Lege schwarze Schokolade in die Falle habe bei mir einige Mäuse damit gefangen.

...zur Antwort

Hallo ich hatte auch einen Rüden(Appenzeller) der mit 5 Jahren Epilepsie bekam und sehr starke Krämpfe habe ihn auch kastieren lassen da der Tierarzt mir das auch empfohlen hatte aber leider hat die Kastration gar nichts gebracht er hatte jede Woche wenigsten ein bis zwei mal gekrampft ich habe vier Tierärzte besucht aber leider hat man nicht herausbekommen wo die Epilepsie herkam wir haben so viele verschiedene Medikamente ausprobiert das einzige wo ein bischen geholfen hat war Gardenal aber leider bekam er immer wieder Anfälle und ist nach 2 1/2 Jahren auch an den schlimmen Anfällen verstorben hoffe deinem Hund wird geholfen das aller aller Beste für euch Beide denn auch du brauchst starke Nerven um damit zurecht zukommen

...zur Antwort

Gehe sofortzum Tierarzt der Labrador einer Freundin hatte auch eine Socke verschluckt nach einigen Tagen kam die Socke immer noch nicht raus da mußte man operieren aber leider ist der Hund daran verstorben da sie zu lange gewartet haben

...zur Antwort

Meine Hunde haben beide ihren eigenen Futternapf aber nur einen Trinknapf

...zur Antwort

Ich hab meinen Hund der nur 7 1/2 Jahre wurde auch schrecklich vermisst.Er ist an Epilepsie verstorben wir haben in in den letzten 2 1/2 Jahren wo er Epileptische Krisen bekam nicht mehr allein gelassen waren immer für ihn da wenn er wieder mal um-viel es war ein Appenzeller-Sennernhund wir haben alle Medikamente versucht aber leider half nichts als er dann starb viel ich in ein tiefes Loch habe einen Altar aufgebaut mit seiner Urne und Fotos aber nach drei Wochen hielten wir es nicht mehr aus ohne Hund es war niemand da der uns begrüßte wenn wir nach Hause kamen und ich ging noch jeden Tag mit meinen Freundinnen und mit deren Hunde spazieren. Dann hab ich bei einem Züchter nach einem Welpen nachgefragt der mir dann auch sagte er hätte noch Appenzeller Welpen aber er würde mir keinen verkaufen da es noch zu früh währe für einen neuen Hund ich würde den nicht lieben,dann fanden wir andere in Zürich wir sind gleich am nächsten Tag nach Zürich gefahren 450km aber was ich Ihnen sagen kann wir haben noch keine Minute bereut das einzige wir haben keinen Rüden genommen sondern ne Hündin da ich befürchtet hatte ich würde zu viel Vergleiche ziehen aber bis jetzt das sind jetzt 2 Jahre her würde ich es immer wieder so tun denn ich hatte nicht mehr so viel Zeit an meinen anderen Hund zu denken natürlich zünde ich ihm noch immer ein Kerzchen an und denke an die schönen Stunden .Wenn es Ihnen nach einem Hund ist dann holen sie sich wieder einen denn ihren geliebten Freund werden sie so oder so niemals vergessen.

...zur Antwort

Hallo, ich habe auch eine Hündin die zurzeit läufig ist und ein Rüde den hab ich aber gleich mit 7 Monaten kastrieren lassen die Hündin läuft dauernd hinter dem Rüden her aber zwei Hunde das ist super am Anfang etwas schwierig aber dann doppelt Spaß wenn man genug Zeit hat

...zur Antwort

ich hatte auch einen hund mit epilepsie meiner hat mit 5 jahren angefangen und dann alle 3 bis 5 tage gekrampft er hat gardenal bekommen war nicht teuer ich glaube so 4 bis 5 euro er hat auch luminal und alles andere bekommen es wurde aber nicht besser es war ein appenzeller-sennenhund und ein wunderbares tier leider mußte er mit 7,1/2 Jahren sterben wir haben aber mit ihm noch wunderschöne jahre verbracht trotz seiner epilepsie war er immer mit dabei

...zur Antwort