Auf dem Retourenschein kannst Du auch neue Artikel bestellen. Solange Du hierbei den Wert der zurückgeschickten Waren nicht übersteigst, musst Du nicht erneut Versandkosten zahlen. Die hierbei bestellen Artikel kannst Du natürlich auch wieder zurückschicken. Die Rechnung an sich musst Du, soweit ich weiß, innerhalb von 14 Tagen bezahlen, dabei kannst Du dann die retounierten Artikel abziehen.

...zur Antwort

Du kannst immer für 550 € auf Rechnung bestellen, da Du aber bei einer vorherigen Bestellung zu viel bezahlt hast, z. B. was zurückgeschickt und trotzdem bezahlt, hast Du noch 14,85 € Guthaben. Das kannst Du auszahlen lassen und mit Deiner nächsten Bestellung verrechnen lassen. Also keine Panik ;-)

...zur Antwort

Meist unternehmen die erst noch Zustellversuche, aber vlt kannst Du Hermes kontaktieren, damit die das direkt in einem Hermes-Shop für Dich deponieren. Eine Übersicht über die Shops findest Du auf deren Homepage. Hermes liefert aber auch gerne mal in den Abendstunden aus, also 21 Uhr ist da keine Seltenheit. Vielleicht klappt es ja doch, dass Du dann zuhause bist ;-)

...zur Antwort

Ja, kannst Du. Wichtig ist dabei, dass Du den richtigen Verwendungszweck angibst, damit die Zahlung zugeordnet werden kann.

...zur Antwort

Einzelhandelskaufmann/-frau ist relativ beliebt, deshalb denke ich, dass es hier eher schwierig werden könnte, weil es Bewerber mit höherer Qualifikation einfach leichter haben, genommen zu werden. Bessere Chancen würde ich Dir im Handwerk einräumen, hier kommt es häufig viel mehr auf die praktischen Fähigkeiten an, die ja durchaus sehr ausgeprägt sein können, auch wenn es in der Schule nicht so läuft. Grundsätzlich ist es aber ohne Schulabschluss eher schwer, etwas zu finden.

...zur Antwort

Ist wahrscheinlich in jeder Schule anders geregelt, je nachdem, wie die Räumlichkeiten vorhanden sind. Wenn das in verschiedenen Räumen ist, wird das aber meist nach Kursen aufgeteilt.

...zur Antwort

Ja, zurückgeben geht im Laden auf jeden Fall, musst dann nur das Geld überweisen (bzw. je nach gewählter Zahlungsart). Du bekommst dann einen Gutschein, den Du aber auch direkt für die Ware vor Ort einlösen kannst. Dort musst Du natürlich den Preis im Laden zahlen. Ist aber auch nicht immer alles vorhanden, was es online gibt.

...zur Antwort

Stelle ich mir grundsätzlich schwierig vor, da Du damit ja die Laufzeit verlängern würdest und Du, soweit ich weiß, keinen Gutschein mit einem Gutschein kaufen kannst. Aber fragen kostet ja nichts. Online kannst Du allerdings mit den Gutscheinen nichts machen, würde ich Laden mal nachfragen.

...zur Antwort

Es kommt darauf an, ob es sich um einen privaten Verkäufer handelt oder um einen gewerblichen. Bei einem gewerblichen hast Du eine Gewährleistung von 2 Jahren, wobei in den ersten 6 Monaten der Verkäufer Dir nachweisen müsste, dass die Mängel nicht durch falsche Verarbeitung etc. aufgetreten sind. Danach kehrt sich diese Beweislast um. Nach so kurzer Zeit sollte die Stiefel aber nicht schon so kaputt sein.

...zur Antwort

Ein positiver Saldo heißt bei H&M, dass Du das noch Bezahlen musst. Kontrolliere am Besten alle Buchungen genau (Kauf, Rücksendung, Einzahlung).

...zur Antwort

Durch das duale Studium wärst Du natürlich höher qualifiziert, falls Du später doch nicht mehr Medizin studieren solltest. Warum auch immer, kann ja immer etwas dazwischen kommen. Allerdings wird sich der NC in den nächsten Jahren wohl nicht großartig verändern, sodass Du nach dem dualen Studium keine verbesserten Chancen hast, einen Studienplatz in Medizin zu bekommen. Deshalb würde ich zuerst die Ausbildung machen und evtl. in dem Beruf arbeiten, bis Du für Medizin angenommen wirst, da Dir nur Wartesemester angerechnet werden, wenn Du an keiner anderen Hochschule eingeschrieben bist.

...zur Antwort

Kostet Dich nichts und ist halt ein Newsletter, der Dich zum Beispiel über neue Kampagnen, Saisonwechsel, aber auch über den Beginn vom Sale informiert. Außerdem gibt es zwischendurch Rabattaktionen, z. B. 10 % auf alles, 25 % auf einen Artikel, keine Versandkosten etc. Meines Wissens kann man auch einstellen, wie oft man informiert werden möchte.

...zur Antwort

Du machst ein Literaturverzeichnis mit allen Quellen, auch den Online-Quellen. Jede Quelle hat dabei einen eindeutigen Namen, bei Büchern z. B. der Nachname + evtl. das Jahr. Bei Webseiten auch der Autor, falls angegeben, ansonsten der Webseitenname. Im Literaturvz gibst Du dann noch das Aktualisierungsdatum der Webseite an und das Datum und die Uhrzeit, wann Du sie aufgerufen hast. Außerdem musst die Quelle auf einer CD hinzufügen.

...zur Antwort

Ich denke, die Sachen aus der Kinderabteilung sind nicht so tailliert geschnitten, wie die bei den Damen. Von der Größe passen die aber, wenn man schlank ist, ne Freundin von mir kauft da auch manchmal Jeans oder Oberteile, die kosten bei den Kindern nur die Hälfte. Wenn Du eine sehr große Oberweite hast, könnte es allerdings bei einigen Sachen knapp werden. Ich würde es einfach mal ausprobieren und was nicht passt, zurück schicken. Die haben bei den Kindern bzw. bei der Größe für Jugendliche teilweise fast die gleichen Sachen wie bei den Damen nur halt günstiger.

...zur Antwort

Wenn sie kaputt ist, ja. Dann müssen die Schilder auch nicht mehr dran sein, das ist dann kein Umtausch sondern eine Reklamation. Es kann natürlich sein, dass die das in diesem Fall nicht akzeptieren, da die Hose ja, so wie Du schreibst, sowieso Löcher hatte. Aber ich würde es einfach mal probieren, mehr als Ablehnen können die ja nicht.

...zur Antwort

Das kommt auf die Ausbildung an. Wenn Du eine betriebliche Ausbildung absolvierst, bekommst Du in der Regel ein Ausbildungsvergütung. Bei einer schulischen Ausbildung bekommst Du kein Geld, Du musst manchmal sogar etwas dafür zahlen. Du kannst hier aber Bafög beantragen, wenn Du die Voraussetzungen hierfür erfüllst. Neben der Schule wirst Du keine Ausbildung machen können, Du brauchst erstmal einen Schulabschluss, um eine Ausbildung machen zu können. Du kannst das Abitur aber an einem Abendgymnasium nachholen, könnte dann aber sehr stressig werden.

...zur Antwort

Ja, es ist machbar! Du musst Dich dafür aber natürlich reinhängen, genau wie bei allen anderen Studiengängen auch. Im dualen Studium ist es natürlich etwas stressiger als im Vollzeitstudium, aber auf jeden Fall machbar. Dir sollte Mathematik, Technik, und gewisses wirtschaftliches Verständnis liegen. Es gibt immer Abbrecher, jedoch ist die Abbrecherquote bei Wirtschaftsinformatik nicht so hoch wie bei reiner Informatik, bei einem dualen Studium ist sie noch geringer, weil die Studenten von den Unternehmen ausgewählt werden und diese natürlich nur diejenigen auswählen, denen sie das duale Studium zutrauen. Der Abschluss ist von der Hochschule und dem jeweiligen Schwerpunkt abhängig. Bei den meisten ist es ein Bachelor of Science, es gibt aber auch den Bachelor of Arts in Wirtschaftsinformatik, hierbei ist der BWL-Anteil etwas höher.

...zur Antwort

Nein, das geht nicht, da morgen weder Feiertag/Wochenende noch offizielle Ferien sind.

...zur Antwort