Versuch die Endung mal in .exe zu ändern, oder soll es ein Script sein?

...zur Antwort

Ich kann dir nur sagen, dass du als angehöriger eines deutschen Politikers/Diplomaten in den USA keine Immunität hast, auch wenn du in Deutschland diese besitzt.

...zur Antwort

Das liegt daran, dass ein bei einem Shutdown mit bestimmten Windows-Einstellungen Inhalt gecachet wird. Bei einem Neustart wird der cache geleert, ein Neustart liest also mehrere Indexe und Systemdateien neu ein.

...zur Antwort

Gibt es denn akuten Bedarf?

...zur Antwort
Ja

Meiner Meinung schon, da besonders Talkshows eine sehr beliebte Abendunterhaltung im ÖRF sind, und dort oftmals auch die persönliche Meinung/Einstellung von den Moderatoren ihren Einfluss findet. (Fragestellung, Ausdrucksweise, Gesprächsführung) Nachrichtensendungen von der Neutralität einzuschätzen ist sehr schwierig, hier geht es wohl eher darum, welche Themenfelder wie oft abgedeckt werden, mein persönliche Meinung geht hier aber auch eher in Richtung Voreingenommenheit.

Private Sender zeigen viel öfter ein nicht neutrales Bild, hier erwartet man dies aber auch nicht zwingend, zudem diese sich auch nicht dazu verpflichten. Im ÖRF habe ich viel mehr den Eindruck, das versteckt versucht wird eine Meinung unter zu bringen, meistens mit politischem Hintergrund, was meiner Meinung nach viel Fataler ist, da die Sender des ÖRF zur Neutralität verpflichtet sind!

(Ich habe mich bei meiner Antwort nur auf die „Mainstream“ Medien sowie Telemedien bezogen.)

...zur Antwort

Mit MATLAB kannst du sowas schon mal nicht. Die allermeisten Betriebssysteme sind in C (oder Nebenversion von C) geschrieben. Kleinere Betriebssysteme, zum Beispiel für Mikrocontroller sind auch nur in Assembly programmiert. Ein Betriebssystem muss dabei 2 grundlegende Dinge erfüllen:

Die eine Aufgabe besteht darin, dem Anwendungsprogrammierer saubere Abstraktionen der Betriebsmittel zur Verfügung zu stellen (anstelle der unschönen Hardware).

Die andere Aufgabe besteht darin, die Hardwareressourcen zu verwalten: „Ein Betriebssystem muss eine geordnete und kontrollierte Zuteilung von Prozessoren, Speichereinheiten und Peripheriegeräten unter den verschiedenen Programmen, welche darum konkurrieren, sicherstellen.“

Wichtig: Ein Betriebssystem muss keine Systemsoftware sein, also Betriebssysteme können auch ganz andere Formen als Windows oder macOS besitzen.

Also Betriebssystem = Kernel, in den meisten Fällen.

...zur Antwort

Du musst das else entferne und das return statement nach dem if Block einfach darunter schreiben. Dann meckert der Compiler nicht mehr.

Generell gilt, statt einem else Block mit 2. Return Statement, immer das 2. return statement einfach unter den if-Block schreiben. Zudem muss jeder Fall abgedeckt sein, d.h wenn du nur if/elif Blöcke hast, dann musst du unter den letzten Block trotzdem noch ein return Statement schreiben, sonst sind nicht alle Fälle abgedeckt.

...zur Antwort
/* C implementation QuickSort */
#include<stdio.h> 

 
 
// A utility function to swap two elements 

void
 
swap(
int
* a, 
int
* b) 

{ 

    
int
 
t = *a; 


    
*a = *b; 


    
*b = t; 

} 

 
 
/* This function takes last element as pivot, places 

   
the pivot element at its correct position in sorted 


    
array, and places all smaller (smaller than pivot) 


   
to left of pivot and all greater elements to right 


   
of pivot */


int
 
partition (
int
 
arr[], 
int
 
low, 
int
 
high) 

{ 

    
int
 
pivot = arr[high];    
// pivot 


    
int
 
i = (low - 1);  
// Index of smaller element 


 
 

    
for
 
(
int
 
j = low; j <= high- 1; j++) 


    
{ 


        
// If current element is smaller than the pivot 


        
if
 
(arr[j] < pivot) 


        
{ 


            
i++;    
// increment index of smaller element 


            
swap(&arr[i], &arr[j]); 


        
} 


    
} 


    
swap(&arr[i + 1], &arr[high]); 


    
return
 
(i + 1); 

} 

 
 
/* The main function that implements QuickSort 

 
arr[] --> Array to be sorted, 


  
low  --> Starting index, 


  
high  --> Ending index */


void
 
quickSort(
int
 
arr[], 
int
 
low, 
int
 
high) 

{ 

    
if
 
(low < high) 


    
{ 


        
/* pi is partitioning index, arr[p] is now 


           
at right place */


        
int
 
pi = partition(arr, low, high); 


 
 

        
// Separately sort elements before 


        
// partition and after partition 


        
quickSort(arr, low, pi - 1); 


        
quickSort(arr, pi + 1, high); 


    
} 

} 

 
 
/* Function to print an array */

void
 
printArray(
int
 
arr[], 
int
 
size) 

{ 

    
int
 
i; 


    
for
 
(i=0; i < size; i++) 


        
printf
(
"%d "
, arr[i]); 


    
printf
(
"n"
); 

} 

 
 
// Driver program to test above functions 

int
 
main() 

{ 

    
int
 
arr[] = {10, 7, 8, 9, 1, 5}; 


    
int
 
n = 
sizeof
(arr)/
sizeof
(arr[0]); 


    
quickSort(arr, 0, n-1); 


    
printf
(
"Sorted array: n"
); 


    
printArray(arr, n); 


    
return
 
0; 

} 
 
...zur Antwort
Black Friday

Gute Deals dieses Jahr in allen Branchen, shopping macht glücklich, FFF nervt.

...zur Antwort

Wie äußern sich denn die Routingprobleme? Ich seh hier keinen Nutzen eines VPN.

...zur Antwort

Das ist ganz normal, dass ist auch bei Cloud-Speicher-Diensten wie Google Drive so, oder auch bei anderen Plattformen. Der direkte Link, also die Canonical URL ist nicht mehr verfügbar, die Quell-URL ist aber weiterhin verfügbar. Eine Begründung gibt es dafür nicht, verboten ist das ganze aber auch nicht.

...zur Antwort

Hinter der Amerikanischen Volkswirtschaft stehen ganz andere Grundsätze, dass kann man nicht vergleichen. Wir sind durch den hohen Export sehr Abhängig von anderen Ländern, dass ist ein Nachteil.

Aber die Antwortmöglichkeit „Geld ohne Arbeit“ ist vollkommender Blödsinn.

...zur Antwort

Ich werde gehackt, wie gehe ich jetzt am besten vor?

Hallo, vor 2 Wochen fing alles an als ich eine Benachrichtigung des Portals ''Trello'' bekam das irgendwer fremdes sich in meinen Account eingeloggt hat. Habe darauf das Passwort mehrmals geändert und nachdem 3ten mal hat der Hacker anscheinend keinen Zugriff auf den Account gehabt.

Seit knapp 2 Wochen bekomme ich täglich 15-20 Anfragen auf eine Passwort Zurücksetzung auf Steam und Blizzard Accounts die ich teilweise seit 8 Jahren nicht mehr benutzt habe, aber halt auf meine aktuelle E Mail Adresse laufen.

Heute wurde dann auch mein Email Konto gesperrt und das Passwort zurück gesetzt weil ein unregelmäßiger Zugriff festgestellt wurde. Nach einem Viren Scan fand ich heute das Programm MacOSAgent auf meinem Mac und löschte es und habe gedacht das er über dieses Programm an meine Daten gekommen ist.

Als ich jetzt grade erneut meinen Laptop öffnete stellte ich fest das irgendjemand grade dabei ist das Programm OAuth zu downloaden oder sogar schon gedownloadet hat(Es war niemand an dem Laptop außer mir).Und Anscheinend bekommt man über das Programm eine Autorisierung über alle meine Zugangsdaten.

Ich frage mich wie der Hacker auch nachdem ich den Virus/Trojaner(?) gelöscht habe immer noch über den Zugriff auf mein Desktop verfügt und Programme downloaden kann. Wie kann ich jetzt das Programm mit dem der Hacker Zugriff auf meinen Laptop und alle Daten hat lokalisieren und löschen(Mein Virenscan findet nichts mehr..)? Und was sind die nächsten Schritte die ich einleiten muss um dem ganzen ein Ende zu setzen.

Bitte dringend um eure Hilfe, habe bereits meine Passwörter mehrmals geändert dem Hacker scheint dies aber offensichtlich keine Probleme zu bereiten.

...zur Frage

OAuth ist kein Virus, das ist ein Login Verfahren.. Gib mal deine E-Mail Adresse bei haveibeenpwned.com ein und sag bescheid was dabei rauskam.

...zur Antwort
Nein, keine gute Idee

Ein bisschen verstrahlt ist diese Ansicht ja schon..

“Die einzige die die Welt retten kann“

Sie rettet erstmal gar nichts und niemanden, dass einzige was sie macht ist reden, reden, reden..

Wenn dann sind es Politiker, Wissenschaftler etc. die die „Welt retten können“.

Aber mal nh andere Frage: Vor was soll man überhaupt die Welt retten? Untergehen tut sie nunmal ja nicht so einfach.

...zur Antwort