Die Befugnisse der Lehrer sind jeweils in den Schulgesetzen der Bundesländer geregelt. Häufig finden sich hier Befugnisnormen, die zur Wegnahme von Gegenständen welche den Schulbetrieb stören können, ermächtigen. Diese Befugnisnorm beinhalten keine präventivdurchsuchungen oder zerstörung von Gegenständen.

Folglich ist hierbei eine schwere Dienstpflichtverletzung seitens des Lehrers gegeben, welche unter umständen gar die Entfernung aus dem Beamtenverhältnis rechtfertigt. Ich würde die Vorfälle lückenlos Dokumentieren mit Datum und Uhrzeit. Zeugen und Beweismittel notieren.

Eine Unterrichtung der Schulaufsichtsbehörde ist anschließend angezeigt

...zur Antwort

Das mit der losentscheidung kenne ich auch. Da wird zwischen mehreren Bewerbern ein Rang Punktesystem eingeführt. Dies ergibt sich aus Abschlüssen, Berufserfahrung, Lebenslauf und Eignungsnachweis im Einstellungstest und Vorstellungsgespräch. Wenn dann Bewerber am Schluss die selbe Punktzahl haben, entscheidet das Los.

...zur Antwort

Eine Strafprozessrechtliche Vernehmung erfolgt durch Staatsanwaltschaft. Polizeischrieps ignorieren

...zur Antwort

Lasse dich beim Arzt explizit auf Krankheiten testen. HIV Test sind nach meinen Kenntnisstand frei in der Apotheke erhältlich.

...zur Antwort

Verwandte in gerader Linie sind nach Bürgerlichen Recht Unterhaltspflichtig. Es macht hierbei keinen Unterschied, ob die Kinder die Eltern unterhalten oder umgekehrt.

...zur Antwort

Gemäß dem Gesetz über die Einheiten im Messwesen und die Zeitbestimmung (Einheiten- und Zeitgesetz - EinhZeitG) darf im amtlichen Verkehr (Schule fällt als gesetzliche öffentliche Einrichtung hierunter) nur die gesetzliche Zeit verwendet werden. Dies ist bei uns die mitteleuropäische Zeit einschließlich Kalender.

...zur Antwort

Lass es einfach laufen in der Dusche. Geht eh den Abfluss runter

...zur Antwort

Wenn du wegen Krankheit nicht arbeiten kannst und dies länger als 2 Werktage dauert (nach Betrieblicher Weisung auch eher) musst du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung durch den Arzt vorlegen. Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat 3 Ausfertigungen (1. für die Krankenkasse, 2. für den Arbeitgeber, 3. für deine Unterlagen). Gebe die 1. und 2. Ausfertigung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ohne Verzögerung bei den zuständigen Stellen ab!

Dein Arbeitgeber muss dir dann dein Gehalt in den ersten 6 Wochen der Erkrankung weiter zahlen, danach erhälst du Krankengeld von deiner Krankenkasse (ca. 70% deines letzten Gehalts)

...zur Antwort

Du musst bei der Waffenbehörde vorsprechen. Unter Vorlage deines Lichtbildausweises werden deine Daten aufgenommen. Dann wird im laufe von 6 bis 8 Wochen geprüft, ob du die erforderliche Zuverlässigkeit besitzt. Das bedeutet

-keine strafrechtliche Vorbelastung

-keine psychischen erkrankungen usw.

Das ablegen einer besonderen Eignungsprüfung ist nicht vorgesehen.

...zur Antwort