beim Lernen zählt eben nicht Quantität sondern Qualität.

Von ewig mit der gleichen, nicht funktionierenden Methode weiter machen, KANN einen ja nur frustrieren. Und gelernt hat man unterm Strich dann immer noch nichts.

Also, anstatt Stunden damit zu verschwenden, was dann doch nix bringt, solltest du einmal Zeit investieren und herausfinden, welcher Lerntyp du überhaupt bist.

...zur Antwort

Hör auf auf fremde Handys zu linsen. Das gehört sich nicht.

Und wenn sie dich nicht mag und dir deshalb aus dem Weg geht,... dann mag sie dich eben nicht und geht dir deshalb aus dem Weg. Es muss dich nicht jeder mögen oder dir alles erzählen. Lass sie doch einfach in Ruhe.

...zur Antwort

Also ich würde nicht mit jemanden zusammen sein wollen der "ich war betrunken, ich kann doch nix dafür" als Ausrede für beschissenes Benehmen verwendet.

Vollkommen egal ob er dabei auch noch fremd geht oder nicht.

Sich ansaufen ist eine Sache - aber dann zu meinen, man dürfe sich benehmen wie ein Neandertaler ebene eine ganz andere. So einer hat doch noch nicht überrissen, dass er für seine Taten IMMER verantwortlich ist.

...zur Antwort

Gerade heraus und möglichst bald.

...zur Antwort

Einfach erledigen und danach die Hände waschen. Kot ist nicht radioaktiv.

...zur Antwort

Dazu müsste man wissen, ob er überhaupt einer Risikogruppe angehört oder sonst so pflegt ungeschützten Sex mit vielen, wechselnden Partnern zu haben.

...zur Antwort

Ab dann wenn beide dort hin gehen wollen

Und ob das beide wollen findet man üblicherweise heraus indem man ganz einfach drüber spricht.

...zur Antwort

Wenn der Ehemann die Vaterschaft anerkennt, dann ist er rechtlich der Vater.

Wenn er sie gar nicht erst anzweifelt, sowieso auch.

...zur Antwort

Wenn du nicht willst, dass sie alles ankackt kannst du die Möbel wegstellen. Aber ansonsten ist das vollkommen wurscht ob da was steht oder nicht.

...zur Antwort

Energie kommt vom aktiv sein

Alle denken immer, sie bräuchten zuerst Energie um was zu machen. Dabei ist es genau umgekehrt. Die Energie kommt dann, wenn man mal angefangen hat überhaupt was zu tun.

...zur Antwort

Ohne fragen wirst du es nicht bekommen

Mit fragen bekommst du es vielleicht, vielleicht auch nicht.

Also rechne dir an einem halben Finger aus mit welcher Methode deine Chancen höher sind es zu bekommen.

...zur Antwort
Telefonieren im Supermarkt unhöflich?

Die Frage steht eigentlich oben, aber natürlich gibt es hier noch eine kurze Beschreibung der konkreten Situation:

Ich fühle mich an Orten, an denen viele Menschen sind relativ unwohl. Zu telefonieren hilft mit ein Stück weit dabei mich auf etwas anderes zu konzentrieren und mich so gut es geht zu 'entspannen'.

Ich halte meine Stimme dabei immer relativ leise und rede über relativ normale Dinge (Sportergebnisse, das Wetter, meine Pläne fürs Abendessen etc... also nichts, was sich irgendwie gegen die Personen um mich herum richten würde, nichts, was wirklich kontrovers oder provozierend wäre).

Gestern stand ich an der Supermarktkasse, sprach mit einer Freundin über Sportergebnisse der letzten Woche.

Die Dame vor mir war mit dem Umstand, dass ich telefoniere nicht sonderlich einverstanden, beschwerte sich aber nicht bei mir, sondern fing (als sie an der Reihe war) an , sich bei der Kassiererin über mich zu beschweren. Die Kassiererin stimmte ihr lautstark zu.

Ich wurde nie direkt angesprochen, sondern mit mir wurde erst gesprochen, als ich das Telefon zur Seite legte und fragte, ob die beiden denn ein Problem mit mir haben (nach etwa drei Minuten, in denen die Dame vor mir anscheinend lieber weiter lästern wollte, anstatt zu bezahlen und die Schlange hinter mir länger wurde).

Daraufhin wurde ich von der Kassiererin ziemlich schroff zurechtgewiesen, wie unhöflich es sei in einem Supermarkt zu telefonieren.

Deswegen wollte ich jetzt mal nach eurer Meinung fragen, was ihr davon haltet.

Seht ihr das auch so? Wie ist eure Meinung?

Falls es von Bedeutung ist: Mich hat, während ich telefoniert habe, niemand angesprochen, ich stand auch nicht im Weg, sondern wartete ganz normal mit meinem Einkauf an der Kasse.

Bevor ich bezahle mache ich es immer so, dass ich mich bei meinem Gesprächspartner entschuldige (die wissen ja auch warum), das Telefon zur Seite lege und dann ganz normal den Einkaufsvorgang mache, also Kassierer freundlich begrüßen, Einpacken, Zahlen, Verabschieden usw.

Es geht wirklich nur um das Telefonieren im Supermarkt und in der Schlange zur Kasse.
Und da bin ich offen gestanden der Ansicht, dass es kaum etwas anderes ist, als wenn ich mit einem Freund oder einer Freundin in der Schlange stehen und mich unterhalten würde, ohne jemanden zu behindern oder etwas zu verzögern.

...zur Frage

Ja, find ich auch unhöflich.

...zur Antwort