Weil Haftbefehl Alleinstellungsmerkmale hat. Dass die Musik schlecht ist, sagt nur jemand, der nicht besonders Hip-Hop-affin ist. Die Texte sind überwiegend primitiv und geben mir auch nicht viel, wer allerdings in diesem Genre (Straßen-, Gangsterrap) etwas Anderes erwartet, hat den Schuss nicht gehört. In diesem Sinne bedient das schon recht gut die Genrekriterien. Haftbefehl ist für gewöhnlich ziemlich gut produziert und versprüht etwas, was viele Deutschrapper vergangener Tage schon lange nicht mehr versprühen: Energie und Enthusiasmus. Wer sich auch nur ein bisschen mit Hip-Hop beschäftigt merkt, dass er ein sehr gutes Gespür für Stimmeinsatz und Flow besitzt. Aber gut.

...zur Antwort