Daran, dass du adoptiert bist, ist doch eigentlich gar nichts schlimmes. Deine "Eltern" haben sich bewusst für dich entschieden und wollten dir ein glückliches Leben ermöglichen. Sicherlich dachten sie, dass euer Verhältnis darunter leiden wird, wenn sie dir die Wahrheit sagen oder sie hatten Angst, dass du dir dann Sorgen machen wirst. Allerdings finde ich die Art, auf die deine Mutter dir das gesagt hat falsch, denn so wirkst du ja wie eine unnötige Last, was aber bestimmt nicht so ist. Wenn sich die Situation beruhigt hat, sprich mit deinen Eltern darüber und lass dir von ihnen ihre Beweggründe erklären, sag aber auch, was dich verletzt hat.

...zur Antwort

Diese Sätze sind einfach grammatikalisch genauso falsch wie "Ich geh Aldi". Das hat mit Dialekt gar nichts zu tun. Es gibt Grammatikregeln, die bei korrektem Sprachgebrauch angewendet werden müssen, sonst ist es falsch. Das muss ja auch sein, um eine einheitliche Sprache zu schaffen. Stell dir vor, du willst eine Fremdsprache lernen, aber dein Lehrer sagt, du musst alle Dialekte auch noch lernen, da alle Versionen richtig sind. 

Dialekt ist also schlechtes Deutsch, weil es grammatikalisch falsch ist.

...zur Antwort

Ich würde einfach daheim bleiben. Deine Eltern schreiben dir bestimmt eine Entschuldigung mit der Begründung "Trauerfall in der Familie". 

...zur Antwort

http://www.hair-shop24.net/media/catalog/product/cache/1/image/750x/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/d/i/directions_2.jpg

Vielleicht hilft es dir, so eine Farbpalette von beispielsweise Directions anzusehen.

...zur Antwort

Wie wäre es, wenn du die Kinder selbst einmal fragst, ob sie ein bestimmtes Lied gerne mal singen wollen? Sicher sind sie stolz, ein eigens ausgewähltes Lied singen zu dürfen. Es darf natürlich nicht zu lange dauern, 1-2 Lieder am Tag und dann haben sie keine Lust mehr.

Vielleicht kannst du auch die Teilnahme am Musizieren freiwillig gestalten? Wenn du merkst, dass es bestimmten Kindern doch etwas Freude bereitet, nimm sie doch einfach mal mit, während die anderen basteln oder malen. Unter sich sind sie möglicherweise weniger gehemmt und vielleicht verbreiten sie auch ihre Freude.

Außerdem gibt es bei euch im Kindergarten sicher auch Feste, zu denen die Kinder etwas vorbereiten sollen. Ein paar Lieder aufführen zu dürfen, macht die Kleinen sicher stolz.

...zur Antwort

Kein Spaß mehr mit Freunden?!?! Zu früh Selbständig?!

Hallo Leute, die meisten werden meine Situation bestimmt nicht verstehen können, weil die wenigsten drin stecken. Kurz etwas über mich: Männlich, 19 Jahre Alt, Selbständig, etwas Berühmter, jeden Tag im Gym und am Arbeiten.

Damals war es so, dass ich richtig Spaß dran hatte mit Freunden oder Bekannten Abends wegzugehen, um etwas Spaß zu haben und Mädels klar zu machen. Vielleicht auch mal ein Videospielabend, wo man gemeinsam zockt oder andere Sachen macht. Seitdem ich so richtig Selbständig bin und starke Regeln in meinem Leben vorhanden sind, wie z.B. kein Alkohol, kein Rauchen, wenig süßes, viel Zeit an der "Arbeit" verbringe, mich um meine Wohnung kümmere und vieles mehr, zwinge ich mich regelrecht dazu etwas mit anderen zu machen, weil ich meine Freizeit einfach nicht mehr genieße mit den Leuten.

Wenn ich sagen würde, ich habe keine Zeit dazu, wär das gelogen, denn man findet immer Zeit, wenn man es will und auch ich tuhe das.

Viele meiner Freunde gehen noch zur Schule oder Arbeiten bis zu einer bestimmen Zeit, und danach haben sie Frei. Am Wochenende besaufen sie sich, wo ich nicht mitmachen kann, weil ich nicht trinke, nicht Rauche oder sonstige Drogen zu mir nehme.

Ich habe viele Ziele in meinem Leben, wie den perfekten Körper, nen großen Erfolg und mehr, worauf ich nicht unbedingt hier eingehen möchte, aber niemand kann sie mit mir teilen, oder ich finde einfach niemanden, der die selben Interessen hat, weil die meisten einfach nur ihr Leben "chillen" und das tun, was nötig ist um normal zu Leben, was ja auch OK ist.

Bin ich zu "anders" um Leute zu finden mit denen ich meine Zeit genießen kann und mit denen mir nicht langweilig wird? Ich mach niemanden dafür schuldig, denn ich bin ja der der "anders" ist.

Als kleines Beispiel: Ein Kumpel, den ich kennengelernt habe, hat mich gefragt, ob wir heute Abend zocken wollen. Heute kann ich eigentlich, weil ich für heute mit allem fertig bin, aber ich müsste mich dazu zwingen, weil er einfach so das komplette Gegenteil von mir ist. Es fällt mir schwer "richtige" Freunde zu finden und das seitdem ich so viele Ziele haben und mir selber wenig erlaube.

Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber ich denke das reicht. Denkt ihr ich muss von meinem "Ziele tripp" runter kommen und mich der Gesellschaft anpassen? Darunter verstehen viele, dass man mittrinken oder mitrauchen soll. Das was halt in der Gesellschaft "anerkannt" ist. Danke im Voraus.

...zur Frage

Ich kann relativ gut verstehen, was du meinst, auch wenn das bei mir andere Ursachen hat und ich erst 16 bin.

Jedenfalls denke ich, dass für die meisten jungen Leute Alkohol und Rauchen einfach dazu gehören, um Spaß zu haben. Ich finde es bewundernswert, wenn jemand es trotzdem ohne diese Suchtmittel aushält. Auf Geburtstagsfeiern wurde ich auch oft seltsam angeschaut, wenn ich auf die Frage, was ich denn trinken wolle, mit "Wasser" antwortete. Aber hey, ich persönlich möchte das so und habe das Selbstbewusstsein halbwegs gefunden, einfach drüber zu stehen, mitzulachen und trotzdem mein Wasser zu trinken. Dadurch haben meine Freunde auch verstehen gelernt, dass das meine Entscheidung ist und ich kann gut mal zu ihnen gehen, ohne mich einem wilden Saufgelage anschließen zu müssen.

Weiterhin hast du Ziele im Leben, die du erreichen willst. Sei stolz darauf. Ich würde mich niemals von irgendwas von meinen Zielen abbringen lassen. Wenn du andere Ziele als deine Freunde verfolgst, dann sieh es als etwas Besonderes, aber lass dich nicht von ihnen herunterziehen, nur um vielleicht "Spaß" erleben zu können oder vielleicht, um abzurutschen...

Wenn es dir wichtig ist oder dich der aktuelle Zustand stört, dann mach es doch zu einem neuen Ziel, wieder mehr mit deinen Freunden zu unternehmen. Du musst dich nicht für sie verändern, aber dennoch zulassen, als Ausgleich zu deinen restlichen Aktivitäten einmal abzuschalten. Nimm es zum Beispiel als Anfangspunkt, wenn du auf Geburtstage eingeladen wirst, einfach mal hinzugehen. Oft ergeben sich doch nette Gespräche und man bereut es doch im Nachhinein gar nicht. Wenn du jemanden kennen lernst, den du eigentlich nett findest, dann triff dich einfach mal mit ihm. Wenn er schreibt, ob du vorbei kommst, schreib einfach "ja" zurück und vielleicht wird es dir gefallen. Du musst dich nicht permanent in ein Sozialleben zwingen, wenn es dir nicht gefällt.

Wenn du allerdings doch wieder Lust darauf hättest, dann musst du es zulassen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch funktioniert, wenn du deine Ziele im Auge behältst. Sei stolz auf dich und deine Ziele und darauf, dass du dich nicht einer Gesellschaft anpasst. Gehe deinen eigenen Weg, aber wenn es dir wichtig ist, lasse ab und zu Freiraum für andere Aktivitäten.

...zur Antwort

Eine Parabelschablone benutzt du, wenn du eine Parabel zeichnen willst!? Vorausgesetzt sie wurde nicht gestreckt oder gestaucht und die Maßstäbe stimmen überein...

...zur Antwort

Nach sechs Wochen brauchst du bei deinem Exfreund nicht ankommen und sagen, dass du dich verändert hast. Vor allem wenn er dir vor vier Wochen noch gesagt hat, dass er erst mal Abstand braucht, solltest du ihm diesen gönnen. Ich wäre total genervt, würde mir jemand so hinterher rennen. Ich fürchte, du machst es mit dem Brief nicht besser, vor allem, weil es nicht so wirklich ernst zu nehmen ist. Der Brief klingt außerdem ziemlich allgemein gefasst und sehr fröhlich. Ich würde mir erst einmal überlegen, warum die Beziehung gescheitert ist und mich für mein Fehlverhalten entschuldigen. Dass du nicht weißt, was du schreiben sollst, ist wie ich finde kein guter Einstieg, genauso wie der Aspekt mit dem Dirndl. Aber das sollte wohl dir überlassen sein.

Ich kann dir jedenfalls nur davon abraten, ihn alle paar Wochen mit verzweifelten Kontaktaufnahmen zu nerven.

...zur Antwort

Mädchen mit der ich geschrieben habe , Löscht mich aus den Freunden

Hi Leute wie gehts euch ? Ich habe Kummer ! Ich werde es genaustens schildern , damit ihr wisst um was es geht und weil es für mich sehr ernst ist , das Thema Ich habe vor einem halben Jahr ein Mädchen auf Facebook angeschrieben (ich weiß , dass ist eigentlich dumm) und dann haben wir halt manchmal geschrieben , aber halt immer so tocken , das gleiche , irgendwann (was heißt irgendwann , nach 3 mal anschreiben) antwortet sie mir nicht mehr (bin sehr empfindlich in Thema Mädchen anzuschreiben oder anzusprechen , weil ich Angst habe mich zu blamieren) Nach circa einem Monat antwortet sie mir zurück und wir fangen wieder an zu schreiben , aber von ihrer Seite aus und nicht so trocken sondern haben auch viel über anderes geschrieben , aber irgendwie habe ich mich verarscht gefühlt und sozusagen das selbe bei ihr gemacht und ihr irgendwann nichts mehr geschrieben , dann hatte ich Sie eine ganze Zeit lang vergessen (vorallem weil ich eine Schlimme Verletzung erlitten hatte am Knie , hat aber mit Sachen nichts zu tun) So , in den letzen Wochen sind meine Gefühle zu diesem Mädchen immer höher gestiegen , es ist natürlich keine Liebe sondern einfach jemanden hübsch finden , aber das will ich nur nicht , ich will sie kennen lernen und wenn sie einen guten charackter hat , dann will ich auch mit ihr in eine Beziehung ! Aber habe letzens wieder mal auf ihr Facebookprofil geguckt und sie hat mich aus den Freunden entfernt :/ Also da steht wieder : Freund/in hinzufügen Das hat mich verletzt , ich mein , ich kann sie verstehen , weil ich habe mich dann wegen meiner Verletzung nicht intressiert und sie sich dann auch nicht mehr , wenn sie sieht , dass von meiner seite nichts mehr kommt Ich finde dieses Mädchen wie gesagt sehr hübsch und atraktiv aber kennenlernen würde ich sie gerne :/ Sie wohnt vielleicht mal 5-10 km weiter entfernt , aber ist ja kein Ding , nur bitte Leute, hilft mir , dass ich wieder mit ihr in Kontakt komme, ich will sie nicht stalken sondern einfach kennen lernen Soll ich wieder über Facebook und was soll ich denn schreiben ? Ich weiß , ihr sagt einfach : Vergesse das Mädchen ! NEIN! Ich will nicht und mache nicht , dazu sind meine Gefühle zu sehr hoch bei ihr , war noch bei keinem anderen Mädchen so , für das ich was empfunden habe ! Und ich gebe nicht so leicht auf , generell ! Bitte Leute hilft mir und sagt nicht , vergesst sie :,( Ich bin sehr verzweifelt Mädchen und Jungsseits wären sogar gut als Kommentare (intressiere mich , was beide Geschlechter sagen ) PS: Bin 16 Jahre alt und gehe mit dem Mädchen nicht auf die selbe Schule (sie macht eine Ausbildung ,ich mache die Oberstufe)

...zur Frage

Es soll tatsächlich Mädchen geben, die einfach so aus heiterem Himmel mal einen Jungen anschreiben, um zu schauen, ob er ihnen gefällt und falls nein, ihn wieder löschen. Du kannst sie natürlich noch mal anschreiben und fragen, ob sie keinen Kontakt mehr haben will und ggf. nach einem Treffen fragen, allerdings musst du dich auch darauf einstellen, dass sie darauf absolut keinen Bock hat. Dann solltest du sie lieber in Ruhe lassen, bevor sie vollends genervt ist.

...zur Antwort

Du solltest nicht einfach so jeglichen Kontakt abbrechen, wenn sie nicht einmal weiß, was sie falsch gemacht hat. Wenn du dich vor ihr noch nicht geoutet hast, kannst du nicht sagen, dass sie dich damit verraten hat. Erklär es ihr besser einfach mal, vielleicht kann sie ihre Meinung ändern, ansonsten mach ihr deutlich, dass das die Freundschaft belastet.

...zur Antwort

Wegen Freundin Ausbildung abbrechen und zu ihr ziehen?

Hallo Community,

im Moment bin ich wirklich verzweifelt und weiß einfach nicht weiter. Ich habe seit ein paar Monaten meine erste richtige Freundin. Mit ihr läuft es perfekt! Wir wollten nun auch in einem halben Jahr zusammen ziehen. Jedoch gibt es ein paar Probleme dabei, und zwar gehts um die Entfernung. Es ist eine Fernbeziehung.

Ich habe sehr lange nach einer Ausbildung gesucht und nun auch eine gefunden, bei welcher ich nach Abschluss sehr gute Verdienstmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven habe und das auf internationaler Basis. Natürlich muss ich sie erst abschließen, aber auf jeden Fall habe ich die Möglichkeit dazu. Nur besteht folgendes Problem: Meine Freundin wohnt 700 km weit weg von mir, und wir können uns nur sehen, wenn ich mal Urlaub habe. Mal für ein Wochenende zu mir runter zu fahren würde sich zeitlich und kostentechnisch fast nicht mehr lohnen. Sie bzw. ich wäre Freitag Nacht da und müsste Sonntag mittag wieder los. Ich will zu ihr hochziehen, aber müsste dann eine viel schlechtere Ausbildung anfangen und zusehen, dass ich über die Runden komme...die Möglichkeit, diese zu beginne, besteht. Meine Freundin ist sehr heimatgebunden und deshalb kommt es für sie nicht mal im Ansatz infrage, dass sie zu mir zieht.

Ich will nicht, dass die Beziehung deswegen kaputtgeht. Sie will bei ihren Eltern in der Nähe bleiben. Für mich wäre das alles kein Problem, aber ich brauch eine neue Ausbildung, und habe bei weitem kein gutes Fachabitur, dementsprechend kann ich eigentlich sehr glücklich sein, dass ich überhaupt meine Ausbildung gefunden habe.

Aber wie geht es jetzt weiter? Meine Ausbildung hat gerade erst begonnen, sie dauert ganze 4 Jahre lang. Meine Freundin sagte mir, dass sie nicht weiß, ob das halten wird. Ein Jahr würde sie sicher aushalten, bei allem was darüber hinaus geht, ist sie sich unsicher, da es ihrer Meinung nach keine schöne Beziehung wäre, wenn man sich so selten sieht.

Mit meinen Eltern habe ich schon darüber geredet, sie sind ganz klar der Meinung, dass ich meine Ausbildung fertigmachen soll. Danach kann ich arbeiten, wo ich auch möchte. Und ehrlich gesagt, will ich auch keine qualitativ schlechtere Ausbildung beginnen, da ich mit meinem schlechten Zeugnis auch nichts besseres kriegen werde. Ich weiß selbst nicht, ob eine Fernbeziehung bei so wenig Kontakt 4 Jahre lang halten kann..

Was sagt ihr dazu? Habt ihr Vorschläge? Ich bin euch für jeden Rat und Vorschlag dankbar!

...zur Frage

Übrigens habe ich eine ähnliche Situation erlebt: Mein Freund hat sich für ein Studium hier in der Stadt eingeschrieben, um bei seinen Freunden und mir bleiben zu können. Allerdings gefiel es ihm überhaupt nicht, er wird in 2 Wochen 120 km wegziehen, um etwas anderes zu studieren. Somit hat er ein Jahr seines Lebens vergeudet und macht nun doch das, was für seine Zukunft wichtiger ist.

...zur Antwort

Wegen Freundin Ausbildung abbrechen und zu ihr ziehen?

Hallo Community,

im Moment bin ich wirklich verzweifelt und weiß einfach nicht weiter. Ich habe seit ein paar Monaten meine erste richtige Freundin. Mit ihr läuft es perfekt! Wir wollten nun auch in einem halben Jahr zusammen ziehen. Jedoch gibt es ein paar Probleme dabei, und zwar gehts um die Entfernung. Es ist eine Fernbeziehung.

Ich habe sehr lange nach einer Ausbildung gesucht und nun auch eine gefunden, bei welcher ich nach Abschluss sehr gute Verdienstmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven habe und das auf internationaler Basis. Natürlich muss ich sie erst abschließen, aber auf jeden Fall habe ich die Möglichkeit dazu. Nur besteht folgendes Problem: Meine Freundin wohnt 700 km weit weg von mir, und wir können uns nur sehen, wenn ich mal Urlaub habe. Mal für ein Wochenende zu mir runter zu fahren würde sich zeitlich und kostentechnisch fast nicht mehr lohnen. Sie bzw. ich wäre Freitag Nacht da und müsste Sonntag mittag wieder los. Ich will zu ihr hochziehen, aber müsste dann eine viel schlechtere Ausbildung anfangen und zusehen, dass ich über die Runden komme...die Möglichkeit, diese zu beginne, besteht. Meine Freundin ist sehr heimatgebunden und deshalb kommt es für sie nicht mal im Ansatz infrage, dass sie zu mir zieht.

Ich will nicht, dass die Beziehung deswegen kaputtgeht. Sie will bei ihren Eltern in der Nähe bleiben. Für mich wäre das alles kein Problem, aber ich brauch eine neue Ausbildung, und habe bei weitem kein gutes Fachabitur, dementsprechend kann ich eigentlich sehr glücklich sein, dass ich überhaupt meine Ausbildung gefunden habe.

Aber wie geht es jetzt weiter? Meine Ausbildung hat gerade erst begonnen, sie dauert ganze 4 Jahre lang. Meine Freundin sagte mir, dass sie nicht weiß, ob das halten wird. Ein Jahr würde sie sicher aushalten, bei allem was darüber hinaus geht, ist sie sich unsicher, da es ihrer Meinung nach keine schöne Beziehung wäre, wenn man sich so selten sieht.

Mit meinen Eltern habe ich schon darüber geredet, sie sind ganz klar der Meinung, dass ich meine Ausbildung fertigmachen soll. Danach kann ich arbeiten, wo ich auch möchte. Und ehrlich gesagt, will ich auch keine qualitativ schlechtere Ausbildung beginnen, da ich mit meinem schlechten Zeugnis auch nichts besseres kriegen werde. Ich weiß selbst nicht, ob eine Fernbeziehung bei so wenig Kontakt 4 Jahre lang halten kann..

Was sagt ihr dazu? Habt ihr Vorschläge? Ich bin euch für jeden Rat und Vorschlag dankbar!

...zur Frage

Bin ganz der Meinung deiner Eltern, Ausbildung geht vor. Damit sicherst du dich für den Rest deines Lebens gut ab, aber wer weiss, wie lange deine Beziehung halten wird. Angenommen ihr trennt euch in ein paar Jahren, hast du dafür deine Zukunft "ruiniert". Die Fernbeziehung beizubehalten ist sicher schwierig, aber sicher findet ihr Wege, das zu gestalten. Wenn es gar nicht anders geht, zieht sie eventuell doch zu dir und besucht ihre Eltern eben am Wochenende oder sie kommt länger mal zu dir, irgendwas wird möglich sein.

...zur Antwort

Wieso sollte es denn zu spät sein? Wenn du sie wieder siehst kannst du sie doch küssen, wo ist das Problem?

...zur Antwort

Ex meldet sich nach 2 Monaten. Kämpft um mich und will zurück, was denkt ihr? Meint sie es ernst?

Hey, Also folgendes ich bin männlich und 20 Jahre alt. Ich war mit meiner Ex ungefähr 1 Jahr zusammen. Sie hat mich vor 2 Monaten für ihren Ex abgeschossen. Ich sagte ihr nur das sie es bereuen wird und der Typ nicht gut für sie ist. Ich hab durch die Beziehung mit ihr zu einer guten Freundin von ihr ein gutes Verhältnis aufgebaut und sie ist im Prinzip einer meiner besten Freundinnen geworden, ich rede über alles mit ihr. Letzten Sonntag lag ich abends im Bett und hab noch mit dieser Freundin geschrieben. Plötzlich schrieb sie mir: Ich Tele schon die ganze Zeit mit (Name der Ex) Ich war irgendwie bedrückt den Namen nach 2 Monaten nochmal zu lesen aber wusste das irgendwas los ist. Ich hab gefragt ob den bei meiner Ex alles ok ist. Sie ist am Boden und ihr geht's schei. Ihr ach so toller Ex hat sich als A-Loch entpuppt und sie hat mit ihm nach 6 Tagen Schluss gemacht. Meine Ex schrieb mich einen Tag darauf an. Und einen Tag darauf nochmal, das sie mit mir reden will und ob es für mich ok wäre. Ich hab dem Gespräch zugestimmt allerdings wollte ich nur telen. Einen Tag darauf haben wir getelt. Bevor ich überhaupt anfangen konnte irgendwas zu sagen, hat sie nur noch gesagt das es ihr alles schrecklich leid tut, sie blöd war und sie einfach nur mies zu mir war. Ich war ziemlich ruhig und habe nur zugehört. Später wollte sie wissen was ich so getrieben habe. Ich hab ihr die Wahrheit gesagt, das ich mich oft mit Freundinnen von mir getroffen habe. Dann ging sie ab, Das ihr sich Typen für Affären anbieten und und und. Ich konnte es schon früher nicht leiden wenn sie mir von anderen Typen erzählt hat. Mich hat es gekränkt und verletzt hab es mir aber nicht anmerken lassen. Am Ende des Gesprächs sagte sie mir das sie mit mir keine Beziehung mehr will und kein Freundschaft solange ich noch Gefühle habe. Ich war nach dem Gespräch echt geknickt und mir standen die Tränen in den Augen. Morgens hab ich auf mein Handy geguckt. Sie hat mir einen Text geschrieben. Das ihr das Gespräch leid tut. Sie extrem eifersüchtig war das ich mich mit Freundinnen getroffen habe und sie das mit den Typen aus Frust erzählt hat, weil sie weiß wie ich das hasse. Sie wollte mich nicht verletzten, sie wünscht sich nichts sehnlicheres als eine neue Beziehung mit mir. Aber konnte es mir nicht sagen da sie Angst vor meiner Reaktion hatte. Sie weiß das sie selber Mega Mist gebaut hat und hofft das ich noch Hoffnung habe. Unsere gemeinsame Freundin hat mir auch nochmal geschrieben das meine Ex nach dem Gespräch geweint hat und an den Morgen danach auch. Ich hab sie darauf hin gefragt ob das wahr ist und weswegen sie geweint hat. Sie sagte das es wegen mir war und es wahr ist. Gestern Abend war ich k.o und müde und bin deswegen schon früh ins Bett. Um 23 Uhr schrieb sie mir ob sie mich anrufen kann, ne halbe Stunde später schrieb sie mir, das es ihr schei ohne mich geht, ich ihr wichtig bin und sie mich vermisst. Sie bereut ihren Fehler wirklich oder? Ich liebe sie immer noch ..

...zur Frage

Klar, sie hat alle ihre Zufluchtspunkte verloren. Da hofft sie natürlich, dass du sie jetzt wieder zurück nimmst. Aber du merkst selber, dass sie nicht ganz weiß, was sie will. Immerhin: Erst macht sie mit dir Schluss, dann kommt sie wieder an, dann will sie keine Beziehung mehr und jetzt doch. Da würde ich mich ernsthaft fragen, aus welchem Grund sie so handelt.

Meine Erklärung dafür wäre:

Sie wollte die Beziehung mit ihrem Ex lieber als die mit dir. Der hat sie dann aber verar scht. Da sie vermutlich weiß, dass du über sie noch nicht hinweg bist, wollte sie noch einen Versuch starten. Mit dir hätte sie wieder jemanden, dem sie vertrauen kann, sie gut behandelt usw. Das findet sie natürlich besser als gar nichts. Sicher hängt sie auch irgendwie an dir. Sie wird dann wütend, weil du dich mit den Freundinnen getroffen hast. Sie will immer noch die Eine für dich sein, obwohl du das für sie auch nicht bist. Das ließ sie dann denken, dass du auch nicht besser bist, als der Ex, also wollte sie auch mit dir keine Beziehung mehr. Aber danach fiel ihr wieder ein, dass sie so wieder alleine da steht.

Ich denke, sie will vor allem eine Beziehung haben und dafür sollst du jetzt herhalten. Ob du diesem emotionalen Gewusel standhalten kannst, musst du für dich selber entscheiden. Ich würde dir aber raten, dich nicht einlullen und ausnutzen zu lassen.

...zur Antwort

wie bringe ich meinen freund ein "nein" zu akzeptieren?

Hey Leute.. Bin schon 4 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich weiss, dass ich den fehler gemacht habe, meinem freund jeden wunsch zu erfüllen und ihm bei jeder hilfe zu eilen. Ich habe ihm oft viel geld geliehen, ich habe ihn oft abgeholt von irgendwo, habe ihm immer gekocht &&& Gestern hat er mich gefragt, ob ich ihm geld leihen kann, weil er am samstag auf einer veranstaltung ist und am freitag da übernachten will, aber kein geld mehr hat, weil er sein eigenes schon verbammelt hat. Da sowas oft passiert ist und in letzter zeit nicht alles schön läuft, möchte ich kein geld leihen. Und heute den ganzeb tag sprach er nicht mit mir und ich habe angerufen und gefragt warum er so ist. Daraufhin wurde ixh angemeckert warum ich denn kein geld gebe.. Das kommt alles nur weil ich ihm immer "ja" gesagt habe und nun komm ich aus dieser gewohnheit nicht raus. Er denkt sich innerlich immer : ja ich hab ja noch meine freundin die mir eh hilft. Als ob ich seine versicherung bin... in unserer beziehung gab es nie mein geld und dein geld aber seitdem er so unvorsichtig mit seinem geld ist und alles sofort ausgibt habe ich keine lust ihn den ganzen monat zu versorgen. Mal geht das ja .. ich helf gern aber auf dauer -.- bis zu 50 eur. Will ich auch nie was zurück weil er mir auch mal gibt wenn ich in not bin.. aber wenn die zahl steigt nervt es nu noch und da es halt zu oft von ihm kommt. Ich frage ihn kaum nach geld.. weil ich mir meinen monat gut aufteile.

Also was kann ich tun damit er mein "nein" akzeptiert? Und mal versteht, dass man sein geld selbst einteilen muss und nicht anderen zur last fallen soll???

Danke!

...zur Frage

Bleib einfach hart und sage, dass du dir über deine Finanzen Gedanken machst, im Gegensatz zu ihm. Wenn es ihm so wichtig ist, viel Geld auszugeben, soll er sich eben einen Job suchen und muss lernen, mit seinem Geld umgehen zu können. Dann lass ihn mal ein paar Tage sauer sein. Auf Dauer kann er nicht darauf bestehen, dass du die große Schuld trägst.

...zur Antwort

Damit ist die Lebenserfahrung gemeint, in der die 15-jährige noch hinterher steht. Außerdem denken viele, mit 15 sei man noch nicht so weit entwickelt und hätte einfach die geistige Reife nicht. Und natürlich ist die Bereitschaft zum Sex damit auch gemeint.

Aus eigener Erfahrung kann ich aber behaupten, dass das so überhaupt nicht zutreffen muss. Damit ein 20-jähriger und eine 15-jährige sich verstehen, ist in den meisten Fällen der ältere entweder noch sehr jugendlich oder die jüngere schon ziemlich reif.

...zur Antwort

Ich hatte zwar noch keine blauen Haare, aber kann dir etwas zu dem Rot sagen. Um Blau zu tönen, musst du vorher zwangsläufig blondieren, sonst sieht man nichts. Nur kriegst du die rote Farbe so gut wie gar nicht raus. Bei mir sieht man die nach 1 Jahr noch und ich habe schon dunkler drüber getönt und blondiert. Eventuell klappt es am besten, wenn du versuchst, es mit grün auszugleichen. Darüber würde ich allerdings erst mit einem Friseur reden. Deine Haare müssen für Blau dann sehr hell sein, sonst nehmen sie es nicht auf. Blau hält im Gegensatz zu anderen Farben relativ lange, das verbessert sich dann aber mit jedem Mal tönen. Schau aber erst mal, wie du dich von dem Rot trennen kannst.

...zur Antwort

Wie alt seid ihr denn???

Mein Freund und ich haben uns schon 2 Monate vor der Beziehung geküsst. Küssen gehört doch einfach dazu, wo ist sonst der Unterschied zu einer Freundschaft? Wenn er dir beim Kuss einen Korb gibt, dann hättet ihr nicht zusammen sein sollen...

...zur Antwort