Er verhindert weit über 90% aller Drive-By-Downloads, also Infektionen mit Schadsoftware über den Webbrowser (gegen die Antivirensoftware übrigens machtlos ist).

Und er verhindert, dass gutefrage.net dein Onlineprofil hier mit deinem Namen und Adresse in der echten Welt verknüpft und die gesammelteen Daten weiter verkauft. (GF schreibt sogar selber in der Datenschutzerklärung, dass sie einen AdBlocker empfehlen, wenn man das verhindern möchte.)

Dass GF deine Daten an die über 650 "Partnerfirmen" in der ganzen Welt weiter gibt, kannst du ja in den Datenschutzeinstellungen deaktivieren, aber wenn du dem nicht traust, ist ein Skriptblocker wie NoScript oder uMatrix wirklich sehr hilfreich.

...zur Antwort
Gebrauchten Laptop

Ich nutze selbst einen gebrauchten Laptop für 20€ von eBay.

Mit Linux läuft darauf so ziemlich jede aktuelle Software und es gibt regelmäßig Updates.

Einige RasPis nutze ich auch, aber nur Headless über SSH und VNC. Der Laptop ist aber VIEL leistungsfähiger!

...zur Antwort

Je umfangreicher ein Projekt, desto mehr sollte man kapseln.

Nur bei kleinen Skripten ist OOP oft nicht nötig. Bei allem darüber hilft es meist enorm.

Selbst kleinere C-Programme schreibe ich seit vielen Jahren fast ausschließlich objektorientiert, da sauberer, sicherer, wartbarer und testbarer.

...zur Antwort

Ja, ist leider absolut realistisch.

Gerade in Deutschland hängt sinnloserweise viel Infrastruktur nahezu ungesichert am Internet.

...zur Antwort

Nein, sie sehen sich nicht ähnlich.

Das Gefühl könnte man nur bekommen, wenn man Code von absoluten Anfängern in die Finger bekommt.

Ein vernünftiger Programmierer wird in C, C# und C++ grundsätzlich komplett unterschiedlichen Code schreiben, der kaum Gemeinsamkeiten hat.

Und anstelle die unendlich vielen Unterschiede aufzuzählen, wäre es leichter, die paar Gemeinsamkeiten an ein paar Händen aufzuzählen. :)

...zur Antwort

Kommt drauf an, in welcher Programmiersprache das Programm geschrieben wurde, und evtl. ob Debuggingsymbole vorhanden sind.

Bei alten Visual-Basic-Programmen konnte man den Quelltext problemlos auslesen, bei VB.net kann man in "nur" relativ leicht dekompilieren.

Generell kann man Java und .NET-Binaries recht gut reversen.

Kompilierte AutoIt-Programme oder einige Pytthon-Wrapper enthalten auch ebenfalls den Originalquelltext.

Bei "richtigen" kompilierten Programmiersprachen wie C++, ist es unmöglich an den Quelltext ran zu kommen. Man könnte höchstens eine ausführbare Datei disassemblieren, aber das hat Laien um und ist nur was für Profis.

Wenn man ganz viel Glück hat, waren die Entwickler dämlich, und haben ausversehen einene Debug-Build veröffentllicht. Dieser Enthält Debugging-Symbole, was im Grunde große Teile des Originalquelltextes sind.

Das kommt aber auch nicht sooo häufig vor, auch wenn dieser Fehler hin und wieder einigen Entwicklern unterläuft.

Ansonsten kommt man uneingeschränkt eigentlich nie an den Originalquelltext eines Programms ran! :)

...zur Antwort

Da du beim Programmieren nur ein Standbild hast, ist die Hertz-Zahl irrelevant. Ein 10Hz-Monitor täte es auch.

Und da du nur Text anzeigst, reichen auch 640x480 auf einem 16-Farben Monitor von 1990 aus.

Natürlich ist ein 25"-Monitor mit 16:9 Verhältnis schöner, da man mehr Code auf dem Monitor unterbringen kann, aber zu kleine Schrift ist auch nicht sonderlich gut für die Augen.

Anstelle eines 4k-120Hz-Monitors solltest du lieber den Darkmode in deiner IDE einstellen, so dass du einen dunklen Hintergrund und helle Schrift hast. Denn nur DAS schützt auf Dauer vor Ermüdung der Augen, wenn du viele Stunden vor dem Monitor sitzt.

Alles andere ist Wurst! :)

...zur Antwort

PHP in Dateien schreiben?

Hallo, ich habe vor, eine Seite zu erstellen, auf welcher man ein pin eingeben muss und dieser überprüft wird ( komme aus C++ ). Das überprüfen ist auch nicht das Problem. Ich wollte es erweitern, indem die falschen pins die eingegeben worden sind in eine text datei auf meinem root geschrieben werden, auf welchem debian 10 installiert ist.

Mein Code sieht wie folgt aus:

form:

<!DOCTYPE html>
<html lang="de">
<head>
    <meta charset="UTF-8">
    <meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=edge">
    <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0">
    <title>LOGIN</title>
</head>
<body>
    <form action="welcome.php" method="POST">
        <h1>LOGIN</h1> <br />
        <p>Bitte geben Sie ihren Pin ein um fortzufahren.</p>
        <input type="text" name="pin"/>
        <input type="submit"/>
        
    </form>
</body>
</html>

und die Überprüfung, usw...

<!DOCTYPE html>
<html lang="de">
<head>
    <meta charset="UTF-8">
    <meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=edge">
    <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0">
    <title>FAF</title>
</head>
<body>
    <?php 
    $pinvar = $_POST["pin"];
    if($pinvar != "1337"){
        echo "Der Code $pinvar ist falsch.";
    }else{
        echo "Willkommen zurück.";
        $handle = fopen("logs.txt", "w");
        fwrite($handle, "$pinvar \n");
    }


    
    ?>
</body>
</html>

Warum schreibt es nicht in die Textdatei ? Was habe ich falsch gemacjh0t

Danke im Voraus

...zur Frage

Im Gegensatz zu C++ ist PHP eine unfassbar schwache Sprache mit kaum Features.

Deshalb trifft man auf Probleme, die man so von anderen Sprachen nicht kennt.

Zum Beispiel würde man in C++ einfach IPC nutzen, um die Schreibzugriffe auf die Datei zu synchronisieren, damit es nicht zu Datensalat kommt.

Bei PHP geht das nicht so komfortabel und auch leider nur um den Faktor 100000 infeffizienter.

Du solltest dir auf php.net unbedingt die Dokumentation zu flock() durchlesen, und sowohl Schreibzugriffe als auch fseek() usw. vorher mit LOCK_EX absichern.

Der Modus "a" von fwrite funktioniert dann aber nicht mehr so wie erwartet.

Alles in allem eine mittlere Katastrophe!

Wenn du in PHP eine Datei sicher schreiben willst, so dass Datenverluste ausgeschlossen sind, musst du dir dafür extra eine Wrapperfunktion bauen, die ca. eine Bildschirmseite lang ist.

file_(get|put)_contents ist übrigens auch keine Alternative, weil wegen kaputten PHP-Design.

Im Endeffekt führt das zu einer Sicherheitslücke, die so fast nur bei PHP-Seiten auftritt. Aber egal ...

Naja, viel Erfolg noch! Aber sauberes Programmieren ist in PHP teilweise schlicht nicht möglich, bzw. mit exorbitanten Hürden verbunden, vor allem wenn man von anderen Sprachen kommt.

...zur Antwort

Das nennt man Granularsynthese!

Das dürfte die vierthäufigste Syntheseform sein:

  1. Subtraktiv 2. FM bzw. Frequenzmodulation 3. Wavetable 4. Granular

Granularsynthesizer haben dafür extra oft ein Radio eingebaut, als Quelle für diese sogenannten Grains.

Also quasi genau das, was du mit dem Mikro und deinem Mund machst. :)

...zur Antwort

We herausfinden, wann eine Festplatte zuletzt benutzt wurde?

Hallo. Mir ist Privatsphäre sehr wichtig und auch gegenüber Menschen wie meiner Freundin, Freunden, Familie etc. Meine Freundin hatte kürzlich mal mein Handy durchgecheckt. Daraufhin hatten wir gestritten, weil das für mich ein NoGo ist.

Sie hatte mir versichert, das nicht mehr zu machen. Auch keine Briefe zu öffnen, E-Mails von mir zu lesen, etc.

Jetzt möchte ich das auf die Probe stellen. Ich habe eine 4 TB Festplatte wo ich alle Daten habe, die ich je seit meiner Kindheit gespeichert habe. Ich würde sagen, dass demjenigen, dem die in die Hände fällt, alles über mich weiß. Wo ich gearbeitet habe, Dinge über ehemalige Beziehungen etc, Familie, Bankdaten etc.

Das habe ich meiner Freundin auch gesagt. Nun habe ich mir eine identische Festplatte gekauft. Ich überlege mir, wie ich es hinbekomme, um zu sehen, wann sie zuletzt eingesteckt wurde.

Ich hätte nur die Idee, dass ich eine gleiche Ordnerstruktur erstelle und ein paar Daten, die sie sehen darf und mit C# ein kleines Programm programmiere, das beim Öffnen in irgendeinen Ordner auf der Festplatte ein paar leere Dateien erstellt. So, dass sobald ich sie einstecke und diese leeren Dateien auf der Festplatte finde, weiß, dass irgendjemand sie in meiner Abwesenheit eingesteckt hat. Dieses Programm würde ich ein übliches Ordnersymbol geben und "Fotos von Ex.exe" nennen. (Meine Freundin hat auf ihrem Laptop nicht eingestellt, dass sie Dateiendungen sehen kann)

Falls sie aber die Falle erkennt und nicht darauf klickt, wie kann ich sonst wissen, wann die Festplatte zuletzt genutzt wurde?

...zur Frage

Die S.M.A.R.T. Daten verraten dir, wie oft die Platte angestöpselt wurde und wie lange sie lief.

Außerdem loggt das Dateisystem die letzten Mounts.

Aber von der technischen Seite mal abgesehen: WTF?!?!?

...zur Antwort

Hier kannst du testen, wie viele Werbetracker gelockt werden:

https://d3ward.github.io/toolz/src/adblock.html

Und hier den Fingerabdruck deines Browsers bestimmen:

https://canvastrackersimulator.org/

Ps: GF gibt deine Daten an 679 Drittfirmen in aller Welt weiter und nutzt auch Dienste für die Verknüpfung deines Onlineprofils mit Echtweltdaten!

...zur Antwort

Es gibt das dritte Feld der Gruppe "sudo* aus, also die GID.

Unpassende Zeilen werden übersprungen.

sed ist der Streameditor und arbeitet mit regulären Ausdrücken.

...zur Antwort

Weil Javacode unvergleichbar schneller läuft als Python.

Numerische Berechnungen will man nicht wirklich in Python machen.

Man erkauft sich alsp Laufzeitperformance mit investierter Entwicklungszeit.

Noch extremer geht die Schere bei C++ im Vergleich zu Python auseinander.

Und es gibt noch viele weitere Gründe die für oder gegen Programmiersprache XYZ sprechen.

Merke: Alle haben ihre Daseinsberechtigung!

...zur Antwort

Schreib dir doch schnell einen XORshift-PRNG, dann hast du auf unter 10 Zeilen Code, genau das, was du willlst, eine Verteilung, die an den MT rankommt, keine Abhängigkeiten, nur 4 Byte State und maximale Effizienz!

...zur Antwort