Ja, du wärst eine Prostituierte, also nimm es gerne an.

Herzlichst

...zur Antwort

Es ist nicht vergleichbar, aber für beide sicher gleich intensiv.

Das ist wie mit der Trauer, ich denke nicht, dass Frauen mehr trauern als Männer, allerdings scheint es noch immer so zu sein, dass sich ein weinender Mann "schwach" fühlt und deswegen weniger in der Öffentlichkeit weint als eine Frau, was völlig belanglos ist, aber die gesellschaftliche Wahrnehmung macht es möglich.

So wird einem auch all zu gerne suggeriert (nicht nur in Pornos), das der Mann munter seinen Zauberstab bedient, während die Frau nur darauf wartet von ihm "bedient" zu werden, um in seinen Armen wie Schmidts Katze abzugehen.

Ein Gefühl ist ein Gefühl, ist ein Gefühl und kennt kein Geschlecht.

Herzlichst

...zur Antwort

Ja, weil meine Frau diese beschriebene Blondine ist, wäre sie brunett, dann würde ich Nein schreiben.

Die Haar - und Augenfarbe macht nicht den Charakter, auch wenn das gerne gesellschaftlich suggieriert wird oder von bestimmten Frauen haarfärbenderweise so unterstützt wird.

Naturblonde oder Schwarzhaarige oder Brünette oder Rothaarige haben allerdings keinen normativen Charakter.

...und eines sei noch gesagt, Frauen in unserer Gesellschaft brauchen keinen Beschützer, sondern wollen einen Mann (ggf. eine Frau), der an ihrer Seite steht, wie sie an der Ihren stehen.

Herzlichst

...zur Antwort

Nur dann reden, wenn du auch was zu sagen hast und nicht ständig rein poltern, nur weil man was sagen will.

Lerne deinem Gegenüber Demut zu zeigen und denke nicht, dass du jedem zeigen musst, dass du eine Stimme hast.

Herzlichst

...zur Antwort

Du weißt selbst, dass du diese Verantwortung nicht auf den 13-jährigen Sohn verteilen kannst, also wirf ihm das nicht vor, denn nein, er ist nicht für diesen Hund verantwortlich.

Es wäre zwar wünschenwert, aber wenn er nicht will, dann ist das eure Sache.

Dann habt ihr tatsächlich einen Hund aus dem Internet "gekauft"? Also bitte, ihr seid dem Wunsch eines 13-jährigen nachgekommen und wusstet als Erwachsene zu dem Zeitpunkt nicht, dass ihr da kein Spielzeug gekauft, sondern ein weiteres Familienmitglied zugeholt habt?

Nein, ihr habt wohl ein "Ding" gekauft, damit der Kleine ruhe gibt, wieder verantwortungslos hoch 10.

Es gäbe da noch weitere Punkte, aber lassen wir es gut sein. Ihr könnt den Hund nicht weiter quälen, also nehmt endlich Verantwortung in die Hand und sucht für den Kleinen ein neues Heim!

Das solltet ihr auch in Anbetracht eurer Gesamtsituation machen: Verantwortung übernehmen!

Alles hört sich sehr dramatisch an und fast schon kindisch, du bist 49. Jahre als, die meisten Arbeiten heute bis 67. und länger, wir haben Vollbeschäftigung und du meinst mit 49. wäre man zu alt? Das ist die Blüte auf dem Arbeitsmarkt!

Vorausgesetzt, man hat auch in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass man bereit dafür ist.

Sei mir nicht böse, aber du willst hier ernsthafte Antworten haben,

du bist ein Kind im Mannkörper, das zeigt sich beim "Hundekauf", das du tatsächlich glaubst, deine 13. Jahre Alten Sohn etwas aufbürden zu können, was nicht in seiner Veantwortung liegt und an vielem mehr.

Zeige an diesem Hund, das du noch nicht aufgegeben hast, sondern jetzt beginnst, dein Leben als Erwachsener in die Hand zu nehmen!

Ernsthaft!

Alles Gute

Herzlichst

...zur Antwort

Sex muss beiden Spass machen und beide erfüllen, sonst ist es kein Teil der Partnerschaft, sondern ein Kampf untereinander.

Sie möchte keinen weiteren Analverkehr, das wirst du ihr auch mit Gleitgel nicht schmackhaft machen.

Deine Freundin hat auch schon bevor ihr zusammen gewesen seid oder zumindest von Anfang an "gekratzt und getzappelt", wenn das ein derartiges no go für dich ist, warum hast du die Beziehung dann nicht längst beendet, da dir der Sex "ziemlich wichtig" ist und für sie "nur eine Nebensache"?

Nun kommt noch das dazu, "Ihre ganze Art dabei stößt mich irgendwie ab", wenn man einen Menschen abstoßend findet, dann liebt man ihn nicht (mehr) und auch hier solltest du die Konsequenz ziehen.

Da du ansich ein sehr egoistischer Mensch zu sein scheinst, frage ich mich ernsthaft, warum du nicht Egoist genug bist, um diese Beziehung mit dieser "wilden" Partnerin zu beenden,

denn dann würde dein Egoismus wenigstens einmal einem anderen Menschen helfen;

deiner Partnerin.

Herzlichst

...zur Antwort

Geh weiterhin so aus wie du dich wohl fühlst und mache den Männern die dich ansprechen klar, dass du kein Interesse hast.

Das kannst du auch ganz offen und klar und laut formuliert sagen, egal wie alt du bist:

"Bitte belästigen sie mich nicht weiter" oder etwas netter "Ich habe kein Interesse an einem Gespräch".

Natürlich könntest du auch immer deinen Perso zücken, aber das wird die "notgeilen" Typen nicht aufhalten dich anzusprechen.

Selbtredend kannst du in der Öffentlichkeit nicht verhindern, dass man dich anspricht, aber es wird auch keiner diese Männern verhindern können, dass du dich frei bewegen kannst und kein Gespräch wünscht.

Herzlichst

...zur Antwort

Alle Expartnerinnen haben einen Platz in meinem Herzen, allerdings bewahre ich mir nur die "guten Zeiten" und trage die mein Leben lang mit mir,

alles Negative ist dahin, wurde bereits durch das Beenden der Beziehung mit "begraben" und belastet die neue Beziehung nicht,

wenn dem nicht so sein sollte, dann muss gedeckelt werden, das heißt, jeglicher Kontakt zur Ex wird eingestellt und damit auch die Erinnerung an sie.

Ein Glück musste ich das allerdings noch nicht machen, denn ich bin weiterhin mit den Exfreundinnen in losem Kontakt oder gar befreundet und so nicht mit schlechtem behaftet oder ich müsste Dinge unvergessen machen.

Herzlichst

...zur Antwort

Du scheinst tatsächlich mit dem Zusammenleben überfordert zu sein. So kann es sein, dass du entweder sein "wahres Gesicht" doch nicht so magst, wie du dachtest oder dich die Dinge stören, weil du ihn liebst, du dir das aber alles anders vorgestellt hast.

Was allerdings ein Alarmzeichen ist, folgt mit dem Satz "...und ich auch keine wirkliche Anziehung mehr spüre...", das kann nun auch sein, weil dich die Gesamtsituation stört, allerdings ist dem nach gerade einmal 6 Monaten meist nicht so, was die "Anziehungkraft" angeht;

dies untermauert eher die erste Vermutung, dass er doch nicht so ist, wie du geglaubt hast, dass er ist.

Nun könntest du tatsächlich versuchen auf Abstand zu gehen und eine zeitlang bei Freunden unterkommen oder bei deiner Familie unterschlupf suchen, um einen freien Kopf zu bekommen und ggf. zu merken, dass dir deine Freund doch sehr fehlt und es tatsächlich nur an der "Enge" des Zusammenlebens liegt,

daraus Möglichkeiten schöpfen, wie man sich Freiräume im Zusammenleben schafft, klare Regeln aufstellt, was unbedingt zu erledigen ist u.v.m. und du kannst die Beziehung wieder genießen

oder

du hast doch eher sein "wahres Gesicht" durch das Zusammenleben entdeckt und das gefällt dir nicht, also ziehst du daraus deine Konsequenz.

Herzlichst

...zur Antwort

Du bist nach deiner Erläuterung schlicht Bisexuell. Darauf kannst du dich freuen, da du im Gegensatz zu mir "Hete" nicht so "eingeschränkt" bist.

Du kannst dich also in beide Geschlechter verlieben und dich dementsprechend ohne jegliche Einschränkung ausleben.

Ob dies am Ende in einer Beziehung mit einem Mann oder einer Frau endet oder du sogar eine Vereinbarung findest, mit Mann und Frau eine Beziehung führen zu können, steht in den Sternen,

aber du liebst nicht nach dem was du "offiziell bist" oder wie du deine Sexualität definierst, sondern du liebst, wen du liebst.

Herzlichst

...zur Antwort

Nein.

Das Kindergeld deckt nicht einmal halbwegs das ab, was ein Kind im Monat verbraucht, also bringen deine Eltern bereits einiges an finanziellen Mitteln für dich auf.

Sicherlich haben sie sich das sehr wohl überlegt und es war ihnen auch bewusst, dennoch haben sie sich dafür entschieden, Kinder zu bekommen und deswegen arbeiten sie bis mind. 18 auch für diese mit, damit sie ein schönes zu Hause haben.

Wenn sie nun darüber hinaus weiteres Geld zur Verfügung haben, dann zahlen sie dir sogar noch Taschengeld oben drauf, also geben noch mehr als ein Heim und ihre Liebe.

Können sie das allerdings nicht auch noch stemmen, dann könnte sich das Kind mit 16 dieses zusätzliche Taschengeld hervorragend selbst erwirtschaften, z.B. mit einem Nebenjob, was auch während der Schulzeit geht oder zumindest in den Ferien,

denn deine Eltern fragen sich auch niemals, warum von ihrem erarbeiteten Geld so wenig über bleibt, sie wissen, sie arbeiten, damit es allen gut geht.

Herzlichst

...zur Antwort

"Gerade mich aufs andere Sofa neben mir geknallt." das ist kein vollständiger Satz

"Dabei haben meine Stirn geglüht,..." hast du merhere Stirne?

"...und ich wollte mich dann eigentlich zu ihr setzen. Habe dann aber doch gedacht, dass wäre dann zu offensichtlich gewesen, oder?" Zu offensichtlich, in welchem Bezug steht dies?

Du beschreibst uns eine völlig zusammenhanglose Situation, in der sich nur du und sie bewegen, wir als Außenstehende allerdings nur raten könnne, was ihr denn nun eigentlich macht.

"Liebe ich sie? " Das kann nur ein Mensch auf dieser Welt beantworten; DU.

Herzlichst

...zur Antwort

"Gleiches gesellt sich zu Gleichem" dieser Spruch ist in der Liebe sicherlich auch gegeben, da man sich ja nicht nur das Bett teilt und sich gegenseitig gerne anschaut, sondern vielmehr geht es in der Liebe darum,

sich auszutauschen, Gemeinsamkeiten zu schaffen und Vorlieben zu teilen.

Das bedeutet nun nicht gleich, dass man den geliebten Menschen für eine andere verlassen würde, weil diese in dem Fall genau das Zocken und Anime nicht besonders bevorzugt, aber das Zocken und Anime nimmt nunmal sehr viel Zeit in Anspruch und diese Zeit könnte mit so viel anderem gefüllt werden,

dass man auf Dauer irgendwann vielleicht eher getrennte Wege geht und sich gleich in die Richtung die du beschrieben hast orientiert,

weil dann eine gemeinsame Zukunft möglich ist, in der beide glücklich werden.

Selbstredend könnte man hier auch Kompromisse schließen, denn auch das gehört zu einer Partnerschaft, also 3 Mal die Woche zockt der eine seine Spielen und der andere macht sein Ding und 4 Mal die Woche macht man etwas anderes,

allerdings hast du an so eine Lösung gar nicht erst gedacht ;)

Wenn also dein Zocken und Anime derart viel Raum in der Partnerschaft einnehmen sollte, dass ein Verzicht darauf die Partnerschaft stören würde, dann verlässt man tatsächlich irgendwann seine Partnerin und sucht eine, die deine Vorlieben teilt,

allerdings wird es in dem Fall eher so sein, dass es der Partnerin nicht passt und sie dir ein Schritt voraus sein wird, denn sie wird die Beziehung beenden, nicht du.

Herzlichst

...zur Antwort

Bei "sie ist ganz hübsch" habe ich eigentlich schon aufgehört intensiv zu lesen, denn eine Traumfrau, also eine subjektiv betrachtete Traumfrau ist für den jeweils Betroffenen

schlicht die schönste Frau der Welt.

Ansonsten gibt es kein Regelwerk für Traumfrauen, denn nehmen wir die Deine, was wäre, wenn jemand Heavy Metal, Animes und Tattoos schrecklich findet, dann ist ja schon aus dem Traum ein Alptraum geworden.

Herzlichst

...zur Antwort

Keines von beidem, denn es fehlt "ich verstehe dich nicht!"

Glaubst du tatsächlich, man müsste in der Liebe schneller sein als ein anderer?

So läuft das nicht!

Außerdem scheinst du dieses Mädchen nicht zu lieben, denn sie ist aus Liebe mit ihrem Freund zusammen und du willst sie mit dieser Aktion absichtlich verletzen, das ist keine Liebe.

Nun denken wir weiter und es würde tatsächlich funkionieren, wolltest du dann tatsächlich mit einem Mädchen zusammen sein, die nur mit den Jungs zusammen ist, die gerade zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind?

und was ist eigentlich, wenn ein anderer Junge auf eine andere tolle Idee kommt, um an dieses Mädchen "zu kommen"?

Bevor du eine Partnerin suchst, wirst du noch ganz viel über die Liebe erfahren müssen, denn bisher weißt du leider noch nichts darüber.

Herzlichst

...zur Antwort

Ich warte nicht auf eine Situation oder rufe diese hervor, sondern werde dann intim, wenn beide so richtig Lust aufeinander haben,

das kann dann plötzlich im Fahrstuhl passieren oder bei einem Picknick oder im Hotel oder auf dem WC in einem Club, dem sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn ich im Begriff bin mich zu verlieben, dann aber doch am Liebsten "kuschelig" bei mir oder bei ihr ;)

Herzlichst

...zur Antwort

Eltern geben mir kein Geld?

Hallo,

Ich bin 19 Jahre alt und bekomme schon seit ich denken kann kein regelmäßiges Taschengeld. Mein Kindergeld wird nicht für mich verwendet, damit machen meine Eltern was sie wollen und ich muss ohne Geld klarkommen. Meine Möbel wollen sie von Ebay in der kategorie zu verschenken holen damit ja viel für sie bleibt.

Meine Eltern haben es finanziell gut, mein Vater verdient mind 2.000 euro und dann kassieren sie noch von meinen geschwistern das Kindergeld. Ich kann auch keinen Arbeitslosenantrag stellen da er sowieso abgelehnt wird weil meine Eltern gut verdienen. Ich lebe momentan noch bei meinem Freund und in der Zeit haben sie für mich Kindergeld bekommen und dem Jobcenter nicht bescheid gegeben das ich nicht mehr zuhause lebe und ich hatte nichts. Meine Eltern kriegen den Hals auch nicht voll, vor einem halben Jahr hab ich noch in einer Betreuten Wohngruppe gelebt und da hat meine Mutter angerufen mich schlecht geredet und gefragt ob ihr geld zustehe.

Ich besuche ab Feb eine Abendschule und ich bin mir nicht sicher ob ich schnell einen minijob finde und ob ich dadurch überfordert werde (habe eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung). Als ich gestern angesprochen habe das mir das Kindergeld eig zusteht wurd ich am telefon angeschrien und es wurd gesagt ich soll ja nicht nachhause kommen.

Ich habe meinen Eltern angeboten das ich von den 194 Euro Kindergeld ihnen 130-140 euro geben würde wenn es auf mein Konto kommt und ich dann 50-60 euro davon für mich beanspruche und damit schulsachen kaufe etc aber das geht natürlich auch nicht sie sagen sie geben mir dann geld was dann sowieso nie passieren wird. Da darf ich denen hinterher rennen und ums Geld betteln und es wird nur in die Länge gezogen. Als Kind wurde auch immer mein Geld weggenommen was ich von verwandten bekommen habe. Meine Oma hatte denen über 100 euro gegeben die sie mir geben sollten, damit haben sie angeblich eine strafe bezahlt und jetz lügen sie rum das sie mir das Geld schon gegeben hätten.

Ich habe noch nicht mal eine Winterjacke. Ich will auch nicht das mein Freund mir alles kauft. Habe auch noch keinen Rucksack und Mäppchen. In eine wg möcht ich auch nicht da muss ich mit 100 euro klar kommen und wenn ich einen nebenjob habe oder eine Ausbildung anfange werden 75 prozent abgezogen. Ich will in den zwei Jahren der Abendschule viel geld wie möglich sparen.

Was soll ich machen?

...zur Frage

"Ich bin 19 Jahre alt und bekomme schon seit ich denken kann kein regelmäßiges Taschengeld."

Du hast keinen gesetzlichen Anspruch auf Taschengeld und das was du im Monat verbraucht hast übersteigt das Kindergeld deutlich (du wirst kaum nur für derzeit 194 € Kindergeld / Monat gegessen, geschlafen u.s.w. haben).

"Meine Eltern haben es finanziell gut, mein Vater verdient mind 2.000 euro" das ist finanziell gut? (Eher nicht, also nicht)

Sollte deine Mutter nicht arbeiten kann man heute eine Familie mit 2.000 € gerade einmal so rum bringen, also lassen wir den Urlaub weg. 2.000 € ist nicht nichts, aber sehr, sehr wenig, sollte der Vater Alleinverdiener sein (Abzüglich Miete, Essen, Auto und Kleidung bleibt da nix über).

"Ich kann auch keinen Arbeitslosenantrag....", wenn du nicht in Ausbildung bist, kannst du dich natürlich arbeitslos melden, das hat überhaupt nichts mit dem Einkommen der Eltern zu tun. Deine Eltern müssen deine Ausbildung blechen, wenn du nichts machst, dann bist du als Erwachsener selbst für dich verantwortlich,

also bekommst du mind. ALGII

Du gehst zur Abendschule, also müssen dich deine Eltern weiter unterstützen, ergo das volle Kindergeld raus rücken und dich anderweitig unterstützen.

Wende dich am besten an das Jobcenter (oder wer hier für dich zuständig ist, sollten die das nicht sein, werden sie dir eine entsprechende Andresse geben) und folge deren Ratschläge,

dann können in dem Fall deine Eltern schreien was sie wollen, sie müssen zahlen.

Wenn du in die Abendschule gehst, dann kannst du tagsüber arbeiten (viele Studenten müssen das schließlich auch) und dann mit dem Geld das dir zusteht und was du dazuverdienst richtig gut leben.

Alles Gute!

Herzlichst

...zur Antwort

Was soll ich tun. Sexpanne mit Kumpel von Bruder?

Hallo liebe Community!

Seit ca.3 Monaten hab ich (w/17) etwas mit dem Kumpel meines Bruders (m/19). Was zunächst aussah wie ein kleiner Kuss-Ausrutscher nach einer Feier verwandelte sich in immer schöner werdende und vorallem heimliche Treffen. Ich hatte nie vor mich zu verlieben und dachte dass wär bei ihm auch nicht möglich aber ich fühl mich wahnsinnig wohl bei ihm und er offensichtlich auch bei mir und ich entwickle mit der Zeit einschleichende Gefühle

Wir hatten oft das Thema ob ich mein erstes Mal mit ihm verbringen wollen würde und ich entschloss mich dagegen weil es nichts festes, nichts mit Garantie war wo ich auch danach sicher war: Dich wird keiner fallen lassen...insbesondere nicht nach diesem, ja, wichtigen Ereignis.

Letzte Woche fühlte sich jedoch alles schlüssig an und ich war bereit: Ich verbrachte mein erstes Mal mit ihm. Doch alles kam anders als es sollte. Wir hatten eine Verhütungspanne und uns war beiden bewusst dass ich so schnell wie möglich die Pille danach brauchte. Die besorgte er mir dann auch direkt danach und brachte sie mir nach der schule vorbei.

Und plötzlich war alles so komisch. Ist es normal dass er ausgrechnet nach dem was war so anders/komisch ist? Er meinte auch er würde erstmal paar Nächte drüber schlafen wollen. Ich weiß nicht was ich tun soll und versteh klar dass er jetzt etwas Zeit braucht weil auch ihn das fertig macht aber wie solls mir denn damit gehn? Jetzt ist genau das zugetroffen wovor ich ständig angst hatte und sogar noch schlimmer: Ich werde (in dieser Situation) allein gelassen. Ich bin echt am Boden und komm einfach nicht zur Ruhe. Wie soll ich seine Reaktion verstehen? Ist das jetzt das Ende?

...zur Frage

Was ist denn nun bei ihm so dramatisch?!

Ihr habt verhütet, das ist in die Hose gegangen und ihr habt sofort reagiert und jetzt!

Wenn jemand etwas körperliches spürt, dann bist du das und in dem Fall ist die Pille danach doch genau so, als wenn das Kondom nicht geplatzt wäre (oder was auch immer passiert sein mag) und ihr habt es eben nachträglich, aber sofort "korrigiert".

Das war also kein Abbruch einer Schwangerschaft (wobei man ja nicht einmal weiß, ob es überhaupt dazu gekommen wäre, du bist gerade einmal ein paar Tage fruchtbar udn es muss genau der richtige Zeitpunkt gewesen sein), sondern eine prompte Verhinderung dieser (wie eine Pille oder Kondom).

Ich vermute eher, dass er dir die "Unschuld" genommen hat und nun nicht so recht weiß, wie er das als Kumpel deines Bruders nun am besten "auslaufen lassen kann", ohne dich zu verletzen oder als Hobel dazustehen,

denn die Tatsache mit der Pille danach ist definitiv nicht der Grund.

Herzlichst

...zur Antwort