Wenn du Fleecebandagen benutzt, brauchst du keine Unterlage. Wenn du jedoch Elastikbandagen verwendest, solltest du eine Unterlage nehmen.

Ich persönlich verwende im Training Fleecebandagen ohne Unterlage. Wenn ich Stangenarbeit mache, tue ich jedoch eine Unterlage drunter. Bei Turnieren sowieso.

Ich denke jeder sollte für sich selber entscheide wie er es macht. Achte aber, dass du es richtig machst. Lass es dir am Besten von jemanden zeigen, wie es geht.

LG :)

...zur Antwort

Das ist verboten! Da gibt's sogar ein Gesetz für ;)

...zur Antwort

Ohne E-Pass darf man ein Pferd egal welche Größe bzw. Rasse noch nicht einmal verladen. Wenn du von der Polizei angehalten wirst und dem Pferd/Pony hinten im Anhänger und dann keinen E-Pass hast, kannst du richtige Probleme bekommen. Der ist zur Plicht geworden ;)

...zur Antwort

Gewichtsglocken benutzt man bei Isländer.

Springglocken benutzt man bei Springen und/oder in der Dressur bzw. Westernsport.

Water Boots sind dafür da, um die Hufe feucht zu halten ;)

...zur Antwort

Nimm bloß keinen Rasierer. Mit der schere geht das, aber ich kenne viele die das mit Schere machen und es sieht jedes mal schlimm aus, als hätte das Pferd einen Unfall :D frag lieber welche bei dir am Stall ;)

...zur Antwort

Ich finde beides gut. Ich longiere mein Pferd mit Longe wenn er ausgebunden ist oder einfach zu viel los ist bei uns am Stall. Ich longiere ihn manchmal frei, damit er bocken kann und dann den langen Seiten mal Gas geben kann :)

...zur Antwort

Hey, das sind ganz normale Fleecebandagen. Ich nehme dann immer eine Unterlage und dann die Fleecebandagen. Hufglocken mit Fellrand benutze ich auch :)

Bandagen in weiß bekommst in jedem Reitsportgeschäft ;)

...zur Antwort

Wie kann man nicht genug Geld für einen Hamster haben? Die ganze Erstausstattung hat er ja schon. Ist das Gehege groß genug muss er die einstreu nur hin und wieder teilweise wechseln. Das Streu kostet ungefähr 2 € pro 60l Sack. Chinchilla Sand kostet vielleicht 5 €. Da braucht man auch nicht besonders viel von. Ich brauch vielleicht alle 3-4 Monate ein neues 1 Kilo Paket. Und Futter ist so gut wie umsonst. Ich habe mir letztens nach knapp 1 Jahr wieder 500 Gramm neues Trockenfutter selbst gemischt und das hat knapp 1 € gekostet. Das Frischfutter kann man von seiner eigenen "Nahrung" abzwacken. z.B. ein Salatblatt, Gurke, Tomate. Eben alles an Gemüse. Einen hamster zu halten kostet nicht einmal 5 € im Monat. Am Geld wird es sicher nicht liegen! Und wenn er den kleinen dann doch abgeben will, soll er ihn nicht zurück in die Zoohandlung bringen! Da wird er auf jeden Fall verfüttert! Er soll ihn kostenlos abgeben, oder ihn zu einer Hamsterhilfe bringen.

...zur Antwort

Nein. Auf keinen Fall. Sie können sich dadurch unterkühlen und sich erkälten. Schlimmstenfalls sogar sterben! Baden sollten Hamster nur in Chinchilla Sand, damit reinigen sie ihr Fell und kühlen sich ab. Hamster leben ja sowieso das ganze Jahr im Haus und da wird es ja nicht so warm. hast du einen Wassernapf im Käfig? Hast du deinen Hamster jemals dabei gesehen wie er da rein geht, oder zumindest mit einer Pfote? Bestimmt nicht, da Hamster sehr sehr wasserscheu sind und von alleine niemals ins Wasser gehen würden. Schau dir doch mal an wo sie leben. In Wüsten und regenarmen Steppen, sie sind nicht ans schwimmen gewöhnt. Sie können es zwar, wie fast alle tiere. Aber wenn sie nicht unbedingt müssen, tun sie das auch nicht ;)

...zur Antwort

Du musst gucken ob er es frisst, aber generell ist das zu scharf für hamster. ich würde dir raten Hirse und Sonnenblumenkerne in einen Pott mit Blumenerde zu pflanzen und sie wachsen zu lassen bis sie 5-10 cm groß sind. Dann kannst du sie ernten und deinem Hamster geben oder direkt bei ihm reinstellen. Mein hamster liebt das und es ist sehr gesund ;) ich hoffe ich konnte dir helfen!

...zur Antwort

Ja,solange er gut abgewaschen ist und keine Pestizide mehr dran sind kann er so viel fressen wie er möchte! Am besten ist natürlich Bio Salat! Aber du hast doch bestimmt eine Fensterbank? Nimm ein paar Körner aus dem Hamsterfutter (Hirse,Sonnenblumenkerne...) und pflanz sie in ein Töpfchen Blumenerde ein. Immer schön feucht halten und nach ein paar Tage kommen dann zarte Pflänzchen heraus. Wenn sie knapp 5-10 cm hoch sind kannst du sie "ernten" und deinem Hamster geben. Oder du stellst das Töpchen direkt bei deinem Hamster in den Stall. Mein Hamster liebt das! Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

...zur Antwort