Gehe unbedingt zum Hausarzt und lasse dich an den richtigen Facharzt überweisen lassen. Nur der richtige Arzt kann dein Problem behandeln. Fürs erste kann dir eine Windeleinlage helfen. Eine nasse Hose ist viel peinlicher als eine Windel, notfalls gehen halt ein paar Tropfen in die Windel statt in die Hose... Da ich das Gefühl, dauernd auf die Toilette gehen zu müssen, auch gut genug kenne und ich mir gelegentlich wieder in die Hose gemacht hatte, benutze ich unterwegs oft Einweg Windeln. Im Sommer bin ich mal mit einer durchnässten kurzen Jeans herumgelaufen – irgendwie fühlte sich das crazy an.

...zur Antwort
Ich liebe Miniröcke

Der Minirock ist eine der schönsten Erfindungen der 60er Jahre! Nicht umsonst gab es viele Mode-Trends, die wieder verschwunden sind, aber Minirock oder Hot Pants sind aus gutem Grund aber nie aus der Mode gekommen.

...zur Antwort

Hallo Melanie,

erst mal nachträglich alle gute Wünsche zu deinem 14. Geburtstag, der ja Anfang November war! Wegen deines Problems: das muss dir in keinster Weise peinlich sein, gleichwohl solltest du was dagegen tun. Wenn du dich bis jetzt nicht besser fühlst, gehe unbedingt mal zu einem Urologen oder ggf. zu einem anderen Facharzt. Mir leisten jedenfalls seit paar Jahren Windeleinlagen, die inzwischen viele Supermärkte anbieten, gute Dienste. Damit fühle ich mich unterwegs einfach sicherer – notfalls geht halt was in die Windel statt in die Hose.

Tröste dich, ich bin jetzt gut 50 und hab mir die letzten Jahre wieder gelegentlich in die Hose gemacht und benutze seit dem gelegentlich Windeleinlagen.

...zur Antwort

Bei 26 Grad gibt es nichts schöneres und bequemeres als Minirock oder Shorts bzw. Hotpants. Sogar jetzt im November tragen viele Mädels noch Shorts oder Röcke, allerdings mit Leggings oder entsprechenden Strumpfhosen.

...zur Antwort

auf jeden Fall! Es gibt an der Algarve viele schöne Städte, ein phantastisches Hinterland und schöne Strände. Besonders gut gefallen haben mir: die Altstadt von Faro, die Serra de Monchique, Tavira, die Praia da Rocha und das Cabo de Sao Vicente. Man braucht aber einen Mietwagen, um das Hinterland zu erkunden, sonst ist man absolut festgenagelt oder auf teure, organisierte Busausflüge angewiesen. Wenn du länger unterwegs bist, lohnt es sich auch, für paar Tage nach Lissabon zu fahren, aber das ist ein eigenes Thema und mehr als empfehlenswert.

...zur Antwort

Kurze Jeans und schwarze Strumpfhose ergänzen sich erstklassig, viele Mädels laufen damit herum. Mir gefällt das ausgesprochen gut. Damit liefst du absolut im Trend, also mache das !

...zur Antwort

Da gibt es keine eindeutige Antwort, weil jeder Mann seine speziellen Vorlieben hat. Was mir gut gefällt, wenn eine Frau Minirock oder Shorts trägt und in der kalten Jahreszeit dazu eine Strumpfhose. Besonders gut gefällt mir Lederkleidung – etwa ein schwarzer Lederrock oder eine kurze Lederhose. Deine Prostata Massage ist was sehr ausgefallenes, aber es gibt vieles andere, siehe diverse Foren. Stell dir vor, jemand trägt Windeln und wünscht, dass seine Partnerin auch mal eine Windel anzieht …

...zur Antwort

Barfuß laufen tut den Füßen gut, besonders im Sommer oder in der geheizten Wohnung. Wenn sich dein Freund nicht daran stört, spricht absolut nichts dagegen. In Südafrika gibt es viele Einheimische, die im Freuen barfuß unterwegs sind. Auch einige frühere Kollegen von mir laufen barfuß im Büro herum.

...zur Antwort

Was deine Freundin, die dich zum Hockey Match mitnehmen wollte oder dein Bruder gegen einen Minirock haben, weiß ich wirklich nicht. Außerdem ist dein beanstandeter Jeansrock ja nicht wirklich mini, sondern geht bis ans Knie – daran finde ich wirklich absolut nichts schlampig. Allenfalls wäre es mir im Herbst zu kalt, ohne Strumpfhose einen Rock oder Shorts zu tragen.Vielleicht haben die Leute sich auch an deiner Lederjacke gestört.

...zur Antwort

In der kalten Jahreszeit trage ich sehr oft Strumpfhosen, aber meistens unter einer langen Hose, so dass keiner meine Strumpfhose sieht. Im Fasching war ich schon öfter mit kurzer Hose und Strumpfhose unterwegs – schade dass man das als Mann nicht öfter machen kann. Shorts oder kurze Lederhosen und Strumpfhosen ergänzen sich erstklassig, nicht nur bei Mädels. Vielleicht wird das ja mal der new look, mir würde es gefallen!

...zur Antwort

Barfuß laufen ist das beste für die Füße, trotzdem sollte man die Risiken beachten wie Verletzungsgefahr durch Scherben, Splitter, Dornen usw. oder dass man sich verkühlen kann. Letzteres geht auch auf genügend anderen Wegen, z.B. mit Shorts oder Minirock in der kalten Jahreszeit, noch im Herbst baden gehen oder so. Eine Blasenentzündung oder Blasenschwäche ist jedenfalls lästig, aber dafür gibt es genügend andere Ursachen.

...zur Antwort

Ein Disagio ist ein Abschlag, der bei einer Darlehensauszahlung von der Bank einbehalten wird und damit den Effektivzins erhöht. Die sei am einfachsten mit einem Beispiel erklärt: Ein Bankkunde nimmt ein Darlehen von 100.000 Euro auf, um eine Wohnung zu finanzieren. Bei einem Disagio von 2% zahlt die Bank nur 98.000 Euro aus, berechnet aber Zins und Tilgung für den Nominalbetrag von 100.000 Euro.

Das ganze hat im Jahr der Auszahlung für die Bank einen buchhalterischen und für den Kunden einen steuerlichen Aspekt; die Bank verbucht das Disagio als einmaligen Gewinn, und der Kunde kann das Disagio als Sonderausgabe geltend machen. Die normalen Zinszahlungen werden dahingegen auf mehrere Jahre verteilt, solange das Darlehen läuft.

...zur Antwort

Tröste dich, mir passiert es auch seit einigen Jahren, dass mir ab und zu in die Hose mache. Im Sommer war ich mal paar Stunden mit einer durchnässten kurzen Jeans unterwegs – irgendwie fühlte sich das crazy an. Geniere dich nicht, wegen dieses Problems einen Arzt (Urologe, Frauenarzt, Internist oder so) zu konsultieren, wenn es dir bisher nicht besser geht. Das Gefühl, dauernd die Toilette zu müssen, kenne ich auch gut genug und benutze daher ab und zu Windeln. Mit einer Windel fühle ich mich unterwegs viel sicherer – notfalls gehen halt mal paar Tropfen in die Windel statt in die Hose.

...zur Antwort

Wenn es dir bisher nicht besser geht, lasse dich auf jeden Fall von einem Urologen untersuchen; wenn der nichts findet, kann dir vielleicht ein Psychologe helfen. Geniere dich jedenfalls nicht, einen entsprechenden Arzt zu konsultieren. Was man gegen eine schwache Blase tun kann, hängt immer vom Einzelfall ab.

Das Gefühl, dauernd die Toilette zu müssen, kenne ich auch gut genug und benutze deswegen seit einigen Jahren Einweg-Windeln, wie sie viele Supermärkte anbieten. Damit fühle ich mich viel sicherer – notfalls gehen halt mal paar Tropfen Urin in die Windel statt in die Hose.

...zur Antwort

Zuhause trage ich oft einen Rock aus leichtem Baumwollstoff wie Jeans, Cord oder ähnlichem Material, gelegentlich auch einen Lederrock. Mein erster Rock war ein Jeansrock, und damit fällt man(n) am wenigsten auf. Eines garantiere ich dir jetzt schon: wenn du einmal einen Rock getragen hast, willst du es immer wieder tun.

In der warmen Jahreszeit gibt es halt kein bequemeres Kleidungsstück als einen maximal knielangen Rock. Mir und einingen anderen Männern würde es gut gefallen, dass Röcke als Herrenkleidung genauso üblich werden wie Hosen als Damenkleidung.

...zur Antwort
Ja und ist auch schon mal in die Hose gegangen.

Tröste dich, das passiert mir auch hin und wieder. Damit bist du garantiert nicht alleine. Aber inzwischen empfinde ich es im Sommer als einen besonderen Reiz, mit einer durchnässten kurzen Hose (Jeans oder was leicht waschbares) herumzulaufen – irgendwie fühlt sich das crazy an.

...zur Antwort

Gehe auf jeden Fall zu einem Urologen, der kann klären, was dir fehlt (Reizblase, Blasenschwäche/-Entzündung etc.) und was du dagegen tun kannst. Ich habe ein ähnliches Problem und fühle mich viel sicherer, seit ich gelegentlich Windeln trage, was gar kein schlechtes Hilfsmittel ist. Nebenbei ist es ein besonderer Reiz, ein paar Tropfen Urin in die Windel abzulassen – daran gewöhnt man sich aber recht schnell.

...zur Antwort

Tröste dich, das ist mir mir Ende 40 auch wieder passiert. Aber inzwischen empfinde ich es im Sommer als einen besonderen Reiz, mit einer durchnässten kurzen Hose (Jeans oder was ähnliches, solle leicht waschbar sein) herumzulaufen – irgendwie fühlt sich das crazy an. Trotzdem benutze ich bei längeren Reisen oder Autofahrten lieber eine Windel, schon weil eine nasse Hose viel peinlicher ist. Wenn es dir zu oft passiert, geh lieber zum Arzt.

...zur Antwort

Kein Gesetz verbietet dir, Mädchenkleidung zu kaufen, erst recht darfst du sie mit deinem Taschengeld bezahlen. Allerdings bin ich ziemlich sicher, dass deine Eltern dafür wenig Verständnis haben und versuchen werden, es dir zu verbieten. Weiterhin musst du dich auf dumme Bemerkungen und viel ernstere Schwierigkeiten gefasst machen, wenn du in der Öffentlichkeit mit Rock, Strumpfhose oder anderer Mädchenkleidung auftrittst. In der Schule wirst du damit große Probleme kriegen.

Daher rate ich dir folgendes: wenn du unbedingt Mädchenkleidung (Rock, Strumpfhose etc.) tragen willst, tu das nur zuhause oder allenfalls im Fasching. Unabhängig davon überlege dir gut, warum du Mädchenkleidung tragen willst. Ich weiß, wovon ich rede; als Mann trage ich seit Jahren gerne Röcke oder Shorts und Strumpfhosen, mache das vorwiegend zuhause oder gelegentlich mal unterwegs, wo mich niemand kennt.

...zur Antwort

Seit Jahren trage ich im Winter lieber Strumpfhosen als lange Unterhosen, schon weil die viel bequemer sind und niemand unter einer langen Hose sieht, ob man(n) Strumpfhosen oder lange Unterhosen anhat. Shorts oder Bermudas und Strumpfhosen können Männer bisher nur im Fasching tragen – da haben Frauen einfach mehr Freiheit als Männer, aber das ist ein eigenes Thema …

...zur Antwort