Das Bedürfnis andere aufzuschlitzen oder mich selbst oder mich zu ritzen oder andere schreckliche dinge?

Hallo leute

Ich habe langsam Angst vor mir selbst, ich leide seid mein 12 Lebensjahr an schwere Depressionen, Angstzustände,bipolar und sozial phobi. Ich wurde als kind auch oft von mein vater misshandelt. Ich bin 18 und weiblich und ja habe es mit Psychologen und Therapie versucht aber haben meine Probleme nicht ernst genommen und habe daher es abgebrochen. Jedenfalls habe ich auch eine Vergewaltigung hinter mir.. seid dem an habe ich mord gelüste langsam und habe das Verlangen mich zu ritzen oder andere irgendwie aufzuschlitzen. Das schlimmste ist das ich auch lust habe die umzubringen. Aber ich würde sowas nie um gottes willen machen. Nur manchmal habe ich so Momente wo mich irgendwas übermannt und ich mich selbst nicht mehr erkenne und bin mein Gefühlen auser kontrolle, habe dan überhaupt keine Gefühle mehr und bin nur wut geladen und kriege lust anderen zu verletzen. Ich habe echt langsam angst vor mir selbst.. und wen ich sowas zu ein Psychologen sagen würde, würden die mich sofort in die gummi zelle stecken.. habe angst irgendwan wirklich die komplette kontrolle zu verlieren und wirklich eines Tages jemanden zu verletzen. Wie kann ich davon weg kommen ohne ein Psychologen? ich finde langsam auch blut sehr anziehen und mir gefällt es auch wen jemand ein anderen umbringt.. ich weiß nicht was mit mir los ist......??!! wie kann ich das alles kontrollieren?

Gesundheit, Therapie, Mental, Psychologe