Kurz und knapp: Krankengeld steht nur jemandem zu, der in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis steht, ALG I bezieht oder mit Krankengeld als Selbstständiger freiwillig versichert ist.

Also: Krankengeld bekommst du keins und musst dich freiwillig krankenversichern, Mindestbeitrag ca. 220,-- Euro/ Monat.

...zur Antwort

Wenn deine Kinder keinen Pflegegrad haben oder eine Behinderung oder eine medizinisch begründete Inkonzinenz, dann gibt es keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse.

Dann ist einfach Toilettentraining gefordert- und ihr als Eltern.

...zur Antwort

Wenn sie wegen der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen bekommt, dann bekommt sie bis zum Beginn der neuen Schutzfrist ihr Gehalt vm Arbeitgeber.

...zur Antwort

Wieso wird meinem Vater eine Wohnung vererbt?

Ich kann ihn nicht ausstehen.

Er verraucht, vertrinkt sein ganzes Geld, ernährt sich sehr ungesund und unzureichend ( den ganzen Tag lang eine Bratwurst oder eine Scheibe Brot , dann ist er satt ) , schmeißt sein Geld anderweitig zum Fenster raus und kauft unnötige Sachen, achtet nicht auf Angebote und kauft oft unnötig teuer ein, bucht z.B. Urlaub wo der Flug Samstag bis Samstag 200€ mehr kostet als Sonntag bis Sonntag, er hat natürlich sowieso frei am Wochenende, als ich ihn darauf hinweise - also nicht nur das er nicht mal auf den Preiskalender achtet - , war seine Antwort : ,, Ach, ist doch schei* egal '' und es war ihm zu faul für 5 Minuten die Personaldaten neu einzugeben.

So einem kann man doch nicht noch so viel Geld vererben dem sowieso alles egal ist ? Er kommt auf die Terrasse, ist dauernd nur am Husten weil er keine Luft mehr kriegt und macht sich die nächste Zigarette an und spült das dann mit literweise Bier runter. Seine einzigen Argumente dagegen sind : ,, Es geht dich einen Sche** Dreck an, das ist MEIN Geld, damit kann ich machen was ICH will '' und zum Thema Gesundheit, wie man es von fast jedem Raucher kennt : ,, Helmut Schmidt ist auch über 90 Jahre alt und noch gesund ''. Er muss aber bereits Medikamente gegen Bluthochdruck, Gicht und Magensäure nehmen. Laut ihm liegt natürlich nichts am Rauchen und er sei noch topfit und er freut sich schon auf seine dicke und lange Rente ( er arbeitet als Abteilungsleiter in einer großen Firma ).

...zur Frage

Na,hast du einen neuen Account, um die Antwortgeber weiter mit deiner "Leidensgeschichte" zu nerven.

Es ist dein Stiefgroßvater, nicht mit dir verwandt oder verschwägert. Du kannst dich freuen, daß er dir 20.000,-- Euro hinterlassen hat.

Dein Vater kann sich freuen. Und mit 20.000,-- Euro kann man schon ausziehen an deiner Stelle, wenn dich alles an deinem Vater nervt.

Recht hat er, seine Wohnung- seine Regeln. Sein Körper- sein Schaden, dem er ihm ggf. zufügt.

Sieh zu, erst einmal etwas zu leisten im Leben, dann kannst du dich über andere Leute erheben und diese kritisieren.

Wärest du mein Kind- du wärest schon längst vor der Tür. Undankbar, wie du bist.

...zur Antwort

Das hatten wir gerade. Mein jetziger Mann hat nichts mit der Vergangenheit zu tun und wir fanden es unangemessen. Er blieb zu Hause.

...zur Antwort

Das Pflegegeld erhielt die zu pflegende Person, die darüber bestimmt hat, wie sie es einsetzt.

Da das Konto deiner Mutter im Minus war, darf die Bank es einbehalten, um die Unterdeckung auszugleichen.

...zur Antwort

Deine Eltern müssen sich verständigen, ob einer von beiden im Haus wohnen bleiben will- und wie dann die Finanzen dafür geregelt werden.

Sind noch Schulden auf dem Haus müssen die getilgt werden. Kann das einer allein? Wenn ja, dann kann er das Haus in Absprache mit der Bank übernehmen, muss aber dem anderen eine ggf. stattgefundene Wertsteigerung hälftig auszahlen.

Und wenn das keiner von beiden kann, dann wird es eben verkauft und jeder zieht in eine Wohnung- du wohl, nach deiner Schreibe mit deiner Mutter.

Ob und was du dabei möchtest, ist irrelevant- es geht um Geld und Machbarkeit.

...zur Antwort

Ein 140-er Bett wäre das richtige für ihn. Ein großes Bett, darin wäre er verloren, würde sich vlt. auch unsicher fühlen. Kauft ein Gitterbett, bei dem man die Seiten abnehmen kann, das kann er dann bis zum Grundschulalter nutzen.

Gibt es auch super second hand.

...zur Antwort

Nimm Schleifpapier, grobes. Damit die Sohlenunterseiten wieder aufrauhen.

...zur Antwort

Reparieren.

...zur Antwort

Dafür solltest du dich an das zuständsige Ordnungsamt wenden und um eine Ortsbesichtigung bitten. So etwas zieht auch Ungeziefer und Tiere an wie Ratten und Mäuse, die sich gern in so einen Haufen einnisten.

...zur Antwort

Es tut dir mehr eh als deinem Kind. Und ein Kind braucht Herausforderungen und Anregungen von außen, um sich entwickeln zu können, soziale Kompetenzen zu entwickeln.

Sieh es positiv, daß dein Kind in der Krippe viel Neues lernt, was du ihm nicht bieten könntest. So viel pädagogisches Spielzeug könntest du gar nicht anschaffen, wie dort geboten.

Du wirst sehen, ihm wird es viel leichter fallen als dir.

...zur Antwort

Auf der AU steht drauf, das sie inerhalb von 7 Tagen an die KK zu senden ist. Das hats du versäumt.

Damit bekommst du Krankengeld erst ab dem Tag, an dem die AU´s vollständig bei der Krankenkasse vorliegen- nicht rückwirkend.

Das trifft dich finanziell- wird dir damit zeigen, wie wichtig es ist JEDE AU an die KK zu senden- ZEITNAH.

Schau mal bei deiner KK, viele bieten ein Omline-Portal an, da kannst du die AU direkt nach dem Arztbesuch hochladen.

...zur Antwort

Der Selbstbehalt ändert sich, da ihr ja dann Kosten habt, die sich teilen wie die Miete. Du selbst wirst nie unterhaltspflichtig, arbeitet dein Mann jedoch nicht und bekommt von keiner anderen Stelle Geld, dann steht ihm gegen dich ein Taschengeld zu, welches dann wieder zum Unterhalt eingesetzt werden muss.

Damit zahlst du indirekt dann doch.

...zur Antwort

So ist es. Es handelt sich um Geld für Entlastungsleistungen, die von Pflegediensten erbracht werden. Dazu gehört Hilfe im Haushalt, Alltagsbegleitung etc. Dafür bekommt ihr kein Geld sondern eben nur der erbringende Pflegedienst.

...zur Antwort