Nein 😕

Ich habe keinen Pool und würde mir auch nie einen anschaffen. Wenn man bedenkt, wieviel Wasser man dafür braucht und was man an Chemie alles hineinschütten muss, dann kann ich gut darauf verzichten. Wenn man kleine Kinder hat, genügt ein Planschbecken ohne Chemie, und mit dem Wasser kann man die Pflanzen gießen. Mit dem chemiehaltigen Poolwasser darf man die Pflanzen nicht gießen.

Größere Kinder oder Jugendliche sind mit einem heimatlichen Pool nicht mehr zufrieden und gehen lieber mit Freunden ins Schwimmbad oder an einen Badesee. Persönlich habe ich auch in der Nähe einen schönen Badesee mit Sandstrand und da habe ich ein bisschen Urlaubsfeeling und treffe dort auch Freunde. Im Garten kann man sich mit einer Solardusche erfrischen, das macht auch Spaß.

...zur Antwort

Ich rate davon ab. Auch in der Toilette haben sie nichts zu suchen, da die Kläranlagen durch diese Taschentücher belastet werden. Sie lösen sich nicht auf. Besser ist es, die auch evtl. mit Viren belasteten Tücher in den Restmüll zur Verbrennung zu geben.

...zur Antwort

Es handelt sich hier um eine Yucca auch Palmlilie genannt. Die Pflanze ist recht anspruchslos, aber der Topf ist so klein,, dass die Pflanze Übergewicht bekommt und wenn die Erde trockener ist, fällt sie um. Ich würde der Pflanze einen größeren Topf geben, der einen ca. 2 cm größeren Durchmesser hat und auch evtl. einen hübschen Übertopf wählen. Staunässe unbedingt vermeiden. Sie hat es lieber etwas trockener.

...zur Antwort

Diese Antwort habe ich schon mal einem anderen user gegeben. Da kannst du sicher etwas für deine Mauerbegrünung finden.

Ein grüner Sichtschutz kann aus den genannten Kirschlorbeer, Phytonia, Eibe (alle immergrün und schnittverträglich) bestehen. Schön ist auch Hainbuche oder Liguster. Hainbuche verliert die Blätter im Winter nicht, aber sie sind braun und bieten auch Sichtschutz. Im Frühjahr schlägt die Hainbuche mit frischem Grün wieder aus. Wenn du einen Sichtschutz aus Berberitzen oder Feuerdorn pflanzt, hast du durch die Dornen einen natürlichen Einbruchschutz.

"Sträucher mit Dornen sind unter anderem die Grüne Heckenberberitze, die Rote Heckenberberitze, der Weißdorn und der Feuerdorn. Auch die Kartoffelrose hat spitze Stachel. Aber auch Sträucher mit spitzen, dornigen Blättern sind undurchdringbar. Ein bekanntes Beispiel ist die Stechpalme (Ilex)."

...zur Antwort
frisch

Frisches Obst enthält viel Vitamine, die du täglich zu dir nehmen solltest. Ich bereite zu jedem Frühstück einen Teller mit verschiedenen Früchten vor.

Trockenobst kann man als Süßigkeiten-Ersatz essen z.B., getrocknete Äpfel. Aber der Zuckergehalt ist hoch und deshalb auch nur in Maßen essen. Trockenpflaumen helfen der Verdauung auf natürliche Weise.

...zur Antwort

Du kannst die langen Äste herunterschneiden. Achte darauf, dass noch ein Auge da ist, welches nach außen zeigt. Dann wird der Hibiskus dort wieder austreiben. Meinen Gartenhibiscus schneide ich auch nach diesem Prinzip und er blüht im Sommer wieder herrlich.

...zur Antwort

Wenn du einen hohen Schrank oder Regal im Zimmer hast, dann stell einen Topf mit den Efeuranken dorthin und lass es runterranken. So beschädigst du weder Decke noch Wand. Evtl.,auch an Gardinenstange befestigen. Künstliches Efeu verschmutzt keine Wände.

...zur Antwort

Freu dich über die Früchte, die das mediterrane Flair bringen, das du dir wünschst. Ich habe ein Mandarinenbäumchen voller Früchte, aber die sind auch kleiner als im Supermarkt. Ich ernte sie auch nicht zum Essen sondern erfreue mich an der hübschen Pflanze. Im Winter steht sie bei 18 Grad im Haus.

...zur Antwort

Am besten ist bei den Pflanzen die Fingerprobe. Ist es ca. 3 cm von oben trocken,kann sie Wasser gebrauchen., Aber sie braucht insgesamt nicht ständig gegossen zu werden. Einmal in der Woche genügt. Wichtig ist, dass der Ballen einmal richtig durchfeuchtet ist, damit das Wasser nicht durchläuft. Du könntest dir auch einen Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen kaufen, da bist du auf der sicheren Seite.

...zur Antwort

Es handelt sich wahrscheinlich um Blattläuse. Versuche es mal mit verdünntem Kaffee zu besprühen. Das habe ich im Sommer mit meinem Hibiscus gemacht und hatte damit Erfolg. Auch Spüli mit Wasser sprühen hat oft Erfolg.An der Lampe liegt es sicher nicht.

Bei meinen zu überwinternden Pflanzen im Haus benutze ich Düngestäbchen mit Insektenvernichtungsmittel (gibts im Gartencenter). Hat mir schon manchen Schädling ferngehalten.

...zur Antwort

Mit der Balkonbepflanzung kannst du frühestens Mitte März beginnen. Da kannst du Stiefmütterchen, Primeln etc. pflanzen. Ab Mitte Mai beginnt dann die Sommerbepflanzung und da hast du eine reiche Auswahl wie Vanilleblume, Zinnie, Duftsteinrich, Schneeflockenblume, und Mehl-Salbei. Auch die weißen und blauen Sorten der Australische Fächerblume und Männertreu sind Bienenweiden. Geranien, Petunien sind gute Dauerblüher und empfehle ich dir zur Grundbepflanzung.

Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) ist ein Strauch, den du aber auch in einen großen Topf pflanzen kannst. Zur Überwinterung muss der Topf eingepackt werden. Die Blüten, die ca. Mitte Juli erscheinen, locken Schmetterlinge an. Der Strauch kann im Frühjahr gut zurückgeschnitten werden.

...zur Antwort

Wenn du Freude an Gartenarbeit, graben, säen, pflegen und evtl. auch Rasen mähen hast, dann kannst du dich um einen Schrebergarten bemühen. Er dürfte aber nicht zu weit von deiner Wohnung entfernt sein, denn dann verlierst du schnell die Lust, nochmal im Garten zu werkeln. Freude bringt der Garten nach getaner Arbeit zum Relaxen und Abschalten vom Alltag. Hast du schon etwas Erfahrung für solche Arbeiten, evtl. zuhause schon mal Rasen gemäht etc.? Schau dich vorher mal in so einer Schrebergartenanlage um und sprich auch mal mit den Leuten, die vielleicht deine Nachbarn werden könnten. Schrebergarten hört sich gut an, aber es bedeutet auch Arbeit und die ist mit Zeit verbunden, die du evtl. durch Beruf oder Studium nicht hast. Die Satzungen der Anlagen sind auch manchmal streng, so dass man nicht immer die Freiheit hat, die man sich wünscht.

Ich habe einen Garten am Haus, der mir trotz vieler Arbeit auch viel Freude und Erholung bringt.

...zur Antwort

Meinst du den echten Winterjasmin, der jetzt bzw. im Januar/Februar blüht?

Mit Samen würde ich nicht anfangen, sondern eine junge Pflanze beim Gärtner kaufen. Vielleicht ist die Zeit dafür jetzt nicht ideal. Aber du kannst den Jasmin in einen größeren Topf pflanzen und ihm Rankhilfe geben., Er ist winterfest, evtl. den Topf mit Jute schützen, damit die Wurzeln nicht erfrieren. Das ist mein Jasmin im Garten.

...zur Antwort

Du könntest das Efeu ganz abschneiden, aber ich glaube nicht, dass es wieder austreibt. Könntest evtl. die Wurzeln prüfen, ob noch Leben darin ist. Eine neue Pflanze ist nicht teuer und macht dir wieder Freude.

...zur Antwort