American Bully xxl, Pitbull in Wohnung etc.

Hi,

ich möchte kurz was erklären und euren Feedback erhalten was Ihr über meine Meinung denkt.

Geschichte:

Ein Freund von mir wohnt aus Finanziellen Gründen vorübergehend bei einer Bekannten. Vor etwas 1. Monat hat er von Freunden den Pitbull übernommen, da diese nicht mehr mit der Haltung klar kamen. Auf jeden Fall schwimmt mein Kumpel nicht in Geld, er hat viele Dinge abzubezahlen und ist derzeit auch arbeitslos, auch sind seine Ausgaben recht hoch, da er allein für sein Auto knapp 400€ mon. bezahlt Er lebt über seine Verhältnisse. Nun hat er mir vor 2 Tagen gesagt, dass er sich einen American Bully xxl holen möchte. Nun komme ich zum Punkt..

Da wir eventuell eine WG starten wollen und darüber reden möchten. es regt mich auf wie "unzuverlässig" er sich verhält. Ich zB bin wirklich sau tierlieb und am liebsten hätte ich auch ein Hund, doch schaffe ich mir keinen an weil ich 1. durch die Arbeit nicht die Zeit habe (ich weiß wie das alles abläuft, bin in meinem Umfeld mit Hunden groß geworden usw.) und 2. ist es LEIDER sehr schwer eine Wohnung mit einem Hund zu finden. Ich habe es selbst gemerkt als ich früher noch bei meinen Eltern gelebt habe und auch jetzt bekomme ich das durch meine Freunde sowie bekam ich es durch meine Cousine mit. Egal ob "klein" oder "groß" aber desto größer der Hund, desto schwieriger und VOR ALLEM wird es schwer wenn man sich solche Hunde zulegt.. VERSTEHT MICH NICHT FALSCH.. Ich finde es nicht richtig solche Vorurteile gegenüber solche Hunde zu haben, jedoch ist zu viel in der Vergangenheit passiert, (DANK DEN MENSCHEN!!! - JEDES LEBEWESEN WIRD FRIEDSAM GEBOREN) und das erschwert auch die Wohnungssuche. Vor allem.. wenn er eine Arbeit wieder gefunden hat, wie stellt er sich das dann mit der Zeit vor? Natürlich würde ich auch gassi gehen usw. Ich bin kein Mensch der sagt "DEIN HUND, DEINE VERANTWORTUNG, ICH KÜMMERE MICH NULL" aber ich bin von morgens bis abends unterwegs und 3x Woche bin ich jeweils für 2 Std. im Fitnessstudio.. Auch aus diesen Gründen schaffe ich mir bewusst KEIN Hund an, weil ich derzeit keine Zeit haben werde und das wird sich bei Ihn wohl auch noch ändern!!! Man kann kein Hund den ganzen Tag in der Wohnung lassen und früh morgens und abends gassi gehen, SORRY aber das finde ich nicht richtig und es tut mir Leid den Hund gegenüber. Vor allem hat er nicht einmal das Geld dafür, da Hunde nun einmal Geld kosten. Es gehört viel dazu als seinen Hund NUR die Liebe zu schenken. Man muss realistisch bleiben und sich noch einen Hund zuzulegen finde ich ziemlich verantwortungslos!

Soweit ich weiß sind diese Hunde, Listenhunde. Da muss man auch einiges beachten usw. und so wie ich Ihn einschätze wird er was die "Steuer" betreffen darauf verzichten, um nur an Geld zu sparen.

Heute kommt er. ICH WILL IHN ALLES SAGEN WAS ICH HIER GESCHRIEBEN HABE, UND NOCH EINIGES MEHR WAS ICH HIER NICHT AUFSCHRIEB!

Was hält Ihr davon und habt Ihr Erfahrungen?? Würde mich über jeden Tipp usw. freuen.

Hund, Vermieter, pitbull, Listenhunde, American Bully
8 Antworten
krankenversichrung? schulden? wer übernimmt das?

hi eben grad hat mich meine freundin angerufen und ist total aufgebracht. leider kann ich ihr nicht helfen aber ich komm mal zum punkt...

sie ist seit letztes jahr nicht krankenversichert, sucht einen job ist aber dabei bisher erfolgslos. sie erhält kein geld vom staat ist aber bei der agentur für arbeit gemeldet, als ausbildungssuchend. auf jeden fall war sie bei der krankenkasse warum auch immer und es hieß das sie offene beiträge hat. sie hat sich aber letztes jahr bei der krankenkasse abgemeldet und wundert sich wieso sie plötzlich beiträge zahlen soll ab da wo sie sich abgemldet hat? es hieß dann das man sie nicht abgemeldet hat weil man in deutscland OHNE versicherung nicht herum laufen darf.

das sagte ich ihr auch. die krankenkasse meinte sie ist ausbildungssuchend gemeldet und das sie eig. noch versichert war O.O

das verwirrt mich was sie erzählt.. na ja auf jeden fall meinten die dann zu ihr sie soll sich bei der staat melden, also einen antrag anfordern und die rückstände übernehmen sie..

sie hat da angerufen na ja und jetzt muss sie erstmal einen antrag stellen und ein termin bekommen. ich meinte sie soll das erstmal machen um zu sehen was passiert. ich will ihr gerne helfen..wisst ihr was da jetzt genau los ist? bin bissi verwirrt und na ja ich weiß auch nicht.

na ja ich hoffe ich habs gut erklärt weil ich schnell geschrieben habe.

keine unnötigen antworten. danke

Schulden, Krankenversicherung, Arbeitsamt, Krankenkasse, Sozialamt
12 Antworten