Ich denke, dass eine sehr lange Zeit an der Longe das Beste ist was es gibt. Je länger desto besser. Ich würde jetzt im Nachhinein fast alles dafür geben das erste Jahr an der Longe gewesen zu sein.

Ich war ab der ersten Reitstunde nicht an der Longe, hatte Zügel und Steigbügel und bin schon in der zweiten Stunde vollkommen alleine geritten. In der vierten oder fünften Stunde bin ich schon galoppiert.

Und eins kann ich sagen:

Ich versuche nach sieben Jahren Reitunterricht jetzt seit einem Jahr die ganzen Sitzfehler und so rauszubekommen und es ist ein sehr mühseliger Weg!

...zur Antwort

Bei der Wahl von Protektoren oder Westen kommt es immer darauf an, welchen Stil du reitest. Wenn du viel ins Gelände gehst, oder auch im Gelände springst, dann solltest du auf jeden Fall eine Weste nehmen, da diese nicht nur den Rücken sondern auch die Rippen und die Organe auf dieser Höhe, sprich Herz und Lunge, schützt.

Wenn du nicht springst, oder nur bis ca. 50 cm, dann würde ich dir einen Rückenprotektor empfehlen.

Bei Loesdau gibt es beide Sachen für wenig Geld. Wenn du lieber eine Weste nimmst, kann ich dir auch Kantrie Classic, bzw. Kantrie Professional, empfehlen. Die haben ebenfalls ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis

Ich hoffe ich konnte helfen. ;)

...zur Antwort

Das kommt drauf an, wie viele Quellen du hast. ;)

Ich hab schon teilweise 15 Seiten mit genau zwei Quellenangaben geschrieben. Manche Seiten geben eben viel her.

Aber ich habe auch schon Arbeiten verfasst, die sechs Seiten beinhalten und schon 25 Quellennachweise hatten.

Das ist völlig in Ordnung.

...zur Antwort

Die, die bei uns im Verein anfangen, können teilweise nicht mal eine Grätsche!

Es ist nicht schlimm ungedehnt zu sein, und oft ist das sogar eine Ausnahme. Ich bin die einzige in meinem Verein, die einen Spagat kann.

Du musst dir gar keine Sorgen machen.

...zur Antwort

Die Gefahr besteht bei einer sechs! Bei einer sechs auf dem Zeugnis ist es nicht möglich irgendwie auszugleichen, sondern muss am Ende des Schuljahres gehen.

Wenn er eine 5 im Hauptfach hat, dann muss er dies durch eine 3 in einem anderen Hauptfach ausgleichen.

Bei den Umständen, die ich aus deiner Frage lesen kann (Noten unter dem Durschnitt, nicht Ausgleichsfähig) würde ich euer Familie jedoch raten eine andere Schule zu suchen. Er kann ja bis zur 10. Klasse auf der Realschule gehen und dann aufs Gymnasium wenn er dann bereit ist.

LG, cloudidiot

...zur Antwort

Das ist ganz klar verboten und du kannst sie dafür anzeigen. Selbst wenn du  ganz klar sagst, dass es in Ordnung ist.

 Auch darf sie nicht den Schnitt oder wie viele Arbeiten es von einer Note gibt sagen oder anschreiben. Das wird zwar von vielen Lehrern gemacht, fällt aber unter den Datenschutz und ist verboten.

...zur Antwort