Wir hatten auch in einen erhöhten Verbrauch in einem 4 - Familienhaus. Auf Nachfrage bei dem zuständigen Wasserlieferanten - Großstadt 500.000 Einwohner - erfuhren wir, das alle Wasseruhren automatisch getauscht werden nach 7 Jahren. Es wird dann eine überprüfte, gebrauchte andere Wasseruhr eingesetzt.

Auf Verlangen kann der Hausbesitzer sofort einen Austausch fordern, wenn Verdacht auf Defekt ist, die Ausbaukosten von ca. 250 Euro müsssen getragen werden vom Hausbesitzer. Im Jahr werden 200 -300 Uhren so ausgebaut, überprüft, nur 1, selten 2 Uhren sind tatsächlich defekt!

Bei uns war der Fehler ein undichter Toilettenspülkasten, wo kaum sichtbar etwas Wasser durchlief, was 250 m3 Wasserverbrauch im Jahr extra bedeutete. Sichtbar an der Wasseruhr durch das drehen eines kleinen Zählrädchens, auch wenn kein Wasser verbraucht wurde.

Die geeichten Wasseruhren haben alle eine Nummer, die auf der Wasserabrechnung steht. Fordern Sie Ihren Wasserlieferanten auf, Ihre alte Uhr vom Eichamt überprüfen zu lassen! Dann gibt es einen offiziellen Nachweis, womit man eine Rückzahlung fordern kann.

(Es gibt gesetzl. Vorgaben wielange eine Wasseruhr eingesetzt werden darf an einem Haus)

Durchschnittlich rechnet man mit 42 m3 Wasserverbrauch pro Person/Jahr bei einer Wohnung.


...zur Antwort

für Christen gilt: Himmel, Fegefeuer oder Hölle. Je nachdem ob man sich an die 10 Gebote hält. Wer sündigt muss Buße tun!

Warum sollten sich Christen mit anderen Religionen beschäftigen? Man muss die christlichen Regeln kennen, und sich daran halten.

...zur Antwort

allerdings, wenn der Zahnschmelz abgeputzt wird.

...zur Antwort

Seit 2008 sind ein Energiebedarfausweis oder Wärmebedarfsausweis für jedes Wohnhaus vorgeschrieben. Seit einem Jahr muss ein Vermieter ihn einem neuen Mieter ohne Nachfrage vorlegen , die Werte müssen in einer Annonce genannt werden. Dieser Ausweis zeigt, ob das Wohnhaus gut oder schlecht isoliert ist und ob mit eher hohen oder niedrigen Heizkosten zu rechnen ist.Für die Abrechnung wird der Gesamtverbrauch des Hauses plus Strom für Pumpen etc. ermittelt plus Ablesekosten und Gerätemiete und dann aufgeteilt nach Fläche und Verbrauch. Die Aufteilung muss im Mietvertrag stehen. Gesetzlich vorgeschrieben. Üblich ist 30 % Grundkosten (sind immer zu zahlen - auch wenn alles abgedreht ist) und 70 % nach Verbrauch. Der Vermieter kann aber auch 50% zu 50% festlegen oder 70% zu 30 %.. Die Ablesedaten die jetzt abzulesen sind können also nur einen groben Wert abgeben. Mehr Info erhält man wenn man die Zahlen des Vormieters kennt oder aber die anderen Bewohner nach ihren Zahlen fragt.

...zur Antwort

pack viel Geld ein und Klamotten und buche mehrere Wochen Ferien mit Vollpension auf Lesbos.. Dann kannst du helfen und liegst keinem auf der Tasche.

...zur Antwort

es gibt Stofffarbe.

Wandfarbe hält bis zur nächsten Wäsche.

...zur Antwort

Kräuter brauchen viel Sonne.

Eine Hundehütte soll eher im Schatten stehen.

Nimm eine große Kiste legt Teichfolie hinein, einige cm hochschlagen für Durststrecken, Schicht Styropor Stücke oder Brocken drauf (viel weniger Gewicht als Erde oder Steine), Erde drauf. kann ruhig immer etwas Wasser drin stehen.

So fülle ich seit Jahren mein Blumentöpfe.

...zur Antwort

Kinder brauchen Regeln. Und Konsequenzen.

Mütter sind Mütter und keine Freundinnen (in diesem Fall wär der Sohn nämlich ein Waisenkind.)

Du bist für das Verhalten des Sohnes  zuständig. Es ist Deine Erziehungsaufgabe, und wenn man keine Ahnung hat, muss man sich um Wissen kümmern und nicht nach Benimmschulen fragen.

Hoffentlich ist es nicht zu spät.

...zur Antwort

weil nur Leute mit Geschmack merken, das Glas das beste und neutralste Material für Lebensmittel ist.

Jede Art von Plastik hat diverse Ausdünstungen und Weichmacher, die in die Lebensmittel und Getränke übergehen.

Die meisten wollen nur billig. Und bekommen dann auch billig.

...zur Antwort

such dir einen Hof, der so ähnlich ist wie dein Traumhof.Und dann mache dort Praktika - alle Ferien usw.-falls du keinen Hof findest, liegt das daran, das man nicht davon leben kann.


Achso, schreiben und lesen können muss man nicht.

Das konnte fast keiner vor 200 Jahren,

...zur Antwort

WER BESTELLT MUSS ZAHLEN!Wer es nicht freiwillig tut, bekommt Mahngebühren drauf. Und mehr, da helfen keine Ausreden.

...zur Antwort

na klar muss du den Drogentest machen.

Mit Drogen am Verkehr teilnehmen (auch zu Fuss) kann für Dich und andere lebensgefährlich sein.

scheinbar bist du noch zu jung um den Ernst der Sache zu begreifen.

Das ist ernst!

...zur Antwort

nicht wirklich.

Paypal schützt oft aber auch nicht.

Ansonsten hängt das vom Artikel ab - Elektronik usw. passiert viel weil attraktiv für viele. Kaufst Du z.B: einen alten Schrank passiert - anderes Publikum

...zur Antwort

Nachzahlung heißt, das Eure monatliche Abschläge an das Gas-Versorgungsunternehmen einfach zu gering sind. Wenn Ihr einen eigenen Ofen habt, habt Ihr auch einen eigenen Zähler. Da könnt Ihr das ganze Jahr sehr gut ablesen, wie hoch der Verbrauch ist. Jeder heizt anders. VIELLEICHT mal andere im Haus fragen, was sie bezahlen. Jedenfalls habt Ihr allein das Gas verbraucht und daher die Kosten zu tragen. Auch wenn Ihr nur ein Zimmer heizt, geht die Wärme auf die anderen Räume. Vielleicht heizen die Mieter über Euch/oder unter Euch nicht, dann ist die Wohnung nicht nur an den Außenwänden kalt sondern auch noch oben und unten.

Besser ausgestattete Wohnungen kosten mehr Geld! - und weniger Heizung.

...zur Antwort

Im Internet gibt es nur das, was jemand reinschreibt. Ich glaub nicht das deine Familie vor xJahren das Leben deines Opas veröffentlich hat.

...zur Antwort

warum fährst du so ein auto wenn du nichts davon verstehst?

...zur Antwort