Schwangerschaft? BITTE SOFORT HILFE!?

Hallo Leute ich brauche DRINGEND EINE MEINUNG BZW HILFE

Ich bin 14 Jahre alt und liege mit einer Inkontinenz im Krankenhaus... mir gehts gut, keine Sorge. Sie wollen einen schwangerschaftstest machen, der gestern erfolgte, aber die Auswertung dauert noch einen Tag... Ich bin viel zu aufgeregt wegen dem Ergebnis, weil es theoretisch möglich wäre...

Meine Periode ist seitdem übrigens immer ausgefallen (also dieser eine Zyklus, der eigentlich vor 3 Wochen hätte kommen sollen)

Nämlich war ich letztes Schuljahr mit meiner Klasse auf Klassenfahrt in Trier (war echt cool), ...

(Die Frage, die ich gleich stellen werde, wird für manche echt bescheuert klingen, oder zumindest so, als wäre ich ziemlich dumm... naja Tatsache ist, dass ich sehr vieles weiß, aber mich eben nie irgendwie von selbst hingehockt habe und mich über so etwas informiert hab...)

...Wie dem auch sei, jedenfalls kam fast jede Nacht ein Junge aus meiner Klasse in unser Zimmer und wir haben Wahrheit oder Pflicht gespielt und so weiter... DANN kam die Aufgabe, ich solle mit ihm die Unterhose tauschen. Taten wir auch, war zwar in dem Moment und auch noch eine Woche später noch witzig, aber mittlerweile ist eine SS leider nicht auszuschließen...

Geschlechtsverkehr hatten wir nicht... hatte ich auch sonst nie (also nicht, dass ich wüsste, auch kein Petting)

Meine Periode ist seitdem übrigens immer ausgefallen (also dieser eine Zyklus, der eigentlich vor 3 Wochen hätte kommen sollen)

Kommen wir zur Frage...

Kann es sein, dass er ,,Reste" von seiner ,,Flüssigkeit" in der Unterhose hatte und ich jetzt schwanger bin?

Das ganze ist fast genau 2 Monate her, mein Unterbauch wölbt sich langsam immer mehr, Übelkeit habe ich teilweise, aber so gut wie ohne Erbrechen, und meine Brüste tun auch nur minimal weh.

Besteht die Chance?

Vielen Dank fürs Zeit nehmen, bedeutet mir sehr viel!!😙

Eure Lucy

...zur Frage

Sperma überlebt außerhalb des Körpers nicht lange. Daher hätte es frisch sein müssen und hätte die Unterhose einen nassen Fleck gehabt, hättest du das wohl bemerkt.

Das Ergebnis wollen sie dir wahrscheinlich einfach nur in Beisein deiner Eltern sagen. Aber bist du dir sicher, dass es ein Schwangerschaftstest ist? Normal machen die den nämlich über Blut.

...zur Antwort

Aus dem Bus rausgeschmissen, Busverbot?

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und fahre jeden früh mit einem überfüllten Stadtbus vom Bahnhof zur Schule. Da alles sehr eng ist steht man bis an die Tür und kann sich kaum bewegen... naja, auf jeden Fall hat dann heute einer, der auch an der Tür stand, während der Fahrt seine Hand zwischen dem beiden Türhälften rausgestreckt. Das hat die Busfahrerin anscheinend durch den Außenspiegel bemerkt und hat sofort angehalten, ist ausgestiegen und zu uns rinter gelaufen und gefragt wer das war. Als sich keiner dazu äußerte weil wir den einen da jetzt nicht verpetzen wollte hat sie einfach 6 Leute (mit mir), die direkt an der Tür standen, rausgeschmissen und ist weiter gefahren. Sie meinte auch was von Busverbot für uns alle und da wollte ich mal nachfragen ob das denn rechtens wäre? Ich mein sie hatte nicht nach Namen gefragt bzw. weis ich auch nicht ob sie uns direkt wieder erkennt auch... Dennoch kann es ja nicht sein sofern sie keine Beweise hat, oder? Es ist zudem frühs sehr kalt und da ein Teil von uns ja z.B. auch die Fahrkarten in der Oberstufe selber zahlen müssen haben wir doch immerhin ein Anrecht auf Beförderung im öffentlichen Stadtbus, oder? Ich hoffe jemand kann sich ein bisschen dazu äußern grundsätzlich und bitte sagt nicht, wir sollen den einfach verpetzen... es wäre mir persönlich zwar egal weil ich ihn nicht weiter persönlich kenne aber es wäre trotzdem fies... ich möchte nur grundsätzlich wissen was für Rechte man hat, ich glaube sogar das der eine wo mit rausgeschmissen wurde das ganze gar nicht mitbekommen hatte...

Vielen Dank schon mal! :-)

...zur Frage

In dieser Situation hat sie euch rausschmeißen dürfen. Aus Sicherheitsgründen. Aber ihr habt jetzt kein Busverbot, das hat sie nur zum einschüchtern gesagt. Da ihr nicht gesagt habt, wer das war, hat sie euch halt alle rausgeworfen. So hat sie den Übeltäter sicher erwischt.

Das Problem ist, dass die Tür aus Sicherheitsgründen aufgeht, sobald etwas dazwischen ist. Das braucht aber eine gewisse Dicke. Eine Hand ist da sehr nah an der Grenze. Dann würde die Türe aufgehen und du kannst dir vorstellen, was da bei einem vollen Bus passieren kann... Also sag deinem Freund beim nächsten Mal, er soll es lassen.

Man kann euch ein allgemeines Verbot erteilen, wenn ihr gegen die Beförderungsregeln verstößt. Aber da müsst ihr schon einiges anstellen. Aber dafür müsste sie eure Personalien aufschreiben, Tickets einziehen, ... Also kannst du weiterhin Bus fahren. Nur beim nächsten Mal: sag wer es war.

...zur Antwort

Versuche kann er es. Es kommt aber darauf an, was verlangt wird. Wenn eine entsprechende Ausbildung verlangt wird, die er nicht hat, hat er keine Chance.

...zur Antwort

Ob man weiterhin Kindergeld bekommt, weiß ich nicht. Aber ich war in derselben Situation. Und meiner Erfahrung nach rentiert es sich nicht wirklich, sich umzumelden.

Wenn man den Hauptwohnsitz in Wien hat, spart man sich zwar 150€ pro Jahr für Tickets, aber man muss sich dafür einen neuen Pass/Ausweis machen lassen (kostet auch), an ziemlich vielen Stellen die neue Adresse melden, ...

Ich hätte dir einen Rat: informiere dich mal über Förderungen. Manche Länder/Gemeinden zahlen einem was, wenn man den Hauptwohnsitz bei den Eltern lässt. So bekomme ich 200€ pro Jahr dafür, dass ich weiterhin bei meinen Eltern gemeldet bin (macht 50€ Gewinn pro Jahr und ich brauchte keinen neuen Ausweis).

Also recherchier zuerst ein wenig. Bei mir hat ein kurzer Anruf genügt. Viel Glück!

...zur Antwort

Die gibt es wirklich. Wir bekommen zwar die Info immer als Brief, aber wir haben auch schon teilgenommen und sie schicken gleich ein paar Lose mit.

...zur Antwort

Krankenkassen zahlen nur die Impfungen, die allgemein jedem empfohlen werden bzw. die aus Sicherheitsgründen jeder haben sollte. Die, die nicht bezahlt werden, sind eher die spezifischeren.

Du musst dir das so vorstellen: jemand, der nie mit Tieren in Kontakt kommt, braucht eher keine Tollwut-Impfung. Für den ist eine Grippeimpfung sinnvoller. Für jemanden, der mit Tieren arbeitet, ist die Tollwutimpfung aber mehr als sinnvoll. Daher zahlen sie nur die generellen Impfungen.

Bei dem Beispiel sieht man auch gut, dass auch Impfungen gegen gefährliche Krankheiten nicht immer von der Krankenkasse übernommen wird. So ist Tollwut tödlich, aber dennoch müssen die meisten "Tiermenschen" ihre Impfung selber zahlen (200€). Und das obwohl für diese Gruppe die Impfung sogar empfohlen wird.

Kurz gesagt: Man sollte zumindest die Impfungen haben, die von der Krankenkasse gezahlt werden. Die anderen sollte man mit dem Arzt besprechen.

...zur Antwort

Also das mit den Auberginen hab ich noch nie gehört, obwohl ich aus Österreich komme. Vielleicht sagt man das eher im Osten. Im Westen sagt man wirklich Auberginen.

Auch Tschau sagt man vor allem im Westen (also Vorarlberg und Tirol). Je weiter nach Osten man kommt, desto weniger hört/kennt man das.

Ansonsten haben sich manche Österreicher und Schweizer daran gewöhnt "Grazie" als Danke zu sagen. Aber wenn sagt man doch eher "Merci" (bzw. "Merce").

Ansonsten gibt es vermutlich nicht viele Wörter mit italienischen Ursprung. Wenn dann aber sicher in den alemannischen Dialekten (also Westen).

...zur Antwort

Bin selber häufiger da, auch um diese Uhrzeiten. Ich hatte bis jetzt noch nie Schwierigkeiten oder auch nur Angst. Es sind immer Leute da und die Haupthalle ist sehr gut beleuchtet. Also meiner Erfahrung nach braucht man da überhaupt keine Angst zu haben.

...zur Antwort

Mein Vater hatte genau den Fall. Hat sich am Tag vor seinem Urlaub verletzt. Statt 2 Wochen Urlaub musste er zwei Wochen Krankenstand machen. Denn Urlaub konnte er nachholen.

Da man während einer Krankschreibung sich ja an Regeln halten muss, ist es kein Urlaub. So darf man nicht wegfahren, nichts tun, was der Genesung schadet,...

Du kannst dich damit an die Genossenschaft wenden oder wenn vorhanden an die Arbeiterkammer.

...zur Antwort

Rausgeschmissen wirst du nicht, aber du darfst so lange nicht weiter studieren (also Prüfungen ablegen).

Entweder suchst du einfach mal allgemein nach Praktikum und Bereich (je nachdem was bei euch Vorgabe ist) oder du schreibst mal ein Unternehmen direkt an und fragst einfach. Nicht alle schreiben nämlich einen Praktikumsplatz aus.

...zur Antwort

Da müsstest du zu jemanden gehen, der sich auskennt. Eventuell kann auch schon der Apotheker was empfehlen.

Ich kann dir aber nur raten, es nicht nur damit zu versuchen. Geh damit zum Arzt. Du kannst parallel dazu es mit Homöopathie versuchen. Aber bitte nicht ausschließlich.

...zur Antwort

Das bringt nichts. Mit dem Gericht kann man nicht verhandeln. Die Sperre gibt es ja, damit die Person erst einmal reifer wird, bevor man sie in den Straßenverkehr lässt. Und dein "Angebot" ist ziemlich kindisch.

Zeig, dass du es ehrlich bereust und selber Schuld bist. Für seine Fehler gerade stehen zeigt zumindest eine gewisse Reife.

Man kann dir auch erst einmal ein vorläufiges Führerscheinverbot geben. Dann wirst du nach einer gewissen Zeit (2-3 Jahre oder was ausgemacht wird) sozusagen noch einmal "beurteilt", ob du dann reif genug für den Führerschein bist.

Aber schlussendlich nützt dir die Frage hier nichts. Das Gericht allein entscheidet. Steh für deinen Fehler gerade.

...zur Antwort

Der Arzt hat dich sicher nicht belogen. Warum sollte er auch? Er hat überhaupt keinen Grund!

Die Pilzinfektion kann bei den ersten 2. Mal noch gar nicht da gewesen sein.

An den Blutwerten, die ein Psychiater bestimmen lassen würde, kann man nicht sehen, ob du jetzt einen Pilz hast.

Wahrscheinlich hast du HPV. Aber HPV bedeutet nicht automatisch Gebärmutterhalskrebs. HPV steht für humane Papillomaviren. Mehr als die Hälfte aller Menschen sind damit infiziert. Aber die wenigsten erkranken auf Grund dieser. HPV wird hauptsächlich über Geschlechtsverkehr übertragen. Das hat nichts mit der Gemeinschaftstoilette zu tun (weißt du wie oft die Toiletten im Krankenhaus geputzt werden) noch mit Zigaretten.

Vor was du Angst hast ist Gebärmutterhalskrebs. Meiner Ansicht nach brauchst du dir da keine Sorgen zu machen. Man hat 3 Abstriche gemacht (ja, die sind dazu da, Gebärmutterhalskrebs rechtzeitig zu erkennen). Bei einem Abstrich könnte man ja noch sagen, dass er fasch war. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass 2 falsch sind, ist schon sehr, sehr gering. Und dann sollen 3 falsch sein? Wohl eher nicht.

Ich würde dir raten, mit diesen Sorgen wieder zum Psychiater zu gehen. Das ist was psychisches. Du stellst den Arzt als Lügner dar, obwohl du überhaupt keine Beweise hast. Du hast die Diagnose Gebärmutterhalskrebs nicht einmal. Und selbst wenn dem so wäre, so hat er dich dennoch nicht angelogen. Wenn auf den Abstrichen nicht genug Krebszellen waren, kann der Arzt es nicht entdecken.

Warum bis jetzt alles nicht geholfen hat, kann viele Gründe haben, sowohl körperliche als auch psychische.

...zur Antwort

Es kommt auf die genaue Untersuchung an. Wenn er direkt eine Muttermalkontrolle beim Hautarzt ausmacht, muss er selber zahlen, es werden aber auch alle Muttermale kontrolliert. Das ist dann eine Vorsorgeuntersuchung, die die Krankenkasse nicht zahlt.

Wenn er damit zum Hausarzt geht, untersucht der ihn kurz und schickt ihn dann mit einer Überweisung zum Hautarzt. Der untersucht dann nur die betroffenen Muttermale.

Bei einem Wahlarzt zahlt man immer selber.

In Österreich funktioniert das System immer so (außer bei Notfällen, die können sofort ins Krankenhaus): man hat ein gesundheitliches Problem, also geht man damit zum Hausarzt. Wenn der meint, man muss es weiter untersuchen, schickt der einen weiter zum Facharzt. So wird verhindert, dass Patienten, die eigentlich etwas haben, was der Hausarzt schon abklären könnte, einfach zum Facharzt gehen.

Sterben lässt man keinen in Österreich, weil er die Untersuchung nicht zahlen kann. Man muss sich halt immer erst eine Überweisung holen.

...zur Antwort

Ich lass mich impfen, zumindest das, was Sinn macht. So bin ich wegen meiner Berufswahl zwar gegen Tollwut, nicht aber gegen Grippe geimpft. Gegen Hepatitis-A wurde ich auch geimpft, aber schon als Kind.

Das was du momentan hast, sind normale Nebenwirkungen. Das sollte in ein paar Tagen vorbei sein. Wenn nicht, geh lieber zum Arzt. Dann hat es nämlich nichts mit der Impfung zu tun.

...zur Antwort

Mein Vater fährt jedes Jahr ohne meine Mutter in den Urlaub. Dann geht er mit seinem Freund klettern. Und Mama macht Urlaub mit ihren Freunden, was eher in einer Fototour endet. Es ist für beide so okay.

...zur Antwort