Wenn du beide Sprachen gleich gut kannst und es dir eigentlich egal ist, dann werf doch ne Münze oder sowas. die Inhalte der Fragen dürften die selben sein.

Ich weiss nicht in welchen Sprachen die Fahrprüfungsfragen noch angeboten werden, aber falls eine Sprache dabei ist die du gerade lernst, kannste auch die nehmen. Dann haste praktisch gratis noch ne Sprachübungsmöglichkeit und "schlägst 2 Fliegen mit eine Klatsche".

...zur Antwort

Auch wenn es keine direkte Antwort ist (wegen der Frage ob Hühner Nacktschnecken fressen).

Laufenten fressen Nacktschnecken. Die kann man sogar als biologische Waffe gegen Nacktschnecken mieten.

...zur Antwort
Nein

Nein, keinesfalls.

Die regierenden Parteien und die zusammengerückten Parteien kann man wählen. Das sind Demokraten. Alle anderen Parteien vor allem die AfD sind böse.

Wir, die normalen Menschen begreifen die ganzen Zusammenhänge der komplexen Welt nicht und sind nicht qualifiziert eigenen Gedanken zu folgen und Meinungen zu bilden.

Gott sei Dank haben wir ARD und ZDF die sagen uns immer was wir wählen sollen und was nicht. Schließlich zahlen wir dafür ja auch die Demokratieabgabe von derzeit 17,50 pro Monat.

Um das zu vereinfachen kann man auch die Wahlen den Fachleuten der demokratischen Parteien deligieren und die wählen sich dann selber. Das ist viel kostengünstiger (Wahlkämpfe kosten viel Geld).

Evtl. sind auch Könige, Kaiser oder Gottes- (Allah)regierungen gut, die sorgen dann für uns.

...zur Antwort

Eigentlich bin ich Wähler für die Umweltschutz Parteien (ÖDP). Diese Partei ist allerdings zu klein. Die Grünen wurden ja nach den Gründungsjahren von den Maoisten (KBW etc.) übernommen und sind seit dem im Faschistischen Spektrum (Mit Massen- und Völkermördern bzw. deren Anhänger kann ich nicht). Die ÖDP hat sich übrigens aus diesem Grunde gegründet (viele haben den grünen Extremisten den Rücken gekehrt).

Jetzt zur Fragebeantwortung:

Die AfD ist die einzige größere Partei, die sich für eine Begrenzung der Einwanderung aktiv einsetzt. Die wollen nur qualifizierte Menschen (ala Kanada).

Ich bin zwar froh, das wegen der Einwanderung auch viele Deutsche und Europäer aus deutschland flüchten (ca. 200.000 per anno), auch sterben wg. der Überalterung viele Einheimische. Aber es wäre schön wenn nur 500.000 bis 1 Mio menschen in Deutschland leben würden und es keine Metropolen mit Millionen von Einwohnern mehr gäbe. Ein Paradies für Mensch, Tier und Umwelt.

Auch wenn die anderen Parteien das gleiche wollen würden und den Weg massiver Bevölkerungsverdichtung wählen um dann einen Vernichtungskonflikt (Verteilungskämpfe und Kampf ums Überleben) zu zünden damit sich die verschiedenen Gruppen gegenseitig umbringen, wäre dieser Weg aus meinen grundsätzlichen Überzeugungen nicht gangbar (wäre m. E. ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und einem Völkermord gleich zu setzen).

Deswegen: keine Massenmigration und Bevölkerungsreduktion durch demografische Prozesse bei Freiheit, Wohlstand und Frieden.

...zur Antwort

Geräte erzeugen Wärme. In einem Schrank kann es einen Wärmestau geben, da die an die Umgebungsluft abgegebene Wärme nicht weg kann (wenn der Schrank geschlossen ist). Eine Überhitzung kann das Gerät schädigen.

Ein 2. Punkt wäre die Sende-/Empfangsleistung. Diese ist durch den Schrank natürlich etwas vermindert. Genau wie Zimmerwände, Fenster, etc. hindern alle Hindernisse die Ausbreitung der Funkwellen zwischen den Geräten.

Ich würde es nicht empfehlen (evtl. besser auf dem Schrank, wenn da noch Platz ist und die Kabellängen /Stromversorgung/Datennetz ausreicht).

...zur Antwort

Nein, ich bin sehr viel in Middle East und Nordafrika unterwegs. Viele von den Menschen dort mögen keine Juden und Israelis. Einige mögen auch keine Europäer oder bestimmte Europäer nicht. Das ist kein Rassismus.

Rassismus kann es nur von Europäern (Menschen mit weisser Hautfarbe) gegen andere Völker geben. So wird es von den massgeblichen Meinungshoheitsinhabern (die Hautfarbe ist diesen Menschen sehr wichtig, sie hassen z. B. die alten weissen Männer weil die an allem Schlechten in der Welt die Schuld tragen) definiert.

...zur Antwort

Leider wird die Situation in Europa immer Menschenfeindlicher. Ein klassischer Krieg ist eher unwahrscheinlich. Die Entwicklung der Wohnbevölkerung in Europa bildet immer mehr Parallelgesellschaften aus. Der Lebensstandard sinkt kräftig. Mit zunehmenden Verteilungskämpfen werden auch kriegsähnliche Verhältnisse entstehen.

Bei uns in Deutschland nennt man es noch Krimminalität, aber es herrscht schon ein Microwar (ganz kleiner, unkoordinierter Krieg). Es werden sich aus Streetgangs bald auch bewaffnete Milizen bilden. Milizen bilden sich auch um Wohnviertel zu sichern, da die staatliche Gewalt nicht mehr (ausreichend) präsent ist/sein kann (Beispiel Mannheim, dort passen türkische Mitbürger mit ihren Sicherheitstruppen in bestimmten Strassenzügen auf und Angehörige anderer "Gruppen" betreten diese Gebiete nicht. Bereits jetzt ist eine eskalierende Situation nicht mehr beherrschbar (es gibt regelmässige Zusammenrottungen in Brennpunkten (NRW, Hamburg, Köln, Berlin, etc.) und Angriffe auf Polizei und Rettungsdienste. Das ist bereits sogar in den Medien berichtet worden obwohl dort peinlich darauf geachtet wird, dass die Sicherheitssituation nicht thematisiert wird.

Der Zustand wird sich aber klären, wenn auch leider mit vielen Opfern, sobald keine (oder ausreichende) Versorgung mit Geldern und Waren mehr möglich ist. Unsere Regierung arbeitet mit hochdruck daran, dass dieser Schwebezustand nicht zu lange dauert und verschärft kontinuierlich die Lage um das Problem zu lösen (Zuwanderung, Steuern, Abgaben, Provokationen von Bürgern, etc.).

Dabei werden auch ein Teil der Überbevölkerung abgebaut, da sich die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen neutralisieren.

Deutschland und Europa können somit als Beispiel für die anderen Völker dienen, die dann aus unseren Fehlern lernen werden.

...zur Antwort
  • Ŵeil Kinder und junge Menschen missbraucht werden.

Fängt schon an durch Konsumterror, "was ist in" - Modeklamotten kaufen, etc.

Hier wird eben von Privatfirmen Geld verdient.

Andere Firmen verkaufen eben "Klima".

Greta etc. sind Kunstfiguren von Marketingfirmen, die viel Geld verdienen von Staatskneteabzocken (Steuergeldern). Als Beispiel sehe mal den Konzern WPP in London (von solchen Konzernen gibt es ca. 20-50). Die machen Marketing Werbung und Politik Events. Beobachte mal die ganzen Organisatoren von Klima Events (haben Knopf im Ohr und steuern Events). Junge Menschen bilden die Akteure um den Auftraggebern der Marketingfirmen durch Events als "Kanonenfutter" Druck zu erzeugen. Übrigens der Konzern WPP ist über 2-3 Firmen des Konzerns der Macher von Rezo. Greta wird von einem anderen Konzern kreiert. Das Mädchen tut mir unendlich Leid, weil sie schwere Schäden an ihrer Persönlichkeitsentwicklung erleidet.

Die realen Probleme wie Umweltverschmutzung (Meere und an Land), Menschen töten andere Menschen, usw. sollen damit verdeckt werden. Das Klima wird von der Sonnenaktivität + and. Einflüssen gebildet.

Mehr kann ich nicht schreiben hier (aus Zeitgründen).

Ein Rat:

Seid kritisch was ihr erzählt bekommt. Auch was ich hier schreibe, sei kritisch, prüfe es selber und sei nicht erschrocken. Das Gute wird zuletzt siegen. Die Menschen sind von Natur aus nicht böse, aber die Bösen sind laut und dominant.

...zur Antwort