Bereite doch ein paar gute/interessante Sachen zum Essen vor und geht dann in einen Park zum Picknick!

...zur Antwort

Deine Frage - wie schon von anderen gesagt - ist nicht präzise genug. Drück Dich doch mal genauer aus, dann kannst Du auch vernünftige Antworten erwarten!

...zur Antwort

Ruf das amerikanische Konsulat an, frag nach den Einreisebestimmungen. Wenn Du die richtige Person erwischst (frag nach dem Namen und der genauen Telefonnummer!!!), stell all die wichtigen Fragen. Auch nach Kreditkartenbestimmungen für Minderjährige! Wo werdet Ihr in NYC untergebracht?

...zur Antwort

Sag ihr Dein Beileid aus und auch, daß Du - wenn sie wieder zur Ruhe gekommen ist - gern eine Antwort hättest.

...zur Antwort

Wo suchst Du denn nach einer Frau? Guck Dich mal in Deiner Umwelt um nach Frauen, die die gleichen Interessen haben wie Du (Sport, Theater, Chor usw.) Man sagt, jeder Topf hat einen Deckel...

...zur Antwort

Wenn Dein Nachbar von Deinem Krankenhausaufenthalt gewußt hat, wenn Du mit dem Nachbarn irgendein Abkommen zum Paketeannehmen beweisen kannst, hast Du rechtliche Möglichkeiten. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Weißt Du eigentlich, daß 95 % aller Menschen im eigenen Bett sterben? Also geh nie wieder ins Bett!!!

Spaß beiseite.

Wenn Du zum Zahnarzt mußt, mach Dich nicht schon vorher verrueckt! Die Leute wissen, daß viele Menschen Angst vor irgendeiner Behandlung haben! Also, erklär es dem Zahnarzt und bitte ihn um Hilfe, diese Gefuehle zu ueberwinden. Er kann Dir mit Medikamenten, Narkose, Hypnose usw. helfen. Du kannst Dir aber auch selbst sagen 'wat muett, dat muett" und Dich tapfer benehmen. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Schenk Deiner Mutter einen Gutschein fuer ein besonderes gemeinsames Unternehmen. Dann könnt Ihr Euch ueberlegen, was Ihr gern gemeinsam macht. Und dann kannst Du Fotos machen und ihr einen Satz davon schenken - vielleicht ein besonders gutes mit Rahmen!

...zur Antwort

Meiner Ansicht nach ist es ja erwiesenermaßen schon Dein Eigentum, das Dir nachgeschickt wird. Ruf den Zoll an (merk Dir den Namen des Beamten!!!) und versuch, das zu klären. Und den Lieferdienst, der diesen Mist verzapft hat, wuerde ich auch zur Rechenschaft ziehen!

...zur Antwort

Ich bin 15 und schwanger! Was jetzt?

Und immer noch bin ich am Überlegen, ob es sinnvoll ist diese Frage hier zu stellen.

Ich bin im November 15 Jahre alt geworden und seit Juni 2016 mit meinem Freund zusammen. Er wurde im Januar 16 Jahre alt. Am Donnerstag habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, weil diese Befürchtung einfach da war. Der Test fiel, wie ich es auch erwartet habe, positiv aus! Das ist einfach viel zu früh. Ich mache dieses Jahr meinen Schulabschluss und wollte eigentlich weiter in die Oberstufe und mein Abitur machen, aber wie soll ich das schaffen. Das kann nicht gehen! Bis jetzt habe ich es noch niemanden gesagt und bin am Überlegen, ob ich zu allererst zum Frauenarzt sollte, wo ich allerdings noch nie war. Außerdem hat mein Papa meine Versicherungskarte/Krankenkarte und ohne einen triftigen Grund, rückt er diese nicht raus, damit ich sie nicht wieder verlieren kann. Ich weiß einfach nicht, wie mich nun im Allgemeinen verhalten soll. Wenn ich älter wäre, die Schule abgeschlossen hatte und abgesicherter wäre, dann würde ich das Kind sofort bekommen. In meiner derzeitigen Situation, wäre es allerdings total verantwortungslos und unfair diesem Kind gegenüber. Anderseits weiß nicht nicht, ob ich eine Abtreibung einfach mal so nebenbei wegstecken könnte. Ich finde die Art und Weise ekelhaft und würde mir wahrscheinlich ständig Gedanken darüber machen. Ich denke und schreibe lieber, als zu sprechen.

Hier kann mir niemand die Entscheidung nehmen, dass weiß ich selbst, aber vielleicht hat jemand einen lieb gemeinten Rat für mich. Wie soll ich es meinem Papa sagen?

Mit meiner Mutter kann ich darüber nicht reden, weil sie nicht mehr lebt.

Entschuldigt bitte, falls sich hier irgendwelche Fehler eingeschlichen haben, die das Verständnis erschweren.

✨GlitzerimMund✨

...zur Frage

So, Du hattest die Frage am 12. 3. gestellt, und das ist jetzt sechs Wochen her. Wie ist Deine Entscheidung ausgefallen?

...zur Antwort

Ich bin 15 und schwanger! Was jetzt?

Und immer noch bin ich am Überlegen, ob es sinnvoll ist diese Frage hier zu stellen.

Ich bin im November 15 Jahre alt geworden und seit Juni 2016 mit meinem Freund zusammen. Er wurde im Januar 16 Jahre alt. Am Donnerstag habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, weil diese Befürchtung einfach da war. Der Test fiel, wie ich es auch erwartet habe, positiv aus! Das ist einfach viel zu früh. Ich mache dieses Jahr meinen Schulabschluss und wollte eigentlich weiter in die Oberstufe und mein Abitur machen, aber wie soll ich das schaffen. Das kann nicht gehen! Bis jetzt habe ich es noch niemanden gesagt und bin am Überlegen, ob ich zu allererst zum Frauenarzt sollte, wo ich allerdings noch nie war. Außerdem hat mein Papa meine Versicherungskarte/Krankenkarte und ohne einen triftigen Grund, rückt er diese nicht raus, damit ich sie nicht wieder verlieren kann. Ich weiß einfach nicht, wie mich nun im Allgemeinen verhalten soll. Wenn ich älter wäre, die Schule abgeschlossen hatte und abgesicherter wäre, dann würde ich das Kind sofort bekommen. In meiner derzeitigen Situation, wäre es allerdings total verantwortungslos und unfair diesem Kind gegenüber. Anderseits weiß nicht nicht, ob ich eine Abtreibung einfach mal so nebenbei wegstecken könnte. Ich finde die Art und Weise ekelhaft und würde mir wahrscheinlich ständig Gedanken darüber machen. Ich denke und schreibe lieber, als zu sprechen.

Hier kann mir niemand die Entscheidung nehmen, dass weiß ich selbst, aber vielleicht hat jemand einen lieb gemeinten Rat für mich. Wie soll ich es meinem Papa sagen?

Mit meiner Mutter kann ich darüber nicht reden, weil sie nicht mehr lebt.

Entschuldigt bitte, falls sich hier irgendwelche Fehler eingeschlichen haben, die das Verständnis erschweren.

✨GlitzerimMund✨

...zur Frage

Zur Zeit sind es nur ein paar noch nicht lebensfähige Zellen, die Du vielleicht in Dir wachsen läßt, kein Kind. Noch ist die Entscheidung relativ leicht, wie Du Deine Zukunft gestalten willst. Auf jeden Fall laß Dich schnellstens von einer Frauenärztin untersuchen, um Dir Gewißheit zu verschaffen. Daß Deine Situation hier - unter Laien! - eine so rege Diskussion auslöst, die alle auf das ""entscheide selbst" hindeuten, zeigt, wie sehr die Meinungen auseinander gehen. Ich wuensche Dir Erfolg, die fuer Dich richtige Entscheidung zu finden! Leicht wird das nicht sein, das ist der Preis fuer Sex in der totalen Unreife, die Du in Deinem Alter hast. Und Dein Mitmacher verdient auch nicht viel Lob, auf ihn und seine fehlende Reife - und Verantwortungslosigkeit! - darfst Du Dich nicht verlassen! Handle mal realistisch!

...zur Antwort