tan(alpha)= 157:1800

tan(10)=157/x

...zur Antwort

slimshadylulu :D :D:D

...zur Antwort

hallo :)

...zur Antwort

der ist verwirrt, das wird schon

...zur Antwort

Mein Freund macht nichts, was soll ich tun?

Ich(20) wohne seit April mit meinem Freund(25) zusammen. Er macht einfach nichts im Haushalt, obwohl er immer sagt wir brauchen einen Haushaltsplan, trotz diesem hat sich nichts geändert, ich Spül ab, mach die Wäsche, und Putz. Wenn ich mal sag das er bitte seine Sachen nicht im Bad liegen lassen soll sondern im Wäschekorb tun soll (der übrigens im Bad steht) passiert nichts, leere Flaschen bleiben auf dem Tisch stehen und von sauber machen (staubsaugen, etc.) hat er wahrscheinlich auch noch nie was gehört. Und wenn ich mal sag das ich das nicht toll finde werde ich dafür verantwortlich gemacht und er fängt das streiten an, obwohl er immer eher wie ich zuhause bin und auch von selber mal was machen könnte, aber er sitzt stattdessen am pc oder vorm Fernseher. Da bleibt immer alles an mir hängen.
Als wir noch nicht zusammen gewohnt waren war er in einer Männer-WG, das war die Hölle als ich das erste mal in die Wohnung kam, beide haben es nie hinbekommen mal sauber zu machen, bis ich einen Wischer gekauft hatte, hatten die sowas gar nicht. Bad putzen war bei denen auch nie am Plan gestanden, einfach ekelhaft.

Ich weiß nicht was ich tun soll, weil immer wenn ich frage (höflich) ob er was machen kann, will er das streiten anfangen. Ich weiß nicht wie das bei seiner vorherigen Freundin lief mit der er zusammen gewohnt hat aber ich will mir das nicht mehr gefallen lassen.

Wisst ihr einen guten Tipp? Schon mal danke für antworten

...zur Frage

ich glaube wir sollten uns zusammen tun, hab das selbe schicksal mit meiner freundin 😅

...zur Antwort

keine angst, der geht nicht immer gerade nach vorne und auch wird er nicht immer von normal zu ultrahart in 1 sekunde

...zur Antwort

was darfst du alles (aus der grundmenge) für x einsetzen, ohne eine rechenregel zu verletzen? - das wäre die definitionsmenge

welche werte können für y rauskommen, wenn du jeden wert aus der definitionsmenge einsetzt? - das ist die wertemenge

...zur Antwort

dann ist p halt 0

...zur Antwort

kann man so jetzt nicht beantworten, hübsch bist du ja, wenn dein charakter auch noch passt, kann ich das verstehen 😅

...zur Antwort

sie will klar mehr, offensichtlicher gehts nicht mehr 🙈

...zur Antwort

wenn du nach rechts und oben gehst, ist es positiv, wenn du nach rechts und unten gehst, ist es negativ, wenn du nach links und unten gehst, ist es positiv, wenn du nach links und oben gehst, ist es negativ.. kurz gesagt, wenn es steigend ist, ist es positiv, wenn es fallend ist, ist es negativ

...zur Antwort

der graph zur funktion g:y=3 verläuft ja parallel zur x-achse um 3 nach oben verschoben. jetzt sollst du zu diesem graphen einen parallelen graphen finden, der durch den punkt p(-5/-2) verläuft. dieser graph ist dann logischerweise auch parallel zur x-achse und somit f:y=-2.. sorry, bisschen umständlich erklärt, wollte nicht nochmal alles löschen, ich hoffe ich konnte helfen.

...zur Antwort

naja, das ist dann aber ne ziemlich banale linearfunktion, aber ja, theoretisch ist das eine funktion

...zur Antwort