vielleicht ne allergie auf irgendwas, was er gegessen hat

...zur Antwort

an die stelle wo normalerweise der name steht kommt einfach ein o. V. für ohne Verfasser

übrigens:

o. O. für ohne Ort und

o. J. für ohne Jahr

und falls du eine der angaben aus einer anderen quelle erfährst kommt sie in klammern dahinter

also wenn du jetz z.b. via google herausfindest, dass die seite von peter lustig ist muss es o. V. [peter lustig] heißen

...zur Antwort

ich weiß jezt nicht ob netto oder brutto, aber bei praktika bei den namhaften internet und software firmen in den usa verdient man sehr gut. facebook z.b. zahlt ca. 5000€ im monat und google zahlt ca. 4700€ + deine miete.

...zur Antwort

also die meisten schrittzähler funktionieren nur dann richtig wenn man sie am gürtel befestigt, beim handy denke ich, dass man das in die hosentasche tun sollte. es gibt aber für fast jedes handy schrittzähler apps

https://play.google.com/store/search?q=schrittz%C3%A4hler

...zur Antwort

Samstage sind nach dem Gesetz normale Werktage. Es gibt kein grundsätzliches Verbot, dass an Samstagen nicht gearbeitet werden darf. Gesetzliche Verbote beziehen sich nur auf Sonn- und Feiertage.

Schauen Sie einmal in Ihren Arbeitsvertrag. Häufig sind die Wochentage dort festgelegt.

Beispielformulierung: „Es wird eine 40-Stunden-Woche vereinbart. Der Arbeitnehmer hat die Arbeitsleistung von montags bis freitags zu erbringen.“

In einem solchen Fall müssen Sie samstags grundsätzlich nicht arbeiten. Ähnliche Regelungen können Sie auch in Betriebsvereinbarungen oder Tarifverträgen finden.

Aber was ist mit Überstunden? Zu Überstunden sind Sie immer dann verpflichtet, wenn Sie das im Arbeitsvertrag vereinbart haben.

Beispielformulierung: „Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Regelungen Überstunden und Mehrarbeit zu leisten.“

Fehlt es an einer solchen Vereinbarung, müssen Sie keine einzige Überstunde machen, auch nicht am Samstag. Andernfalls kann Ihr Arbeitgeber Überstunden anordnen. Diese Überstunden können dann auch einmal samstags zu leisten sein.

...zur Antwort

beamtenbeleidigung stellt in deutschland aus juristischer sicht keinen besonderen tatbestand dar. es macht absolut keinen unterschied ob du einen polizist beleidigst oder einen bäcker, nur wenn du einen polizist belidigst ist halt blöderweise die polizei schon da^^

...zur Antwort

darf sie nicht, aber sie kann verlangen, dass du 4 mal die hausordnung abschreibst und wenn du keinen kuchen backst wirst du wohl das machen müssen.

außerdem ist der kuchen meine erfahrung nach nicht für die lehrerin sondern für die ganze klasse und damit eindeutig besser als ne schriftliche strafarbeit.

...zur Antwort