das wiegen findet normalerweise viel kurzfristiger als 2 wochen statt. meistens am kampftag. Und in 2 wochen 2 kilo weniger ist eh nix. da wird noch ausgeschwitzt und gehungert. Oft stehen (profi-)boxer mit 76kg im ring, obwohl sie beim wiegen nur die geforderten 72,5 hatten

...zur Antwort

Ist normal das Zähne danach wieder schief werden. Kieferorthopädie ist zu einem großen Teil nur abzocke und unnütz

...zur Antwort

Floyd Mayweather soll der beste Boxer sein. Und Boxen zählt als die Königsklasse. Also keiner hatte es so schwer wie er an die Spitze zu kommen. Z.b kickboxweltmeister werden ist sehr viel einfacher. Zu unterscheiden ist natürlich wer gewinnen wird. Den lowkicks eines muss Thai Kämpfers wird er nicht lange standhalten.

...zur Antwort

Eine von meiner damaligen Klasse hatte ne andere bei einem Escort Service o.ä. Angemeldet. Soll dann zahlreiche Anrufe bei ihr zuhause gegeben haben xD. Gab dann wegen anderer Sachen zum Glück einen schulverweis

...zur Antwort

Dafür braucht man ein sehr gutes Abi und muss anschließend ein duales Studium bei denen machen. Hab ich mir auch schon überlegt

...zur Antwort

Was haltet ihr vom Lehrerberuf?

Ich habe mit dem Gedanken gespielt mittelschullehrer zu werden. Erster Gedanke: warum denn nicht? Viel Freizeit, sehr sicherer Job, einigermaßen gutes Gehalt. Ich kann lehren und denke die Schüler werden viel Respekt vor mir haben. Der Arbeitsaufwand und u terrichtsvorbereitung wird sich in Grenzen halten, da mein Bruder die selben Fächer studiert, die ich auch als Lehrer nehmen würde und eines der Fächer davon Sport ist. Viele sagen als Lehrer hätte ma. Das beste Leben etc... auch sagt mein bruder, dass sein lehrerstudium das chilligste überhaupt ist. er ist kaum am lernen und besteht trzdm alles mit Bravour obwohl er nicht der beste Schüler war. aber wenn man sich so im Internet nach eigenerfahrungen umsieht könnte man denken, der Lehrerberuf wäre Stress pur mit Verzweiflung inklusive. Schüler hätten keinen Respekt, man hat keine Aufstiegsmöglichkeiten, ist im öffentlichen Leben und man macht bis zum Lebensende das ein und das selbe. Zudem werden Lehrer von der Gesellschaft weniger gut von der Gesellschaft wahrgenommen. Auch will ich intellektuell etwas gefordert werden. Eig. wollte ich Sport(additum) mit einer fremdsprache auf einem Gymnasium unterrichten, was jedoch schlechte Berufsaussichten hat. Soviel dazu, nun meine Fragen: an die Lehrer: wie ergeht es euch mit eurem Beruf, seid ihr glücklich oder denkt ihr ab und zu daran doch einen anderen Berufsweg wäre besser gewesen. Ist es wirklich so viel Stress und Arbeit, evtl mit sinnkrise, da euch die Schüler nicht wahrnehmen wollen? Ist ein gošer Unterschied zw. Haupt und Gym Schülern? Erfüllt das unterrichten in einem Gymnasium mehr, da idie Fragen intellektueller sind oder ist das mit der Zeit egal, weil man eh immer dasselbe unterrichtet, genauso wie in einer Mittelschule? Oder wird nur alles dramatisiert und der Job erfüllt euch? An welcher Schule Arbeit ihr? An die anderen: was haltet ihr vom Lehrerberuf? Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und ich hab kaum mehr Zeit mich für den Lehrerberuf zu entscheiden. Ich hatte immer diesen schönen Gedanken als witziger Lehrer, der gut mit den Schülern klar kommt und dem der Beruf einfach Spaß macht. Ich denke, dass ich auch verantwortungsbewusst wäre, der sich um die Schüler kümmert ( ich weiß, dass kommt im ersten Teil nicht so rüber xD ). Aber mir bekannte mittelschullehrer ärgern sich immer wier über irgendwelche Schüler und im Internet wird der lehrerberuf von den nichtLehrern als luschenjob vermittelt , die nix auf die Reihe kriegen und von den Lehrern als Horrortrip . Und wenn zu viel wahres dran ist möchte ich diesen Weg nicht gehen. Alternativ hätte ich mir gedacht Karriere als wirtschaftler oder Arzt etc zu machen. Aber ich denke das würde mich auch nicht erfüllen, da i h unter anderem viel Zeit(auch als Trainer) im heimischen Sportverein investieren möchte. Karriere hört sich zwar toll an, ich möchte aber auch keine 60std Arbeitswoche haben. Ich denke bwl Absolventen stehen finanziell vom Arbeitsaufwand gesehn nicht besser da.

...zur Frage

Das war jetzt seh sehr viel Text, es sollte euch einfach mal einen kleinen Eindruck von mir geben und ich hoffd ihr könnt mir ein paar Meinungen dazu geben, danke

...zur Antwort

Sieht super aus

...zur Antwort

Mein Freund droht mir mit Schlägen?

Guten Abend, Ich brauche dringend Außenstehende Meinungen weil mein Kopf förmlich überfüllt von Gedanken ist! In Kurzfassung: Mein Freund und ich gehören der selben Herkunft - Albanien und Religion - Dem Islam an. Das könnte im Laufe noch wichtig sein. Wir sind seit einem Jahr zusammen und bis vor einer nicht all zu langen Zeit lief alles gut. Mein Freund war ein Traum! Natürlich hat jeder zu Anfang die roserrote Brille an, aber ich konnte schon Gefühle von Realität trennen- was das angeht. Er hatte für alles Verständnis, wir beide hatten uns viele ( nachvollziehbare Freiheiten wie; Facebook Accounts für Familie usw ) erlaubt. Ich habe mich bei ihm so sicher gefühlt das er meine Mutter kennengelernt hat und ich seine Schwester. Unsere traditionelle Verlobung soll im Dezember ugf stattfinden. Jedenfalls habe ich vor kurzer Zeit einen riesigen Fehler begannen. Er hat mich jeden Tag mit der Frage weshalb ich nicht mit ihm schlafen würde , wenn ich ihn doch liebe, bedrängt. Meine Jungfräulichkeit war mir immer schon sehr wichtig. Unabhängig davon das es eine Sünde ist und es sich bei uns nicht so gehört , wollte ich es für den richtigen bewahren. Irgendwann habe ich mich im Gefühlskaos dann verloren und ich habe mit ihm das erste mal geschlafen. Ich hatte das Gefühl er würde sich jede Sekunde trennen wollen. Ich könnte Nächtelang nicht schlafen. Dabei war es mein erster Freund und dazu stimmte damals so alles an ihm! Ich bereue es so sehr.. Kurz danach hat er sich so verändert! Er wurde aggresiv, droht mir täglich mit Schlägen,- es flogen auch viele Gegenstände in mein Gesicht die er aus Wut zu mir warf. Ich darf von ihm aus fast nichts! Ich habe weder noch Fb noch Instagram noch irgendwas! Darf mich nur begrenzt zum Wetter kleiden. Er hat meinen Kleidungsstil verändert. Ziehe mich viel verschlossener an, dabei war ich davor schon nicht allzu offen. Aber jetzt passt ihm nichts mehr. Nicht mal einen Pinkel Nagellack. Er trennt sich permanent für jede Kleinigkeit und meldet sich Wochen nicht und dann kommt immer eine Nachicht. Ich habe das Gefühl er tut das alles aus dem Grund , weil er weiß wieviel mir an meiner Jungfräulichkeit lag und dass ich mich deshalb kaum von ihm trennen könnte. Ich habe so Angst vor der Zukunft. Ich möchte nicht mein Leben weg schmeißen, andererseits will ich auch nicht bei meiner nächsten liebe auf meine jetzt nicht mehr vorhandene jungfräulichkeit reduziert werden.. Ihr müsst wissen das die meisten Albaner, die ich als Partner bevorzuge weil ich mich da wohler fühle aufgrund der selten Sitten - keine Frauen nehmen, die keine Jungfrauen mehr sind. Könnt ihr mir helfen ? Wie sieht ihr das ? Vielleicht liege ich mit meiner Vermutung falsch?

...zur Frage

Wie kann man da nicht wissen was zu tun ist...

...zur Antwort