Schau mal bei deinem Landesverband. Entweder läuft das direkt über den Landesverband oder deine regionale Schiedsrichtergruppe. Der Landesverband kann dir aber auf jeden Fall den richtigen Ansprechpartner nennen, wenn sie selbst nicht zuständig sind. Teilweise werden Neulingskurse erst angeboten, wenn es genügend Interessenten gibt, von daher macht es Sinn wenn du dich mal bei einem Verantwortlichen meldest.

...zur Antwort

Dafür reicht ein formloser Antrag (gibt kein Formular dafür). Du kannst aber davon ausgehen, dass dir das Jobcenter keinen neuen Trockner zahlt. Wenn überhaupt wäre ein Darlehen welches du monatlich zurückzahlen musst realistisch.

...zur Antwort

Wenn du in Berlin gemeldet bist kannst du in jedes Bürgeramt gehen und es kostet 10 €. Falls du nicht in Berlin gemeldet bist kannst du im LABO in der Friedrichstr. einen vorläufigen Perso beantragen. Das kostet dann 23 €.

...zur Antwort

Ja, das ist möglich. Es ist sogar wichtig keine Unterlagen beantragt zu haben, sonst bekommst du dort keine. Bei einer der letzten Wahlen in Berlin habe ich das ebenso gemacht. Wo und wann du wählen kannst steht ganz unten auf der Wahlbenachrichtigung.

...zur Antwort

Auf der Innenseite des Berlinpasses steht auf der unteren Hälfte, ganz unten rechts eine siebenstellige Nummer. Das ist die Berlinpassnummer. Vor der Nummer steht "Karten-Nummer".

Die Kundenkartennummer brauchst du in dem Fall nicht.

...zur Antwort

Eine Anmerkung zu einem deiner Argumente. Es ist kein Alleinstellungsmerkmal, dass der Wahlzettel nur bei der Urnenwahl im Wahllokal am Wahlabend ausgezählt wird.

Auch bei der Wahl im Rathaus oder per Brief wird erst am Wahlabend ausgezählt. Bei uns hier landen diese Stimmzettel in den Briefwahllokalen, von denen es genauso viele gibt wie von den Präsenzwahllokalen.

...zur Antwort

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz und wird im Normalfall von den Schiedsrichtergruppen auch gewünscht, dass der Schiedsrichter schwarze Schuhe trägt. Ein bisschen kommt es auch darauf an ob ihr viel Naturrasen oder Kunstrasen habt.

Ich persönlich hatte schon immer Multinockenschuhe sowohl von Adidas als auch Nike und komme damit auf Rasen und Kunstrasen gut zurecht. Die Multinockenschuhe sind im meist besser gedämpft und auch deutlich bequemer als normale Fußballschuhe. Wenn es extrem geregnet hat kann es schon mal rutschig werden, das hatte ich in 16 Jahren Schiedsrichter aber ein oder zweimal.

...zur Antwort

Der Streik dauert noch bis in die Nacht von Donnerstag auf Freitag, 2:00 Uhr.

Es gibt einen Notfahrplan mit eingeschränktem Angebot. Die S9 verkehrt ab Schöneweide im 20 Minuten Takt zum BER. Nach Schöneweide kommst du entweder mit der S46 (Umstieg erforderlich) oder der S85 (kein Umstieg erfoderlich, fährt als S9 weiter)

Alle Infos findest du hier. Es soll auch die elektronische Fahrplanauskunft über PC und App funktionieren, allerdings maximal für die nächsten 4 Stunden.

Alle Infos der S-Bahn Berlin zum Sonderverkehr während des Streiks findest du hier:

https://sbahn.berlin/fahren/fahrplanaenderungen/detail/16583-auswirkungen-gdl-streik-im-s-bahn-netz/

Regionalbahnen fahren nach derzeitigem Stand nicht während des Streiks zum BER.

...zur Antwort

Zu den zwei Bällen möchte ich noch etwas hinzufügen. Der Schiri unterbricht in so einem Fall das Spiel nur, wenn einer vom zweiten Ball in irgendeiner Form beeinflusst wird. Beide Spieler haben jedoch normal weitergespielt und es hat nicht den Eindruck gemacht, dass da einer beeinflusst wurde. Von daher geht das mit dem zweiten Ball meiner Meinung nach schon in Ordnung.

...zur Antwort

Ich habe meine Fox auch schon versehentlich in der Hose vorm Waschen vergessen und in der Waschmaschine mitgewaschen, was auch funktioniert hat.

Ansonsten würde ich sie in Wasser mit ein bisschen Spülmittel einlegen und am Ende ordentlich mit Wasser durchspülen.

...zur Antwort

Der 100er Bus von Zoo bis Alexanderplatz wurde ja schon genannt. Der fährt so ziemlich die gleiche Strecke ab wie die kommerziellen Stadtrundfahrten ist aber im Nahverkehrsticket enthalten. Dafür gibts keine Ansagen über die Sehenswürdigkeiten. Ein Ticket für den Nahverkehr braucht ihr sowieso. Ich würde dann auch an der Hertzallee, auf der Rückseite vom Bahnhof Zoo, einsteigen. Da habt ihr ohne drängeln eine realistische Chance im Doppeldecker vorne zu sitzen. Dort seht ihr ausm Bus schon mal viele der Berliner Klassiker wie Gedächtniskirche, Siegessäule, Schloss Bellevue, Reichstag, Brandenburger Tor, Stadtschloss, Dom usw. Und das alles in rund 30 Minuten.

Ansonsten weiß ich nicht ob ich Bock drauf hätte als Jugendlicher von einem typischen Touri-Hotspot zum anderen zu latschen.

Falls ihr evtl. geschichtlich interessiert seid, und damit meine ich nicht das Mittelalter, sondern deutsche Geschichte die erst gut 30 Jahre her ist. In der Kulturbrauerei gibts ein kleines Museum über den Alltag und das Leben in der DDR. Die ganze Sache ist kostenlos.
https://www.hdg.de/museum-in-der-kulturbrauerei

...zur Antwort

Frea, vegan und dazu noch zero waste, in der Torstraße fällt mir jetzt als erstes ein. Es gibt sicherlich noch unendliche andere Möglichkeiten.

Das kommt auch ein bisschen darauf an wie man "Mitte" definiert. Der Bezirk Mitte geht vom Alexanderplatz ja hauptsächlich Richtung Norden. Vom Alex sind aber Friedrichshain und Kreuzberg schnell zu erreichen wo es auch noch jede Menge gibt.

...zur Antwort

Du kannst genauso zu den gleichen Spielen wie bisher gehen. Da hat sich nichts geändert.

Statt des Papierausweises zeigst du eben den digitalen Ausweis auf dem Smartphone vor.

In der Bundesliga beispielsweise sind die Tickets für Schiedsrichter allerdings von der Anzahl pro Spiel her limitiert, was aber auch nichts neues ist.

...zur Antwort