Wenn du nachgurtest sollte der dir nicht entgegen kommen, aber das ist trotzdem nicht gut für den Rücken, also würde ich zu ner Aufstieghilfe raten, also nen Hocker oder so damit das nicht so auf den Rücken geht..

...zur Antwort

Das kann man so nicht sagen, aber warum kauft ihr euch nicht ein schon ausgebildetes Pferd? Gerade wenn man noch nicht so viel Erfahrung hat (was ich jetzt mal aus der Frage schließe) ist ein Pferd, das ungefähr 10 ist und schon ausgebildet ist am besten geeignet.. Mit der Ausbildung hat es sich ja nicht erledigt..Junge Pferde brauchen mehr Bewegung und sind meistens aktiver, also schwerer zu händeln und gerade bei jungen Pferden kann man viel kaputt machen wenn man da zu wenig Ahnung hat.. Also die Grundausbildung dauert so um die 5 Monate oder länger, je nach dem wie das Pferd ist und wie intensiv man arbeitet, aber damit ists nicht getan, ein Pferd lernt nie aus und die Ausbildung geht noch weiter..Aber es kommt drauf an wie alt das Pferd ist, was du erreichen willst, wie es später geritten werden soll..

Aber wie gesagt ich würde euch ein schon ausgebildetes Pferd empfehlen

...zur Antwort

Komm drauf an wie es gebaut ist und wie der Trainingsstand ist, aber an sich wenn ihr jetzt nicht ne Stunde ausreitet sollte das kein Problem sein, wenn es ne Ausnahme bleibt !

...zur Antwort

Er ist 3 und schon seit 2 Monaten unterm Sattel? Naja jeder hat da seine eigene Meinung..

Ich geh mal davon aus du hast ihn nicht alleine eingeritten oder? Denn wenn doch solltest du selber Antworten auf deine Fragen wissen. Wenn dir jemand geholfen hat dann sollte dieser jemand dir eigentlich helfen können..

Also ich denke es könnte beides sein, tippe aber eher auf die Angst.. Er ist sehr jung und anscheinend habt ihr da einiges überstürzt.. Am besten nochmal langsam mit dem Aufsteigen beginnen..Also erstmal nur leichtes Gewicht in den Bügel wenn er stehen bleibt loben und dann langsam hoch arbeiten..

...zur Antwort

Es ist nicht dein Pferd also musst du das mit der Besi absprechen. Und dann brauchst du Vertrauen, ne Menge Ahnung in Bodenarbeit und Freiheitsdressur und Geduld

...zur Antwort

Arthrose ist nicht heilbar. Meine rb hat das auch und der TA sagt immer "wer rastet der rostet" also nicht einfach in der box stehen lassen. Am besten wäre ein Offenstall und täglich Bewegung, entweder Spazieren gehen oder eben Schritt/Trab ausritte. Aber keinenfalls zuviel machen dann wird das ganze schlimmer. Und enge Wendungen, sowie Volten sind auch ganz schlecht.

Wenn du weiter so machst und sie auch weiterhin bewegst kann es sein, dass du ihn wieder zu galoppieren mit dir drauf kriegst, allerdings würde ich da nichts überstürzen und je nach dem wie schlimm die Arthrose ist wird das vielleicht auch nie was. Also lieber langssam angehen lassen und wenn du merkst, dass das zuviel für ihn wird wieder runterschrauben

Und die Spritzen helfen nur vorrübergehend und das nicht ohne Nachwirkungen..

...zur Antwort

Also ich würde das ganze erstmal sacken lassen. ich denke ein neues Pferd würde da nicht viel bringen.Und das dauert nunmal alles seine Zeit und ist nicht leicht aber da muss man durch und ihr könnt euch damit trösten, dass es dem Pferd jetzt besser geht und die Krankheit überwunden hat. Schlimmer ist es wenn man das Pferd durch nen Unfall o.ä verliert..

...zur Antwort

Naja also ich wäre mir da nicht so sicher... Das klingt ja echt komisch.. Vorallem wenn der aus England kommt kannst du ja wahrscheinlich auch nicht Probe reiten oder das Pferd überhaupt mal persönlich vorher sehen. Also ich würde da die Finger von lassen.

...zur Antwort

Bitte spring nicht mit Westernsattel, das ist ne ganz schlechte Idee . Kauf dir nen Spring oder VSS sattel. Da du ja anscheinend wirklich keine Ahnung hast sollstest du dir nen RL suchen. Fang damit an den richtigen Sitz über Trabstangen zu üben und arbeite dich langsam hoch

...zur Antwort

Warum willst du denn mit Sporen reiten? Also von deiner Beschreibung kann man nicht sagen ob du das schon kannst. Du brauchst ein sehr ruhiges Bein und dafür muss man nicht "ziemlich gut" reiten können sondern sehr gut ! Du bist 13 und nach 6 Jahren ist man niemals auf L Niveau, und ab da sind Sporen erst sinnvoll.. Du solltest wahrscheinlich erstmal lernen wofür Sporen überhaupt sind bevor du dran denkst welche zu tragen.

...zur Antwort

Naja die Woche hat 7 Tage. Du kannst ja das reiten auch auf andere Tage verschieben z.B Montag und Donnerstag oder so ..

Also ich persönlich würde mich auf alle Fälle fürs reiten entscheiden, aber das musst du für dich wisssen

...zur Antwort

Also du musst nicht richtig aus dem Sattel aufstehen sondern nur dein Gewicht leicht nach vorne verlagern und die Hände bisschen vorgeben aber alles nicht so stark wie beim springen

...zur Antwort

Riegeln heißt, dass man andauert links und rechts am Zügel zieht und das dolle und somit das Pferd zwingt den Kopf runter zu nehmen anstatt leichte Paraden zu geben. Also es wird mit Gewalt geritten anstatt mit Gefühl und das Pferd hat Schmerzen.

Und die Frage es nicht dumm!! Es gibt nur dumme Antworten :)

...zur Antwort

Entweder wenn du einmal auf den Kopf gefallen bist, oder wenn er nicht mehr passt.. Also der Helm kann auch innen Risse haben die muss man nicht unbedingt sehen, aber wenn man dann nochmal drauf fällt ist der Schutz nicht mehr so hoch.. Also am besten nach einem Sturz wechseln

...zur Antwort