Junge Frau (23) wohnt plötzlich im Haus meines Freundes(76)?

Mein Freund (76) hat eine junge Frau (23) aus Osteuropa bei sich im Haus aufgenommen. Ich (46 ) und er wohnen nicht zusammen, sind aber seid 16 Jahren zusammen. Ich war von Anfang an EXTREM dagegen, es kam sogar mehrmals die Bedingung: Ich oder sie? Er nahm sie trotzdem auf mit der Begründung, dass er ihr helfen möchte und es gäbt keine sexuelle Beziehung. Für die ganze Zeit Ihrer Ausbildung (3 Jahre ) hat er ihr schon das Wohnrecht zugesagt. Sie lebt kostenlos dort (auch keine Nebenkosten), er kauft auch Lebensmittel für sie ein. Sie hilft so gut wie gar nicht mit im Haus, seine Putze ist immer noch nach wie vor beschäftigt. Noch dazu schwärmt er durchgehend von ihrem angeblichen kommenden Studium, dass sie nach ihrer Ausbildung beginnen würden. Sie muss wohl jetzt schon Geld für das kommende Studium von ihrem Ausbildungsgehalt sparen, deswegen kann sie wohl kein Wohnung bzw ein Zimmer mieten.

Ich leide seid ca. 6 Monte EXTREM unter dieser Situation, was er weiß da ich ihm si schön mehrfach gesagt habe und ihn schon öfters untr das Ultimatum: ich oder sie gestellt habe.

Seine Antwort: Sie bleibt, es nichts sexuelles zwischen uns. Lass das Mädchen, wie kann sie dich stören und ich sei krankhaft eifersüchtig. Was ist das schlecht, einen Menschen aufzunehmen.

Was sagt ihr dazu? Ich bin dankbar für jede Meinung!!!

Finanzen, Frauen, Beziehung, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Partnerschaft
16 Antworten