Ich bin Mitglied bei circa 15 - 20 Umfragepanels und kann natürlich nicht davon leben, aber Gutscheine von etwa 300 Euro im Jahr greife ich da ab. Ausserdem gibts auch Sachpreise, wie Telefone, Haushaltgeräte oder anderes zu gewinnen und man kann sich per PayPal oder Direktüberweisung auch Geld aufs Konto überweisen lassen. Gutscheine gibts, von Douglas, Otto, H&M, Galeria Kaufhof, Karstadt und vielen anderen, mit denen man dann einkaufen gehen kann, Meine Frau kauft Ihre Kosmetika bei Douglas nur noch so. Außerdem gibts auch noch Allroundgutscheine wo man sich dann welche für bestimmte Sachen ausuchen kann. Wie gesagt: Reich werden ist nicht, aber man erhält bei allen regelmäßig die Gutscheine, die Zahlungen und die Sachpreise. Wenn es auch oft länger dauert bis die Gutschein verschickt sind und ankommen, bist zu 8 Wochen, so kanns passieren dass einige gleichzeitig ankommen. Und es macht Spaß obendrein und man kann etwas verändern.

...zur Antwort

Ein Hund, egal wie groß oder klein, niedlich oder sonstwas hat NICHTS im Bett zu suchen auch nicht zum Kuscheln, Und ausserdem sollte man öfter mit ihm rausgehen (der ist gerade mal 5 Maonate alt) also wie gesagt öfter rausgehen, das könnte er deshalb machen, dass er bettelt um raus zugehen, Aber Du reagierst nicht, weil Du gerade wichtigeres zu tun hast (lesen) das wars schon.

...zur Antwort

Ich gehe jeden morgen für ein Stunde raus, Mein Hund ist da noch nüchtern, dann rennt er am liebsten, dann nach Hause und etwa 30 Minuten Später bekommt er Futter, und ich Frühstück, Mittags dann zwei bis drei Stunden raus und Abends nochmal eine Stunde, fressen bekommt er Mittags und Abends nicht mehr.

...zur Antwort

Es ist vollkommen Wurscht, wem der >zaun gehört, man kann nicht einfach einen Zaun erhöhen ohne die Genehmigung des Nachbarn. Das ist nun mal so, Du musst aufpassen, dass der nachbar Dich nicht deswegen anzeigt. also immer schön zurückhaltend sein und das Ganze friedlich verscuhen zu regeln.

...zur Antwort

das kann man beim zuständigen Bauamt erfragen, ist meiner Meinung nach etwa 1,50 höher ist den meisten Bundesländern nicht erlaubt

...zur Antwort

Ich wäre da sehr vorsichtig, der Zaun hat vielleicht schon länger bestanden, will man den zaun nun erhöhen, so sollte man das Einverständnis des Nachbarn einholen denn ohne den geht garnichts. Im Gegenteil ohne Einverständnis machst Du Dich strafbar. also einfch mal nett fragen, vielleichts gibst dann auch eine Lösung

...zur Antwort

Also so viel ich wusste, sind die Barthaare des Hundes der Katze nützliche Haare die dem Tastsinn dienen und den sollte man nicht einschränken, hab ich übrigens noch nie getan, weil ich meinen Belgisch-Langhaar noch nie geschoren hab. Aber das folgende hab ich dazu bei Wikipedia gefunden:

Tastsinn

Der Tastsinn ist für Hunde sehr wichtig, da sie über Berührungen soziale und emotionale Bindungen mit anderen Hunden und Menschen aufbauen. Durch Berührungen können Hunde messbar beruhigt werden – der Puls wird langsamer und die Atmung regelmäßiger. Vibrissen, die Schnurrhaare, sind beim Hund nicht so ausgeprägt wie bei der Hauskatze.

Hunde nehmen Berührungen vor allem über die Haut und mit Hilfe ihrer Vibrissen wahr. Sie verfügen über zwei verschiedene Arten von Rezeptoren in der Haut. Zum einen gibt es Rezeptoren für den Oberflächenkontakt, welche sich direkt unter der Haut befinden und die Bewegungen der Haare auf die Rezeptoren am Haarfollikel übertragen, und zum anderen existieren Rezeptoren für stärkeren Druck, welche tiefer unter der Haut sitzen. Die Nase und die Lippen des Hundes reagieren besonders stark auf Druck, da dort besonders viele Sinnesnerven enden. Über die Pfoten können Vibrationen wahrgenommen werden. Im Gesicht hat der Hund Vibrissen, welche starrer als normale Körperhaare sind und zudem tiefer in die Haut reichen. An der Basis der Vibrissen befinden sich zahlreiche Tastrezeptoren. Man nimmt an, dass die Vibrissen für den Hund sehr wichtig sind, da 40 % des für den Tastsinn verantwortlichen Gehirnabschnittes für das Gesicht zuständig sind. Die Vibrissen dienen dem Hund als Frühwarnsystem, um sich vor einem Zusammenstoß oder Augenverletzungen zu schützen. Deshalb sollten Hunden die Vibrissen niemals entfernt werden. Die Vibrissen sind so sensibel, dass sie einen Gegenstand nicht einmal berühren müssen, um ihn wahrzunehmen – die im Vorbeigehen entstehenden Luftwirbel reichen zur Wahrnehmung aus.

...zur Antwort

Was hier mal wieder, neben gutem rat geschrieben wird. mal ein tipp, wenn ihr wirklich keine Ahnung habt und einfach nur postet, weil ihrs schick findet, dann lasst es doch einfach, also solch einen Mist abzusondern. ich bin auch kein Züchter, aber einer Hündin alle 10 Welpen zu lassen, würde ich nicht gutheißen, einfach mal gleich die vier Schwächsten wegnehmen und einschläfern lassen, denn die Hündin schafft so ein pensum ganz einfach nicht, sie wird jeden tag dünner, bei so einer großen menge von welpen, also nicht die welpen müssen genau kontrolliert werden, sondern die Mutter. Was ist denn das für ein TA, der sowas gutheißt, Zumal da der wurf offenbar unkontrolliert "passiert" ist, wie will man soviel Junge nachher an den mann, die Frau bringen. also dann lieber gleich den wurf verkleinern und dann besteht auch keine Gefahr für das leben der Mutter und die restlichen Welpen.

...zur Antwort

Wenn man sich einen Hund "nehmen" will, sollte man nicht aufs Geld schauen müssen, entweder man kann sich einen leisten oder man läßt es, Nicht nur, dass dort Hündinnen das ganze jahr über werfen müssen und niemals zur Ruhe kommen dürfen (Brutmaschinen) sonder man schleppt sich auch viele Krankheiten mit ein, eine ungesunde Hündin kann niemals gesunde Junge zur Welt bringen, was Du also damit sparst dass Du Dir einen Welpen aus Tschechien besorgst, das kannst Du später zum Tierarzt bringen. deshalb besser hier einen Hund kaufen, der meist ein Leben lang gesund sein wird, wenn das auch keine absolute Garantier sein wird.

...zur Antwort

Ich weiß jetzt ja nicht, was für eine Rasse du hast, aber es ist zum Beispiel bei langhaarigen Hunden normal, dass sie das ganze Jahr über sehr haaren, dann muss man eben ausgiebiger bürsten. ich habe einen Belgisch -Langhaar- Schäferhund, den bürste ich jeden Tag mindestens eine viertel Stunde und er haart dann sehr wenig, ausserdem füttere ich von Anfang an immer ein Eigelb im Futter, nicht jeden tag aber doch zwei bis drei mal die Woche, aber nur den Dotter, das Eiweiß abtrennen, denn davon bekommen sie Durchfall.

...zur Antwort

Kein Hund schläft wirklich, er ist immer sofort hellwach, wenn er ein Geräusch hört, das er nicht kennt, oft hört er ein Geräusch im Keller oder auch oben und dann geht er halt nachsehen was es war. Deshalb legen sich auch viele Menschen eine Wachhund zu, weil Hunde nämlich von Natur aus immer wachen, das hat damit zu tun, dass ihre Vorfahren, die Wölfe vielen Gefahren ausgesetzt waren. (z.B. Bären sind stärker und griffen sie an) ich finde ohnehin, dass ein Hund nicht in eine Wohnung gehört. Unserer läuft nachts frei im Garten und kann in seinen Zwinger in dem er den Tag verbringt, dann eingeschlossen.

...zur Antwort

Ein Knochen, egal welcher ist ungesund für Hunde, hat man früher gegeben um Hunde zu beschäftigen, wenn man aus dem Haus ging. Ein anderes kauwerkzeug ist aber angeraten, meiner hat so einen Holzknochen, es geht nämlich nicht um den Knochen zur Nahrung, sondern nur um das Gebiss zu reinigen, (eine Art Zähneputzen) mehr nicht. Und da muss ich ihm das mit den Knochen nicht antun. So wird er deswegen sicher nicht zum TA müssen

...zur Antwort
Noch länger

Mein Hund kann mehr als 8 Stunden alleine zu Hause sein (Ist mal vorgekommen, weil ich einen Unfall hatte), aber antun würde ich ihm das nie freiwillig, denn dafür habe ich keinen Hund und wenn ich nur so wenig Zeit hätte, würde ich mir keinen Hund anschaffen. Denn mein Hund kommt jeden Morgen um 6 raus für mindestens eine Stunde, danach kommt er in den Zwinger hat immer Sichtkontakt zu seiner Familie. Mittag mache ich lange Spaziergänge, mit Spiel und Gehorsamübungen, meist so um die 3 - 4 Stunden und Abends gegen Zehn kommt er nochmal für mindestens eine Stunde raus. So stelle ich mir vor, fühlt er sich wohl und ist auch immer gesund. ich hatte schon viele Hunde und keiner davon war je ausser zu den jährlichen Besuchen beim TA, Von Hunden in der Wohnung halte ich nichts, denn das ist nicht gesund für Hunde, auch nicht für kleine.

...zur Antwort

Den Unterschied zwischen verschiedenen Rassen kann man schlecht erklären, Dafür wäre es besser, wenn Du etwas Googlen würdest, aber gleich ein Tipp dazu, gib in die Browser ein, Pittbull (oder anderes) und such in Wickipedia.de, dort sind fast alle Hunderassen und auch die genauen Wesensmerkmale ect zu lesen. Das hilft Dir sicher besser, als Dir hier einen Haufen Quark anzusehen.

...zur Antwort

Nimm mindestens einen großen Karton von etwa 50 x 50 x 50 cm den stell auf den Rücksitz und lass jemanden daneben sitzen, der sich um die Welpen kümmert, eventuell streicheln ect. eine Decke in dem Karton sollte ebenfalls sein Keine Leckerli in den Karton, und Spielzeug ist auch Quatsch, denn die kleinen werden eh die ganze Zeit schlafen,und dann mach zwischendurch unbedingt einige Pausen (ungefähr alle 1/2 Stunde um Gassi zu gehen), nur einige Minuten dann weiterfahren. Mit acht Wochen sollten die Welpen alt genug sein um sie von der Mutter zu trennen. Alles andere was hier so gepostet wird ist Quark

...zur Antwort

Dein Hund ist einem anderen nach, auch wenn er kastriert ist läuft er hinter heißen Hündinnen her, das ist ganz normal und er wird auch wieder ganz alleine zurückkommen, spätestens wenn er Hunger hat. Erfrieren kann er bestimmt nicht, laß Dir sowas nur nicht einreden, die Natur hat da schon mal vorgesorgt indem sie ihm im Winter eine dickere Unterwolle wachsen ließ, die schützt nicht nur vor der Kälte. Einfach abwarten und öfter mal im Tierheim anrufen, vielleicht wurde er ja inzwischen eingefangen

...zur Antwort

Ich könnte hier jetzt auch so einen Quark abliefern wie einige Pseudospezialisten, die auch nicht wirklich Ahnung von der Materie haben. Ich hab immer Hunde gehabt, aber es ist garnicht so leociht darauf die richtige Antwort parat zu haben. deshalb habe ich hier folgenden Link, wo Du genau nachlesen kannst, was sache ist. ich hoffe, Dir einen guten rat damit zugeben, der Dir wirklich weiterhilft:

http://www.kirasoftware.com/WievielAuslaufbrauchtein_Hund.php

Und jetzt noch viel Spaß mit Deinem Welpen, der eigentlich gar keiner mehr ist, denn legt man zu Grunde dass ein Hund in den ersten 12 Monaten 7 Jahre alt wird, so ist er mit 7 Monaten immerhin etwa 4 Jahre alt und dann eben kein Welpe mehr, sondern allenfalls ein Junghund.

...zur Antwort

Es gibt weder schlaue Tiger noch schlaue Hunde, Mit Intelligenz hat das überhaupt nichts zu tun, Ein Tiger ist bestimmt listiger als ein Hund, nimmt man nur einmal das Beispiel mit dem zaun, (es gibt einen zaun der dreißig Meter lang ist, dann kommt ein Loch, durch das der Hund gut hinauskommt, Jetzt kommt jemeand der den Hund ärgern will, und läuft immer an dem Zaun außen vorbei, aber nicht bis zum Loch, Der Hund rennt immer hin und her, und obwohl er wissen müsste,dass da ein loch ist, an dem er schon hunderte Male vorbeigelaufen ist, kommt er nicht auf die Idee, da raus zugehn und sich den Bösewicht zu schnappen.) Ein Tiger würde schnell an das "Loch im Zaun denken).

...zur Antwort

Für zwei, drei Tage nach Hause zu holen, funktioniert sich nicht, aber, mittags jeden tag hingehen und mit dem Hund Deiner wahl spazieren gehen, das geht sicher, einfach mal fragen

...zur Antwort