Sollte die Freundin bei große Streitigkeiten unter Männern dabei sein?

Hey,

letztens hat ein Kollege in eine Gesellschaftsrunde erzählt das er mit jemanden einen Streit hat wo die sich auf dem Handy beleidigt haben und das es um Schulden geht, ich glaube da stecken Drogengeschäfte auch im Spiel. So jeden Falls hat der Kollege der den Konflikt hat mit jemanden der in eine Siedlung wohnt sich auf dem Weg gemacht um denjenigen aufzufinden, doch er hat seine Freundin mitgenommen um eine Handyaufnahme zu machen, zu welchem Zweck genau? ich glaube um sich etwas zu prallen und es seine Leuten zu zeigen, wie er sich mit seine Freundin auf dem Weg zu ihn gemacht hat nur um seine männlichkeit zu zeigen das er seine Dinge klären wollte, doch ich habe so eine Mentalität, das man seine Frau/Freundin und Kinder wenn man hat "Im spiel " nichts zu haben haben sollen. Denn im Video von den einen Kollegen was ich sah macht die Freundin hinter ihr Freund/der Kollege wie ihr Freund den jenigen beleidgt eine Aufnahme, wo derjenige im hochhaus war mit einige Kollegen und seine Mutter noch dabei. Und da frage ich mich, könnte nicht jemand von hinten kommen und die Freundin was antun, falls da Leute vom Feind sich aufhalten könnten, unbemerklich. Also ich würde meine Freundin in der Ecke irgendwo alleine eben lassen warten im Auto oder irgendwo anders und da alleine hingehen oder mit einen Kollegen um meine Dingezu klären, oder ist meine Denkweise falsch, kann die Freundin in jeder Angellegenheit dabei sind, selbst wenn bestimmte Momente eskalieren können.

Psychologie, Streit