Mein Bruder?

Ich habe schon das ganze Internet nach antworten durchforstet ab wann man frühestens ausziehen kann.. aber leider erst ab 16. Das Problem ist nur ,dass ich denke ,dass ich es bis zu meinem 16 Geburtstag nicht mehr mit meinem kleinen Bruder aushalte. wenn es nach mir ginge würde er längst in einer Psychatrie leben. Nachdem ich wegen der Trennung meiner Eltern meinen Zwillingsbruder und meine kleine Schwester verloren habe habe ich nur noch ihn. I mochte ihn noch nie besonders und inzwischen wünsche ich mir jeden tag er hätte nie existiert. Ich habe schon versucht mit meinen Eltern darüber zu reden jedoch sind die nur genervt davon ,dass wir uns soviel streiten. Ich habe wirklich versucht mich mit ihm anzufreunden aber er provuziert es immer wieder solange bis ich ausraste. Wegen der Trennung meiner Eltern bin ich ganz klar auf der Seite meiner Mutter und will auch weiterhin bei ihr leben da mein Vater meiner Meinung nach nicht fürs Vater sein gemacht ist. Aber ich überlege ernsthaft nur wegen meinem kleinen Bruder zu ihm zu ziehen. Ich würde mich gerne von ihm distanzieren z.B. den raum verlassen wenn er kommt, ihn ignorieren, mich in meinem Zimmer verschanzen usw. aber das alles ist nicht möglich weil wir gerade in einem vergleichsweise sehr kleinem haus wohnen indem ich keinen Schreibtisch im Zimmer habe und damit gezwungen bin den tag mit ihm im Wohnzimmer zu verbringen. Außerdem essen wir jeden Abend als Familie und meine Eltern wären nur noch genervter wenn ich ihn jetzt auch noch ignoriere. Ich habe schon oft wegen ihm geweint und mir mal wieder gewünscht er hätte nie existiert. wenn ich mich in meinem Zimmer verschanzen würde würde meine Mutter mich fragen warum ich nicht mal rauskomme und sie wäre nur genervt. (Normalerweise sind meine Eltern sehr entspannt doch gerade ist es mit der Arbeits und Wohnsituation sehr angespannt weshalb sie leicht gereizt werden) Sollte ich zu meinem Vater ziehen? Ich habe echt schon alles versucht habt ihr Ideen was ich machen könnte denn mir fällt so langsam nichts mehr ein.

...zur Frage

du kannst ausziehen mit 18 und das auch nur wenn du genügend einkommen und rücklagen hast für eine eigene wohnung, kaution, möbel, miete, strom, lebensmittel etc.

solange du kein eigenes einkommen hast, wirst du immer wieder ans elternhaus in dein kinderzimmer verwiesen.

das problem scheinst du zu sein. durch die scheidung deiner eltern hast du keine geschwister verloren. die sind noch immer da. ignoriere deinen bruder und lass ihn links liegen.

...zur Antwort

vermutlich ist dein neffe einfach nur genervt und deine geschenke sind nicht so toll. geschenke macht man weil man eine freude machen will und nicht weil man ein ständiges danke erwartet.

ein 9jähriger greift nicht von sich aus zum telefon. es ist telefon der eltern und da gehts nur ran, wenn man vorher die eltern fragt.

hör auf dich so in den mittelpunkt zu stellen und lass die langweiligen geschenke

...zur Antwort

im studium flexibler? wohl kaum. du hast einen straffen plan und wirst irgendwann auf eigenen beinen stehen müssen. der kv wird nicht ewig für dich 2000 euro hinblättern und das irgendwann einstellen. du solltest auch weiter denken als bis einen tag im voraus. irgendwann willst du in rente gehen und dann stellt sich die frage ob du den rest deines lebens in bitterer armut verbringen möchtest.

...zur Antwort

du kannst elterngeld beantragen, alg2 aufstockend, kindergeld und verlangst unterhalts vom vater des kindes für das kind und für dich bis zum 3. lebensjahr (betreuungsunterhalt)

ansonsten wirst du wohl vollzeit arbeiten gehen müssen um kind und dich versorgen zu können.

...zur Antwort
auch mit 18 dürfen sie mir noch was sagen, so lange ich bei ihnen

so ein gesetz gibt es nicht. das gesetz sind deine eltern und die sagen wann du nach hause kommst. kein gesetz der welt sagt, dass du mit 16 um 24 uhr zu hause ein muss. deine eltern können dir auch bis 4 uhr morgnes erlauben oder eben wie du gerade feststellst bis 21 uhr.

...zur Antwort

es ist seine familie, somit wirst du damit leben müssen. sie müssen euch auch nicht das kind betreffend unterstützen. dafür bist du selbst zuständig.

...zur Antwort

die kinder sind nicht hörig, sondern nur unselbständig. das ist in dem alter, wenn sie nie gefordert wurden völlig normal.

...zur Antwort

es ist nicht aufgabe deiner eltern was aus deinen leben zu machen, die können nichts dafür, dass du keinen schulabschluss machen. du hast seit 9 jahren zeit gehabt die abendschule zu besuchen und dich zu verändern. nun hilft dir auch kein lamentieren im nachgang.

...zur Antwort

wovon finanzierst du das leben bei deiner lehrerin?

...zur Antwort

du musst damit leben, dass deine eltern ihn eventuell nie akzeptieren und ihn nie mögen werden. gründe dafür scheint er ja genügend geliefert zu haben. sie werden dich nicht aufhalten können dich weiterhin ins unglück zu stürzen und ihn zu heiraten. du musst eben damit leben, dass sie sich weiter zurückziehen und du auf dich allein gestellt bist.

...zur Antwort

ja kann hinkommen. sollte sie schwanger sein, kannst du vor vaterschaftsfeststellung einen vaterschaftstest machen

...zur Antwort

wenn deine eltern den auszug erlauben und dir eine wohnung und unterhalt finanzieren ist das kein problem. ansonsten lebst du zuhause weiter bis du finanziell auf eigenen beinen stehst

...zur Antwort

er wird dahin ziehen wo die eltern hinziehen. da kann er nicht viel gegen machen.

...zur Antwort

Ist sein Geschenk unverdient?

Hey,

Einer meiner Brüder hatte heute Geburtstag und hat ungefähr einen 1.000€ Laptop bekommen.

Schön und gut es ist eben sein Geburtstag aber in meinen Augen hat er es gar nicht verdient nicht ansatzweise.

Er ist das Problemkind unserer Familie, hatten sich tausend Therapie Sitzungen mit ihm über sein Verhalten da er nicht mal seinem Verhalten bewusst ist.

Für ihn ist alles selbstverständlich, das es Essen gibt, Trinken, Strom, Internet und überhaupt irgendwas.

Er verhaltet sich wirklich wie ein Stück scheiße, ist in der Schule schlecht, steht überall entweder 5 oder 6, beleidigt, reißt ,,kluge" Sprüche das er es selber besser könnte oder mein Vater/Mutter zu dumm sei.

Beleidigt unsere Mutter/Vater, weigert sich jeglicher Arbeit oder überhaupt das bewegen von seinem Stuhl.

Ich muss sagen das er früher aber viel schlimmer war...

Er hat mir damals ein als ich 6-7 war und er damals 4-5 einen Schraubenzieher auf dem Kopf geworfen, es hat nicht aufgehört zu bluten hat meine Mutter und Tante gesagt, ich musste dann für eine Woche ins Krankenhaus.

Sowas tut er ähnlich aber nur mit seinen Klassenkameraden denn, er hat mal fast einem Mitschüler den Arm gebrochen.

Er selber sieht sich als Engel, die anderen seien falsch.

Das einzige was in seinem Kopf ist, sind Handys, welches denn besser sei, wie viel Pixel das neueste hätte oder ob die Kamera mehr Qualität hat als ein anderes.

Er schlägt den kleinsten von uns Blau und behauptet er sei gefallen.

Das einzige was wirklich bei ihm wirkt ist Schmerz.

Ihr müsst nicht kommen mit ,,So wird er nie lernen!" oder ähnliches denn das ist der einzige Weg ihn überhaupt realisieren zu lassen was er tut.

Ich mein welcher 13 Jähriger schlägt brutal sein 5 jährigen Bruder zusammen und fühlt sich dann noch ,,mächtig" ?!

Wir sind keine Problem Familie, nur er ist das was die gesamte Familie auseinander bringt.

Ich gönne ihm gewiss seine Geburtstags Feier aber niemals sein Geschenk.

Ich habe auf mein Geburtstagsgeschenk nun über 4 mal nicht bestanden und mich geweigert etwas aussuchen weil ich unserer Finanz im Auge bin und es dann als Verschwendung ansehe.

Das Argument von meinem Vater war warum wir ihm diesen gekauft haben ,,das im Homeschooling den ja gemeinsam benutzen kann" und das war der größte Rotz den ich je gehört habe...

Er ist nicht mal dankbar über das Geschenk und redet nur ,,das hätte besser sein können!" oder ,,kauf mir einen besseren der ist scheiße!".

Wie man am schreibstil merkt, bin ich kotzig denn er hätte den Laptop gerade fast in die Mitte zerbrochen wäre ich nicht in Zimmer gestürmt weil er in Roblox verloren hätte...

Was ist eure Meinung?

...zur Frage

was er verdient legen deine eltern fest. was er früher getan hat, interessiert heute keinen mehr. ihr seit eine problemfamilie und du kannst und solltest das jugendamt dazu holen, damit dein bruder für seine störungen hilfe bekommt.

...zur Antwort

deine mutter bekommt doch sicher von eurem vater unterhalt. den muss sie ansparen und kann dann die sachen kaufen.

...zur Antwort

du kannst dann alles an einer fachhochschule angebotene studieren. zb. soziale arbeit und kannst dein studium durch arbeit als erzieher finanzieren

...zur Antwort

Scheidung Eltern, komplett am Ende??

Hallo, ich bin 19 Jahre und habe erfahren, dass meine Eltern sich scheiden lassen wollen. Bzw nur meine Mutter, da sie mit meinem Vater nicht mehr kann. Sie waren über 25 Jahre glücklich verheiratet und jetzt auf einmal sowas... ich weine auf Arbeit, in der Schule, zu Hause und kann nicht mal lernen, obwohl ich bald Prüfungen habe. Ich weiß nicht, wie ich es schaffe, nicht andauernd zu weinen... aber es nimmt mich super mit. Das ist das LETZTE womit ich gerechnet hätte. Meine Mutter meinte, sie wird nach der Scheidung auch auswandern, weil sie Pause braucht... ich weiß nicht, ob sie mich dann überhaupt liebt?? Wenn sie einfach „abhaut“? Mein Vater ist auch am Ende und meint, dass er jetzt für immer einsam sein wird. Mein Gefühl sagt mir, dass ich super unglücklich sein werde. Sie meinte, sie will noch warten aber macht es 100% weil sie den Charakter von meinem Vater, welcher sich über die Jahre geändert hat, nicht mehr ertragen kann. Ich will weinen bei der Vorstellung: alleine leben mit 20, trauriger einsamer Vater, Mutter auf einem anderen Kontinent. So hatte ich ich es mir noch vor einigen Tagen nicht vorgestellt. Eltern die zusammen leben + in Deutschland war immer mein Traum, da ich sie besuchen kann und sie hier sicher sind. Wieso nach 25 Jahren?? Kann mich jemand bisschen „trösten“, es ist irgendwie nur bei meiner Familie so, alle anderen kommen jetzt so perfekt rüber. Meine Freunde interessieren sich zur Info nicht wie es mir geht. Habe nur eine Person zum reden. Zudem ignoriert meine Mutter uns alle seit Tagen/ oder weint in ihrem Zimmer. Mein Vater will nicht reden weil er zu stur ist und will, dass meine Mutter ihn anspricht. Meine Mutter erhofft sich aber, dass mein Vater sie anspricht. Beide reden nicht miteinander, egal wie oft ich es ihnen einzeln sage. Danke für jede Antwort <33

...zur Frage

du bist erwachsen und kein baby mehr. die trennung deiner eltern hat nichts mit dir zu tun, sondern deine mutter hat einfach viel zu lange gewartet um dir was vorzugaukeln was es nicht gab. sie war eben nicht glücklich und darum geht sie jetzt ihren eigenen weg. wenn sie meint sie will auswandern, dann steht ihr das zu, lass sie einfach ziehen. deine eltern werden auch so klar kommen. du bist schon lange alt genug allein zu leben und einer eigenen wege zu gehen.

...zur Antwort

nein das kannst du nicht

...zur Antwort