Doch. In manchen Ausbildungsberufen ist nicht zwingend ein Schulabschluss erforderlich.
Beispielsweise als Verkäufer/in

...zur Antwort

Ich kann es einem nur Abraten, sich bei Aldi zu bewerben, es sei denn, man hat sehr starke Nerven und man macht sich über nichts Gedanken und man hat kein Privatleben...
Ich stelle mir die Hölle schöner vor!

...zur Antwort

Ganz klar: JA!

Nicht nur die "sanften" Attraktionen sind sehenswert, sondern einfach auch die ganze Dekoration im Park, das Liebe zum Detail, das tolle Essen, die schönen Einzelheiten und vor allem die guten Shows!

Wenn es um sanfte Attraktionen geht dann empfehle ich ganz klar "Piraten von Batavia", "Geisterschloss" "Picolo Mondo" "Fluch der Kassandra" "Abenteuer Energie" "4D-Kino" und und und!

Von den Shows her würde ich mir auf jeden fall die Eisshow ansehen...

...zur Antwort

Wir hatten durchaus ein paar Leute mit diesem Schnitt in der Klasse. Eher Realschule als Hauptschule allerdings.

...zur Antwort

Soweit ich weiß war der Mann in der Euro Mir selbst Schuld, da er während der Fahrt aufgestanden ist und vorher den Sicherheitsbügel nicht richtig geschlossen hat.
Ich vertraue dem Europapark...

...zur Antwort

Hallo,

mir ging es ähnlich...
Vielleicht hast du das schon gemacht aber mir hat es super geholfen, dass ich für ALLE denkbare Fragen mir vorher eine Antwort überlegt und diese auch aufgeschrieben habe... Außerdem haben

 verschiedene Vorträge bei der Fit for Job Messe geholfen und auch ein Buch über Bewerbungen (Kosten ca. 19,99 €)...
Plötzlich regnete es 10 Zusagen...
Nicht den Mut verlieren!


...zur Antwort

Hallo,

so ganz einfach ist das nicht.
Grundsätzlich kannst du den gleichen Beruf nicht wo anders ausüben.
- Aber es gibt eine Ausnahme, nämlich wenn ein wichtiger Grund vorliegt.

Einer der wichtigen Gründe ist z. B. wenn du es psychisch in deinem bisherigem Betrieb nicht aushältst (dir die Arbeit an sich aber Spaß macht).
Daher lasse dir vom Arzt bescheinigen, dass es so ist. Kündige aus diesem Wichtigen Grund (oder Auflösungsvertrag) und bemühe dich (im Optimalfall vorher)  um einen besseren Betrieb.

Wo arbeitest du denn jetzt und wo willst du hin?

...zur Antwort

Hallo,

ihr braucht mindestens einen Volljährigen und ein Schreiben, dass bestätigt, dass Eure Eltern einverstanden sind, dass die volljährige Person auf euch aufpasst. Es geht auch per E-Mail.

...zur Antwort

Hallo,

da ich mal in einer ähnlichen Situation war, kann ich das super nachvollziehen.
Ich habe nach der Verkäuferausbildung eine verkürzte Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten gemacht und arbeite jetzt in der Finanzverwaltung eines Rathauses und bin sehr zufrieden damit (vor allem im vergleich).
Daher rate ich dir eine neue Ausbildung zu machen z. B. also Kauffrau für Bürokommunikation.

Als Alternative kannst du auch in andere EH-Unternehmen, die ihre Mitarbeiter besser fördern als Deichmann beispielsweise ein hochwertiges Schmuckgeschäft.

Die dritte Möglichkeit: du machst Schule weiter. z. B. den Realschulabschluss, falls du den noch nicht hast.

...zur Antwort

- Besucherzahlen in den verschiedenen Monaten
- Dauer der beliebtesten Fahrten
- Besucher innerhalb und außerhalb der Ferienzeit
- Verkaufte Essen/Getränke
- Mitarbeiterkosten
- Feedback der Besucher
- Wassergeschäfte / Nichtwassergeschäfte ins Verhältnis setzen

...zur Antwort

Hallo Alexandra,

Es gibt die Themenhotels im Europa-Park und da ist für jeden Geschmack was dabei.
Ich habe bereits alle Hotels gesehen...und es hat mich wirklich nicht nur überzeugt sondern umgehauen!
Persönlich finde ich das "Colosseo" am besten, aber auch alle anderen wie z. B. das "Bell Rock" oder "Santa Isabell" überzeugt durch seinen Charm!

Liebe zum Detail und Sauberkeit wird sehr groß geschrieben.
Das Frühstück ist ganz gut. Das Abendessen teuer aber lecker.

Der Europapark ist ein paar Fußschritte entfernt und ein absolutes MUSS für JEDEN.
Es gibt oft Abends Musik oder Shows in den Hotels (vor allem im Sommer im Colosseo). Man kann das Kino im Park auch noch Abends besuchen. usw. Es wird nicht langweilig.

Es gibt in jedem Hotel einen Pool und Sauna. Auch sehr geschmackvoll eingerichtet.

Auch zahlreiche Bars stehen zur Verfügung.

Für weitere Fragen: PRIVATNACHRICHT :) würde mich freuen.

...zur Antwort

Als Verwaltungsfachangestellte kann ich dir sagen, dass dir die Ausbildung da nur gering weiterhilft, wenn dein Ziel es ist Beamter zu werden.

Ich verstehe nicht, warum du nicht gleich die Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst oder den Bachelor of Public Management machst.

Durch einen Angestelltenlehrgang 2 wird man nicht Beamter.

Nur durch die Ernennung zum Beamten und dies erfolgt nur, indem man die Laufbahn absolviert.

Kurz zu mir:

Ich hatte das gleiche Ziel vor Augen. Allerdings im mittleren Dienst (kein Abitur). Ich habe dann eine Zusage im Finanzamt bekommen und sie abgelehnt, nachdem ich mich mit den Nachteilen des Beamtentums beschäftigt habe.
Darum die Frage: Warum soll es der Beamtenstatus sein?Übrigens: In meiner Klasse waren 80 % mit Abitur. Es ist also kein Beruf, der nicht für Abiturienten typisch ist.

Wenn du dich für die Ausbildung entscheidest, dann solltest du diese erst fertig machen.
Ich finde wenn man "frisch" von der Schule kommt, kann man noch nicht einschätzen, ob man da "weitermachen" will UND VOR ALLEM kann.

Eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte ist kein Zuckerschlecken in der Theorie und hat mit dem Abitur nichts mehr zu tun.

Viele Abiturienten in meiner Klasse waren so selbstbewusst und dachten dass sie bestimmt nicht genug gefordert werden...
Pustekuchen...Viele davon mussten darauf hoffen, es überhaupt zu bestehen.
Es ist eben eine ganz neue Thematik!

...zur Antwort

Antwort für BW:

In jeder Gemeide heißt der Chef Bürgermeister.
In einer großen Kreisstadt (ab mehr als20.000 Einwohner auf Antrag möglich) ist seine Amtsbezeichnung Oberbürgermeister.
Wenn dieser einen Beigeordneten hat, (möglich ab mehr als 10.000 Einwohner durch Hauptsatzung) also einen ständigen allgemeinen Vertreter, dann trägt er dieser die Amtsbezeichnung Bürgermeister in einer großen Kreisstadt.

...zur Antwort
Verwaltungsfachangesteller

Also ich denke, dieses Frage gut beantworten zu können.

Da ich selbst Verwaltungsfachangestellte bin und meine Schwester "Kauffrau für Büromanagement" (Früher bekannt als Bürokauffrau; Bürokauffrau gibt es jetzt aber nicht mehr) ist.

Wesentliche Unterschiede gibt es hier unendlich viele...
Ich nenne einfach mal welche....

1.) Verwaltungsfachangestellte arbeiten bei Behörden z. B. Landratsamt oder Rathaus und nicht in Unternehmen z.B. Bauunternehmen oder Autohändler und haben somit einen sichereren Arbeitsplatz als in der freien Wirtschaft.

2.) Verwaltungsfachangestellte arbeiten in der Praxis und in der Theorie fast ausschließlich mit Gesetzen (z. B. Gemeindeordnung oder Landesverwaltungsverfahrensgesetz), während bei der Kauffrau für Büromanagement eher auf "Rechnungswesen statt auf Recht" Wert gelegt wird.

3.) Die Prüfung für Verwaltungsfachangestellte ist um einiges anspruchsvoller und umfangreicher.



Die Bürokommunikationskauffrau ist ein "Zwischending" davon.
Sie können sowohl bei Behörden als auch bei einem Unternehmen tätig sein und lernen von beidem etwas.



Hast du noch mehr Fragen zum Ausbildungsberuf der Verwaltungsfachangestellten?

Frag mich!

:)


...zur Antwort

Würden das mehrere so machen, wie du das im Schilde führst, dann wäre mein Lieblingspark zu - aber ganz schnell!!!!
Da ich davon ausgehe,  dass mehrere mit solchen Tricks in den Park gehen wollen, werde ich sicherlich den Europapark darauf aufmerksam machen, um solches zu vermeiden!

...zur Antwort