie dem auch sei....
Das liegt an der Pigmentierung deine Haare. Jeder Mensch hat unterschiedliche Pigmente im Haar. Der Grund, weshalb deine Haare so fleckig sind ist zum einen, wie schon gesagt, Selbstexperimentierung, aber kommt es natürlich auch drauf an, welche Farben du noch im Haar sitzen hast. Farben und Tönungen waschen sich nie 100% raus, es sei denn, du lässt sie raus wachsen. Jede Färbung hinterlässt Spuren, was letztendlich dazu führen kann, dass sich die Pigmente nicht regelrecht verteilen. Bei grünem Haar musst du mit Komplementärfarben arbeiten. Es ist genau dasselbe wie bei der Schminke. Hast du Rötungen = benutzt du grünen Concealer. Neutralisiert in dem Fall die roten Stellen und lässt die Haut ebenmäßig aussehen. Bei grünem Haar musst du also zu rot greifen. Rot heißt nicht immer Feuerrot, aber auf eine Hellerfärbung und vorallem türkise Directions kannst du in diesem Fall vergessen. Es gibt einen Farbton und eine Farbtiefe. Das bedeutet, du könntest eine 1-2 dunkler nuancierte Farbe nehmen, mit einem roten Unterton, um das Grün zu kaschieren. Ich würde aber jetzt auch nicht gerne weiter erklären, denn dies ist und bleibt ein Fall der Friseurin. Wag dich doch mal hin. Wären dir deine Haare wichtig, würdest du Geld dafür ausgeben statt für Directions, die dir sowieso nach 3 Haarwäschen wieder raus wächst.

Lg

...zur Antwort

Im Lotto gibt es doch genug von diesen Mentholdingern? Bei uns jedenfalls

...zur Antwort

Ich hab eben schon so eine ähnliche Frage beantwortet. Ich bin Friseurin und war kürzlich auf einem Seminar für Trendschnitte und Farben im Jahre 2018. Diese Frisur war mit dabei. Jedem ist selbst überlassen, was er tragen möchte und jeder muss jedem selbst gefallen. Die Frisur ist nicht so mein Ding, kann einen Mann aber echt attraktiv aussehen lassen. Zudem muss man solche Haare auch gut pflegen.

Lg

...zur Antwort

Ich als Friseurin muss sagen, dass diese Frisur immer wieder zum Trend wird. Ich war kürzlich auf einem Seminar für Trendschnitte und Farben im Jahre 2018 und ob du es glaubst oder nicht, diese Frisur war mit dabei. Ich würde sagen, steht nicht jedem, kann aber echt attraktiv aussehen lassen

...zur Antwort

Hallo hattypotter234
es gibt in der Kosmetikbranche Concealer, die nennen sich „Color Correcting“. Die Concealer haben eine bestimmte Farbe, z.B Grün, Gelb, Pfirsichfarbe. Zuerst solltest du schauen, welche Farbe deine Augenringe haben. Sind sie eher lila oder eher blau? Dann musst du versuchen, dementsprechend mit der Komplementärfarbe zu arbeiten. Hast du lila Augenringe = arbeitest du mit gelben Concealer. Hast du blaue Augenringe = arbeitest du mit pfirsichfarbendem Concealer. Da du mit der Gegenfarbe arbeitest, kaschiert es deine Augenringe stärker. Grüner Concealer ist z.B perfekt für Rötungen. Diese trägst du vor deinem Make-Up und deinem normalen Concealer auf. Sprich, vor der kompletten Grundierung. Anschließend arbeitest du es gut in die Haut ein. Am besten mit einem angefeuchteten Beauty Schwamm. Danach trägst du wie gewohnt zuerst dein Make-Up auf und blendest dies ebenso gut in die Haut ein. Zum Schluss kommt der normale Concealer. Hier spielt die Farbe eine bedeutende Rolle. Concealer sollten 1-2 Farbtöne heller sein, als dein Make-Up. Zu helle Concealer decken die Augenringe nicht ab, sondern verstärken sie nur nich. Aber auch WIE du deinen Concealer aufträgst, ist wichtig. Du solltest den Concealer nie direkt (nur) auf deine Augenringe auftragen. Heller bedeutet eigentlich immer = stellen werden hervorgehoben. Indem du dein Concealer gezielt auf deine Augenringe platzierst, hebst du sie logischerweise hervor. Du solltest den Concealer in „Dreiecksform“ auftragen, damit es ein ebenmäßigeres Bild ergibt. (siehe Bild).
Abschließend ist es wichtig, deine Grundierung gut mit einem Loosepowder zu setten. Damit lässt du deine Haut auch matter aussehen, welches wiederum die Augenringe kaschiert.

Ich hoffe ich konnte helfen

Lg

...zur Antwort

Deine Haare könnten Orange werden, denn die Komplementärfarbe von Blau ist nunmal Orange. Allerdings MUSS es das nicht, denn es kommt ganz auf deine Haare und auf die Pigmentierung der Produkte die du benutzt an. Ich persönlich würde an diesem Punkt den Schritt zum Friseur wagen, denn mit Haarfarben, vorallem wenn es die reinste Katastrophe geworden sind, ist nicht zu spaßen.

Lg

...zur Antwort

Man kann eine Intensivtönung heller bekommen, wenn man höhere Prozente an Oxidation hat. Ich würde an deiner Stelle 12% benutzen, allerdings macht das nicht viel aus, denn die Farbtiefe ist nunmal dunkel. Da lohnt es sich dann viel mehr, einfach vom Grundton her eine hellere Farbe zu kaufen

Lg

...zur Antwort

Hey hey. Ich bin Friseurin und habe hier ein paar Tipps für dich:

Das erste wäre, zum Friseur zu gehen. Die Farben auf der Drogerie haben eine ganz andere Wirkung und einen ganz anderen Mischungsverhältnis als die Friseurexklusive Farben. Selbstfärbung (vorallem mit Blondtönen) tendiert sehr oft zu einem Grünstich, der unfassbar schlimm aussieht. Die Komplementärfarbe (Gegenfarbe) von grün ist rot. Du müsstest dann (wenn deine Haare einen Grünstich annehmen) deine Haare in einem leichten rotstichtigem Ton färben. Dies lenkt ja dann total von dem „Kundenwunsch“ in diesem Fall das aschige ab. Deshalb ist es immer sehr ratsam zum Friseur zu gehen. Bevor ich Friseurin wurde, habe ich mir auch keine Gedanken gemacht und immer selbst gefärbt. „Ach was könnte denn schon schlimmes passieren, das ist doch dasselbe was der Friseur auch macht“, „Ich zahle doch nicht so viel Geld für einen Friseurbesuch“ und und und. Aber seit ich diesen Beruf ausübe, weiß ich endlich WIESO man sich die Haare nicht selbst färben sollte. Es geht auch nicht darum, dass dir die Haare ausfallen und du Kahlstellen bekommst. Es geht darum, dass du dein gewünschtes Ergebnis niemals selbst und ebenmäßig erzeugen kannst. Und schon gar nicht mit Drogerie Produkten, wo diese ganzen Konzentrate in der Farbe überhaupt nichts mit einer Färbung zutun haben.

Nun zum Thema:
Wenn du einen Goldstich im Haare hast, musst du ebenfalls mit einer Komplementärfarbe arbeiten. Hast du Gelbe (goldige) Haare = musst du mit Blaustich arbeiten. Dies wäre z.B Silbershampoo, Tönung mit Blaustichen etc. Der Friseur würde dir damit es wie auf dem Bild aussehen kann noch ein paar Foliensträhnen setzen (wenn nötig, ich weiß ja nicht wie deine Haarfarbe aussieht) und anschließend würde sie dir eine Pastell Coloration drauf geben, welches die goldene Pigmente aus deinen Haaren zieht und diese aschiger macht. Sie wird dir zu hundert Prozent auch Silbershampoo empfehlen.

Haare färben ist nicht einfach nach Rossmann gehen und sich irgendeine Farbe kaufen, in der Hoffnung sie werden wie auf dem Bild auf der Packung. Friseure üben dafür eine sehr harte Ausbildung aus und müssen das alles in 3 Jahren lernen. Wenn es jeder einfach könnte, müssten wir den Beruf nicht erlernen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Asiatisches Haar ist mitunter das Haar, das am schlechtesten Farbe annimmt. Vorallem Blondierung. Eigentlich sollte deine Friseurin oder dein Friseur dir vorher die Risiken erklären und dir genau erläutern, dass deine Haare einfach nicht so hell werden KÖNNEN ohne sie derbe zu schädigen. Wir südländer und mitunter auch Asiaten haben super viele Rotpigmene vom Haar. Darauf reagiert die Blondierung mit einem gelben oder einem orangen Tonfarbe. Außerdem hellt eine Blondierung mit 12% leider nur 4-5 Tonstufen auf, d.H wenn du schon sehr dunkle Haare hast und sie dir ein mal aufblondierst, bist du noch sehr im 4/-5/ Bereich (Mittel-hellbraun) und dazu halt auch dementsprechend orange oder gelbstichig. Du kannst deine Haare zig mal mit Silbershampoo waschen oder ganz viel Glossys und Tönungen drüber geben, du wirst diese aschige Farbe im Leben nie mit ein mal blondieren bekommen. Meine Chefin sagt mir immer: du musst dich entscheiden zwischen Aschiger Haarfarbe oder Kaugummihaaren. Du musst wirklich platin blond werden um überhaupt gegen den Rotstich arbeiten zu können. Und das allein kostet dich schon sehr sehr sehr SEHR viel Geld und Nerven. Ich hatte auch den Wunsch als südländerin aschig zu werden, nur leider geht es halt sehr schlecht bei uns. Es gibt etwas das kennt sich „Olaplex“. Schützt die Haare vor und nach dem blondieren. Aber ich glaube nicht mal Olaplex würde bei deinem asiatischen Haar mithalten. Mir ist der Traum auch zerplatzt. Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche und ich hoffe du kriegst das irgendwie hin.

Ps: gute Friseure erkennt man daran, dass sie dir (obwohl du so gut bezahlen wirst) auch die Risiken nennen. Du kannst eine Friseurin sogar anzeigen, wenn sie dich vor dem färben nicht gesagt hat, dass es vielleicht nicht so klappen könnte wie du es dir wünscht. Quasi gibt es da keinen richtigen „mündlichen Vertrag“.

Lg

...zur Antwort

Einverständlichen Sex mit einem damals 15 jährigem Mädchen?

Liebe Community,

wie in meiner Frage schon erwähnt hatte ich vor knapp 3 Monate Sex mit einer 15 jährigen. War auch alles schön und gut, es beruhte auch alles auf Einverständnis beiderseits und wir hatten unseren Spaß.

Da ich aber schon Anfang 40 bin, weiß ich das es nicht richtig war. Nur stellt sich mir jetzt dir Frage, was würde passieren wenn es ganz anders rauskommen würde wie es eigentlich geschehen ist?

Ok, sie war 15 jetzt 16 und geht noch zur Schule. Ich bin 40, ledig und ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann. Anfangs war es noch spannend alles auf geheime Basis zu veranstalten. Ich bin jeden Monat knapp um die 300km angereist damit wir uns sehen können. Sie war immer sehr erfreut, was mich dann natürlich auch sehr gefreut hat. Bei unseren ersten Treffen sind wir erstmals ganz normal essen gegangen und haben uns kennegelernt. Zum Geschlechtsverkehr kam also erst beim 5. oder 6. Treffen. Was auch im Hotelzimmer vonstatten ging, da wir wegen ihren Eltern nicht zu ihr konnten und mein Haus einfach zu weit weg war!

Aber da ich mir meiner Schuld bewusst worden war, möchte ich das ganze jetzt beenden, nur besteht bei mir die Angst das sie alles ganz anders dastellen könnte, als es in Realität eigentlich abgelaufen war.

Wie schon erwähnt, leite ich erfolgreich ein großes Unternehmen und wenn das rauskommt kann ich direkt dicht machen.

Ich weiß das ich falsch gehandelt habe und sie in dem Fall auch verletzten werde, aber da ist mir meine Zukunft und mein Ruf wichtiger als diese Treffen.

Falls sie falsche Vorwürfe gegen mich erheben wird, was würde schlichtweg auf mich zukommen. Ich meine, in dem Sinne habe ich gegen nichts verstoßen oder etwas getan was sie nicht wollte.

Ich habe ihr auch zahlreiche Sms geschrieben wo drinne steht, dass nichts passieren muss was sie nicht will. Worauf sie auch jedesmal mit für mich in dem Sinne positives geantwortet hat!

Ich bedanke mich im voraus für Eure Antworteten!

Lg Lucas

...zur Frage

Weil mein Ruf zerstört wiiiiird. Nid deiner!

...zur Antwort

Locken durch Blondierung weg?

Hey! Am Mittwoch (8.11.17) war ich beim Friseur. Ich bin direkt nach der Schule (15:30 hatte ich den Termin) hingegangen. Ich kenne die Friseurin eigentlich recht gut, da sie die Mutter einer Freundin von mir ist. Sie saß 3 Stunden an meinen Haaren (hat es viel zu blond gemacht, da ich mehr braun haben wollte). Nächste Woche Freitag (17.11.17) habe ich den nächsten Termin um das Ganze wieder zu "korrigieren", denn es sieht irgendwie aus wie eine kleine 'Katastrophe'.

Sie hat meine Haare, nachdem sie geföhnt hat geglättet und mich dann somit "entlassen". Ich war nicht so unbegeistert, jedoch nach einigen Stunden fiel mir auf, dass es so gar nicht das war, was ich wollte.

Gestern Abend war ich duschen und meine Locken waren, nachdem ich meine Haare trocknen lassen habe, irgendwie nur noch zur Hälfte da. Ich habe schulterlanges Haar und schon immer Locken gehabt, jedoch sind die jetzt irgendwie nur noch teilweise da. Der Rest sieht einfach nur strohig aus. (Die Kur für meine Haare soll ich einmal die Woche reinmachen)

Nun habe ich Angst, dass durch die Blondierung meine Locken 'verschwunden' sind. Ich habe auch Angst davor, dass durch die Tönung, die ich am Freitag nächste Woche haben möchte, meine Haare richtig kaputt macht. Oder meine Haare dann total ekelig und strohig aussehen (auch, dass die Farbe dann total blöd wird)

Wäre eine Tönung vielleicht sogar doch irgendwie ratsam/besser? An meinem Haaransatz sind meine Haare braun getönt und fühlen sich recht weich und schön an.

Ich bitte um Rat..

...zur Frage

Hallo liebe cismuffin,
ich als Friseurin kann dir nur sagen: lass die Finger von blondieren OHNE OLAPLEX!
Blondierung ist ein Produkt, in dem sehr viel Ammoniak enthalten ist. Und sehr viele andere Stoffe, die die Struktur der Haare schädigt. Ja es kann sein, dass deine Locken durch die Blondierung nur noch „aushängen“, da diese enthaltene Stoffe auch deine Schuppenschicht angreift. Die Schuppenschicht des Haares musst du dir wie ein Tannenzapfen vorstellen und je mehr du deine Haare mit dem färben schädigst, desto aufgerauter werden deine Haare. Eine intensive Pflegekur kann helfen, die Schuppenschicht zu schließen und zu glätten aber auf Dauer ist das glaube ich gar keine Lösung für dein Problem. Solche Haarfarben muss man ja mal immer wieder nachfärben. Ich rate niemandem davon ab, sich die Haare zu blondieren und/oder zu färben, aber man sollte (auch als Friseurin) wirklich genug Informationen darüber haben, ob das überhaupt mit den vorhandenen Produkten funktioniert. Man muss ja auf den Kundenwunsch eingehen aber so 1zu1 bekommt man nie das hin, was der Kunde sich wünscht.
Bin jetzt total vom Thema abgewichen 😂
Ja, Blondierung und andere Stoffe haben Einfluss auf deine Gegebenheiten. Eine Tönung sollte das ganze aber wieder legen, denn eine Tönung ist im Grunde eine indirekte „Pflege“ mit Farbpigmenten und sehr wenig Ammoniak Gehalt. Frag mal deine Friseurin nach einem Glossing. Von super tollen gesunden Haaren kannst du erstmal träumen, das sind sich viele Kunden nach dem blondieren auch gar nicht bewusst. Jetzt heißt es nur: über tönen lassen und PFLEGEN PFLEGEN PFLEGEN! Dazu noch eine Info: eine Haarspülung ist KEINE! Pflege sondern ein „Weichspüler“ für die Schuppenschicht. Sorgt für bessere Kämmbarkeit usw usw. Da würde ich eher eine Pflegekur empfehlen. Haare dürfen auch nicht überpflegt werden, denn dadurch kann man die Haare tatsächlich auch schädigen

Lg, meltem

...zur Antwort