Ciao, okmijn12, der Gegenstand im Hintergrund mit den Löchern und der kleinen Kanne ist ein "Mignon des Dames" - eine Art Wärmeflasche dieser Zeit:

http://www.gholtmann.de/media/Bilder/MignondesDames.jpg

Vermeer wollte ursprünglich, wie du an der dunklen Stelle an der Wand gut wahrnehmen kannst, einen Korb malen. Wahrscheinlich mit Wäsche. Dies hätte jedoch den Blick vom "Milchmädchen" abgelenkt.

In Körben, wie einer an der Wand hängt, wurde damals Brot aufbewahrt, da die Mäuse so schlecht dazu kamen. Der Gegenstand daneben wurde "Marktemmer" genannt. Ein "Markt-Eimer"

...zur Antwort

Ciao! - Kommt drauf an, wohin ihr fahrt und welchen Supermarkt ihr nutzen wollt! -

Ich sende dir einen Link, von dem du die Öffnungszeiten der Supermercati hier sehen kannst. In den Touristik-Städten sind auf jeden Fall die grösseren Märkte geöffnet (Billa, Coop, Penny, Lidl etc.)

http://www.aperture-supermercati.it/

...zur Antwort

zur Brennenden Giraffe:

Der Figur fehlt das Gesicht. Ihre Körperhaltung deutet an, dass sie sich, wie ein Schlafwandler um Gleichgewicht bemüht. Ihre Arme sind weit von ihrem Körper abgespreizt, um eventuelle Hindernisse zu ertasten. Aus ihrem Brustkorb und ihrem linken Oberschenkel ragen Schubläden, deren Inhalt in der Dunkelheit verborgen bleibt. Diese Schubladen sind bei Dali immer ein Hinweis auf das Unbewusste, auf etwas außerhalb des menschlichen Kontrollbereichs.Die beiden großen, weiblichen Figuren werden durch Krücken in ihren Positionen gehalten, für Dali Symbole für die menschlichen Schwächen ,ohne Krücken wäre die Menschheit verloren.

Quelle: http://josef.ff-net.at/picassomiro/salvador%20dali/text36brennende_giraffe.htm

zur "Fliessenden Zeit" wäre zu sagen, die fließenden Uhren gehören zu den Markenzeichen Dalis, wobei der Künstler sie als Symbol für die Allgegenwart und die Macht der Zeit gegenüber der Menschheit einsetzte.

Wie sagte Dali? "Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft".

LG

...zur Antwort

du kannst ruhig bohren! - dort wo du die Löcher haben willst, mit einem Stanley-Messer ein kleineres "Kreuz" schneiden. Dann mit einem feuchten Tuch oder Schwämmchen die Stelle antupfen. Dann kannst du das "Kreuz" öffnen, und einfach normal bohren. Wenn du fertig bist, also den Dübel eingesetzt hast, mit ein wenig Tapenkleister die aufgeschlagenen Tapetenteilchen wieder befestigen.... e voilá - alles in Ordnung!

LG

...zur Antwort

ciao! Generell bitte niemals (!!!!) selbst mit Hausmitteln rangehen! - In welchem Zustand der Firnis ist, wirst du als Laie nicht feststellen können: Kartoffeln, Brot etc. sind NICHT geeignet! Zwiebeln kann alles noch ärger machen, denn sie enthalten Säuren! (Vielleicht kommt noch ein Tipp mit "Schmutzradiere" - bitte auch das nicht probieren!

Also: Wenn dir das "Leben deiner Erbstücke" ein kleinwenig am Herzen liegt, lass bitte einen Fachmann ran!

BITTE LESEN!!!

http://www.rinaldin.it/deu/RvDeu/Rv2coPuliz.htm

...zur Antwort

ciao - sehr gerne wird dafür Eichendorff herangezogen (http://www.zum.de/Faecher/D/BW/gym/romantik/index.htm)

für den Realismus Marie von Ebner- Eschenbach

gedichte.xbib.de/gedicht_Ebner-Eschenbach.htm

LG

...zur Antwort

Ciao - mit über 20 "zu alt"??? - die meisten Studenten sind "über 20"!!

Für Bildung, für "Lernen" kann man nicht "zu alt" sein...., das ganze Leben ist einziger Lernvorgang. Sobald man dies aufgibt, ist man wirklich "zu alt"....

Du benötigst auch keine Bücher, die definieren, was "Bildung" sei, was man wissen "muss" - denn es gibt zum Glücke "persönliche Interessen" - diese auszubilden und zu vervollständigen sollte dein Ziel sein, und nicht, was irgendein Autor als "Bildungsmuss" oktroyiert!

LG

...zur Antwort

Ciao, bezüglich der Lage wirst du wohl Bescheid wissen... (Norditalien....)

Das Wetter - gemischt, im Sommer manchmal sehr heiss, aber nicht so schwül und drückend wie in südlicheren Teilen dieser Region.

Menschen? - Des sommers jede Menge, manchmal schon zuviele.

Seit die Kanalisation seit einigen Jahren verbessert ist, ist auch die Wasserqualität besser geworden.

Klima? Sehr mild, mediterran.

Atmosphäre - kommt drauf an .... an den Campingplätzen mit Sicherheit eine andere, als im Corte Valier....

Das Gute daran ist, es ist eine Region, von der aus man ein unheimlich grosses Angebot an Tagestouren hat. Von Bootsfahrten bis zu Ausflügen nach Verona, Venedig, Padua, Cremona, bis nach Bozen!

http://www.alpensicht.com/italien-gardasee_sehenswertes.htm

Also: Viel Spass!

...zur Antwort

ciao XDJovanXD - wenn du einer Italienerin das Gefühl gibst, sie sei eine "durchschnittliche Italienerin" - dann brauchst du dich gar nicht zu engagieren.

Wir Frauen in Italien mögen Männer, die ehrlich, höflich und intelligent sind, uns respektieren und uns das Gefühl geben, dass "SIE" etwas besonderes sind, so besonders, dass sie (die Männer!!) es verdienen, dass wir unsere Zeit mit ihnen verbringen.

LG

...zur Antwort

ciao, nela60 - es gibt 2 Möglichkeiten, die erste:

http://www.puppenmarken.de/kopfmarken.htm

scrolle ganz hinunter, dann findest du entweder die Fa. E. Maar und Sohn ... daneben eine Plastikpuppe de facto ohne Wert - eine "Unbekannte Marke" - wahrscheinlich aus Asien.

Sollte die Marke deiner Puppe anders aussehen, kannst du dich an die "Puppensammler" wenden, die gerne Auskunft geben:

...zur Antwort

ciao, CocoKamp, Andy Warhol schuf ursprünglich seine "Campbell Soup Can art canvas Serie" (1960) Warhol erklärte, dass die Bilder nichts vertreten. Keine Absicht, kein Konzept und keine Bedeutung...

Warhol war ein grosser Verehrer der Monroe. Ihren Tod verglich er - in einem Interview - mit einer "Konserven-Dose".... Benutzt, geleert, weggeworfen.

Das war seine Ansicht über das Leben von Marilyn.....

LG

...zur Antwort

ciao, soviel ich mich erinnere, waren Goethe, Schiller, Lord Byron, Shakespeare, Brodskij, Rilke, Emerson, etc.etc. alles Männer...

also....

;-)

...zur Antwort

ciao, ein Theologe ist jemand, der Theologie studiert hat, also "die Lehre von Gott" - es besagt jedoch nicht, dass er Priester ist..

Profiliert heisst nichts anderes als "bedeutend"....

Dieser Herr ist/war also ein "Gottesgelehrter" und bedeutender Vertreter der Bekennenden Kirche.

LG

...zur Antwort