Anscheinend haben hier alle (bzw. die meisten) ein falsches Bild davon.

Man macht YouTube um seine Arbeit zu teilen, Anerkennung zu erhalten, oder möchte einfach anderen helfen. Und es soll ja auch kein Hauptberuf sein, dann ist man bei YT falsch, das passiert nur wenigen (wenn man sich die Gesamtzahl der YT Kanäle anguckt), sondern einfach etwas, wie gerade schon genannt, um seine Arbeit zu teilen. Man gibt sich Mühe sich ein Interessantes Thema auszusuchen, aufzunehmen, zu schneiden, bearbeiten, etc.

PS: Und bei anderen Leuten zu antworten, ohne sich die Frage durchgelesen zu haben, nur weil du anscheinend einen Hass auf Youtube(-anfänger)er hast, ist auch ein bisschen Assi, meinst du nicht? ;)

...zur Antwort

Lebe in vierjähriger Affäre mit verheirateter Frau - wie damit umgehen?

Hallo.

Ich bin Joachim, 60, und habe ein Problem, bei dem ich mir hier Hilfe erhoffe. Seit vier Jahren treffe ich mich mit einer verheirateten Frau. Bin seit 1993 geschieden.

Habe sie 2012 über meinen Job kennen gelernt, wir verstanden uns gleich super und begannen uns zu treffen. Das tun wir seitdem jede Woche mehrmals. Am Anfang war es eher freundschaftlich/kollegial, weil wir uns einfach sympathisch fanden und Gemeinsamkeiten entdeckten, außerdem in der selben Branche (aber in anderen Firmen) tätig sind. Inzwischen ist so etwas wie eine Beziehung entstanden (es kam einfach so, ohne dass einer von uns sich groß ins Zeug legte).

Sie ist 8 Jahre jünger als ich, hat drei Kinder und ist die Frau eines Mannes, der beruflich sehr viel unterwegs ist. Sie lebt 50 km von mir entfernt, wir treffen uns stets an neutralen Orten wo wir uns sicher sind, dass uns da keiner kennt/trifft.

Wir beide sind glücklich, sie ist eine tolle Frau und ich finde sie auch optisch sehr attraktiv, sie macht mir auch Avancen und Komplimente. Sie ist sehr ehrlich und ich weiß, dass sie mich nicht als Spielzeug benutzt. Es hat sich eben so ergeben, wir folgten quasi unseren Herzen und unseren Gefühlen. Und, ja, es gab auch schon sexuelle Kontakte... hat sich auch einfach ergeben ohne dass einer von uns darauf hingearbeitet hätte.

Ich habe sie wirklich sehr gern, wir unternehmen vieles gemeinsam und können wunderbare, geistreiche Gespräche führen, aber ich habe seit kurzer Zeit Bauchschmerzen dabei, wenn ich über diese "Beziehung" nachdenke.

Langsam wird mir, auch wenn ich sie wirklich gern habe, das alles unheimlich. Ich fühle mich so unsagbar schlecht, frage mich, wieso das alles so ist und warum, und überhaupt. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Wir betrügen doch unser Umfeld bzw. ich leiste auf meine Weise einen Beitrag dazu, dass sie ihre Familie betrügt. Das ist für mich schlimm zu wissen. Weiß bis heute nicht, wie wir das geheimhalten konnten bisher.

Andererseits habe ich sie sehr gern und will das alles nicht verlieren, weil sie mir sehr sehr viel gibt und mir sehr sehr gut tut. Allein durch die Gespräche, die Spaziergänge, Cafebesuche u.s.w. - das ist einfach sehr schön, ich will das nicht mehr missen.

Ich stehe total in der Zwickmühle und weiß nicht (mehr), was ich machen soll. Mir ist bewusst, dass das jederzeit alles herauskommen kann und auch das macht mir Angst. Ich schäme mich außerdem sehr, weiß selbst nicht, wie es zu alledem kommen konnte.

Und ich frage mich, warum sie sich selbst das "antut", indem sie ihren Mann betrügt und ihre drei Kinder. Ich bin wie gesagt nicht ihr Spielball, das ist alles aus dieser beruflichen Freundschaft heraus so mit der Zeit entstanden. Sie lernte mich lieben und ich sie, nachdem man sich näher kennen lernte.

Aber mir wird das zu viel.

Was kann ich denn machen? Was würden Sie mir empfehlen?

Ich wäre Ihnen dankbar für alle Ernstgemeinten Kommentare.

Gruß, Joachim

...zur Frage

😂😂😂 Boss

...zur Antwort

Ich bin 17.

...zur Antwort

In der Steam Bibliothek kannst du unten auf Steam Fremdes Spiel hinzufügen klicken, dann hast du es in der Bibliothek. Und dann glaube ich kannst du dir die dlcs holen, bin mir aber net sicher, wenn nicht kannst Du dir die DLCs auch im Internet holen.

...zur Antwort

Als erstes musst du dir bevor du Motocross fahren willst, erstmal im Klaren Sein was du neben einem Motorrad noch alles brauchst. Dies wird meist überschätzt. Du Brauchst passende Bekleidung (Helm, Protektoren, Shirt, Hose, Stiefel), dann musst du noch gucken wo die nächste Crossstrecke ist. Dann brauchst du noch einen Anhänger auf dem du dein Motorrad transportieren kannst (bzw. Deine Eltern :D). Dann brauchst du noch Gurte und musst wissen wie du das Motorrad zurren musst. Dazu muss euer Auto natürlich auch noch eine Anhängerkupplung haben. Dann musst du gucken dass du dein Motorrad alle paar stunden wartest und musst halt gucken wann was zu tun ist. In deinem Alter würde ich mir eine 85er holen. Ich würde mich nicht auf eine Marke fixieren ich würde mich einfach mal ein bisschen umhören und dann erst gucken. Du musst dich vorher genug informieren und da muss man sich mal eine Stunde vor den PC setzen und ein bisschen Googlen, aber eins kann ich dir sagen, wenn du früh anfängst zu fahren kannst du dann später mit 16-18 Jahren richtig gut fahren und du bist einfach der Boss ;)

...zur Antwort

Wenn du ja mit 18 deinen ersten Benz bekommen hast, kannst du ja Lacken lassen, hast ja nichts bezahlt

...zur Antwort

Gott .... Wieso denken alle 12 Jährigen, dass Motocross fahren total easy wäre und gar nichts kostet, und dass man sich nicht um sein Motorrad kümmern muss? Und dann fragen sie sich noch, ob man damit zur Schule fahren kann, weil sie sich dann Boss fühlen. -.- Selbst wenn man mit einer KX oder SX oder was es alles gibt zum TÜV fahren würde, dass erste was gar nicht geht ist Licht, Blinker, etc. Dann ist wahrscheinlich bei den meisten der Auspuff zu laut und ein Abgasgutachten gibt es auch bei keiner Cross.

...zur Antwort

Haha bester Satz: "Unterhose wechsle ich täglich" 😂 Nein Spaß beiseite. Bis ich 12-13 war, hatte ich sogar 2 Wochen die gleiche Jeans an. Aber halt ohne dass die dreckig war. Jetzt habe ich Hosen meist nur 1-2 Tage hinter einander an, aber habe sie dann immer gefaltet oder gelüftet.

...zur Antwort