Dass du es in Dauerschleife hörst, bis du dir das gar nicht mehr reinziehn kannst, mag ich verstehen. So tue ich noch, und bin schon 60.

Aber ich, meinerseits, habe nicht von meiner "Playlist" 70% entsorgt. Eher bewahrt.

Manchmal einige Jahren Vergessenheit, und dann taucht das Musikstück wieder auf.

...zur Antwort

Erstens: C F A ist eine Umkehrung vom Dreiklang FAC -F dur

Zweitens: Cis E A, ist eine Umkehrung vom Dreiklang A Cis E -A dur

(ursprünglich 2 kleine Terze, 2xanderthalber Ton)

Drittens: B D F, Dreiklang in Tonart B dur,

dessen erste Umkehrung so wäre: D F B. F B D wäre die zweite.

Viertens: E A C, Umkehrung vom Dreiklang A C E -A moll

Fünftens: F A D, Umkehrung vom Dreiklang D F A - D moll

Sechstens: D G B, Umkehrung vom Dreiklang G B D G moll

...zur Antwort

So wird es mit meinen menschlichen Kenntnissen übersetzt

Les autres articles m'ont il été réservés?

Je pose la question, parce qu'entretemps l'article l'article XY se trouve (à) être épuisé

Bemerkung: à (unter Klammern) darf geschrieben werden, ist aber nicht erforderlich

...zur Antwort

"Quand vous étiez petits, vous craigniez les vagues. . Ne crains rien. Je suis là" ist die einzige mögliche Lösung

Mit éteindre, atteindre, joindre, wäre der Satz grammatikalisch korrekt, hätte doch keinen Sinn!

Bemerkung; vous éteigniez, vous atteigniez, vous craigniez, vous joigniez, ist Imperfekt konjugiert. Mit Präsens ist es vous éteignez, vous atteignez, etc

Die französische Sprache ist definitiv schwer. Mir selbst ist sie Muttersprache, doch , bevor ich es schrieb, habe ich im "Bescherelle" die Konjugation überprüft!

...zur Antwort

Takt 38: wenn ich mich nicht irre, lese ich Fis-Ais-Cis-Fis-Gis-Cis. Fis Gis ist eine None. Durch den Klang Fis-Cis gemildert.

Takt 73 fängt mit Fis-A-fis-Fis-A-Fis, eine Konsonanz. Wird aber zu Septime, so eine Dissonanz. Es ist auch zu merken, dass der Akkord verdoppelt wird (in diesem Fall besteht er aus 2 Oktaven):

Ich vermute, dass weiter die Dissonanz aufgelöst wird : Im Takt 74 fängt es schon an.

Wenn ich was anderes finde, so melde ich mich schon wieder….

Woher ich es weiß, ist Studium und eigene Erfahrung.

...zur Antwort

Und allmählich soll die Praxis Google-Übersetzer ersetzen.

Et peu à peu la pratique devra remplacer le Traducteur Google.

(Ohnehin ist ein Übersetzer, aus Fleisch und Blut, ganz besser!)

Nur Mut! Üben!

C'est en forgeant qu'on devient forgeron

...zur Antwort

Dem Bilde nach vermute ich ein Tenorsaxofon. Ist es möglich, ein Fto zu senden, das das Ganze Instrument darstellt?

...zur Antwort

Das ist reine Umgangssprache.

So wird gewöhnlicherweise, nicht das Getränk genannt, sondern das Ereignis (unter Freunden) um Flaschen, Gläser, und Appetithäppchen herum.

...zur Antwort

Wie viele Vokabeln am Tag lernen?

Guten Abend liebe Gutefrage-Community!

Ich (M/14) habe vor, mein Englisch ein wenig zu verbessern und zusätzlich Französisch lernen. Ich habe nun schon seit fast 3 Jahren Französischunterricht und kann bis heute kaum einen richtigen Satz bilden. Ich habe vor, bald zur Nachhilfe zu gehen, will aber jetzt schon mit dem Vokabeln pauken beginnen.

In den letzten Monaten habe ich immer wieder probiert die Birkenbihl-Methode anzuwenden, hatte dabei allerdings nie so wirklich lange durchgehalten. Ich war ursprünglich sehr überzeugt davon und habe mir auch den Französischkurs gekauft. Falls jemand noch Tipps hat, wie genau und ob ich diese Methode weiterhin anwenden sollte bitte schreiben!

Nun nochmal zum Vokabeln lernen: ich habe mich für Anki (ein Programm zum "digitalen" lernen mit Karteikarten, welches über einen äußerst guten Algorhythmus verfügt) entschieden. (Tipps zu Anwendung sind auch gerne gesehen, bin nämlich noch nicht ganz vertraut damit) Nun habe ich bis zum Beginn der 9. Klasse noch gute 100 Tage Zeit mein Französisch auf ein einigermaßen annehmbares Level zu bringen und mein Englisch dahingehend zu verbessern, dass ich nächstes Schuljahr ohne Schwierigkeiten absolvieren kann. Französisch hat dabei allerdings Vorrang, da ich bis vor kurzem sogar noch versetzungsgefährdet war.

Meine eigentliche Frage lautet ja, was ihr für eine realistische Zahl an lernbaren Vokabeln pro Tag haltet. Da ich 2 Sprachen parallel lerne, hat das sicherlich auch einen Einfluss darauf, wie viele Vokabeln ich maximal lernen kann, die ich dann auch nicht wieder vergesse.

Also wie gesagt, 100 Tage Zeit, 2 Sprachen und ich benutze Anki. Werde danach natürlich weitermachen und nebenbei auch andere Methoden (Birkenbihl etc.) verwenden. Das Vokabeln lernen habe ich für mich allerdings so festgelegt, weil es sicherlich nicht schaden kann einen gut ausgeprägten Wortschatz in einer FS zu habe.

Ich habe mich mal eben schnell schlau gemacht und bin darauf gestoßen, dass ca. 20 Vokabeln das Maximum sind. Außerdem soll man nur 7 Vokabeln auf einmal lernen. Wie genau kann ich das verstehen? Sagt bitte mal eure Vorschläge, danke!

Grüsse ;)

...zur Frage
3-5 Vokabeln

Wer sich zu viel vornimmt, kann nichts richtig durchführen.

Nicht nur um eine Vokabel -mit Rechtschreibung, im Kopf zu behalten, handelt es sich, sondern auch ihr Genus, ihre Mehrzahl. Oder Ihre Konjugation, wenn die Vokabel ein unregelmäßiges Zeitwort ist.

Wenn übermorgen die Hälfte vergessen wird, ist es nichts halbes, und nichts ganzes! So denke ich, nach einigen Jahrzehnten Unterricht.

Drei bis fünf, täglich ...aber wirklich täglich

...zur Antwort

Nicht nur das es sich um Gedicht handelt, das ist fast Altfranzösisch.

Prosaisch, und in Heutiger Sprache, würde ich den Satz so

"Je vais te raconter des choses bien plus à la portée des Hommes, et à travers ce texte, des faits plus ordinaires, voire futiles", umschreiben.

Selbstverständlich ist es kein Gedicht mehr, nur eine Erklärung.

Aventure heißt hier nicht Abenteuer, sondern Ereignis

Entretenir, im Sinne jemandem erzählen

Und peinture ist hier keine Malerei, sondern Beschreibung.

Noch etwas "Homme" mit H heißt der Mensch

...zur Antwort

Was mir leicht fiel, und was schwer?

Zuerst, wer bin ich? Französischsprachig, habe 13 Jahre alt Deutschunterrichte in der Schule begonnen. Es war vor einigen Jahrzehnten.

Ich muss erwähnen das ich die Frakturschrift immer fließend gelesen habe (woher es kommt, weiß ich nicht).

Um meine miese Kenntnisse zu verbessern habe ich mich zum Selbstunterricht verpflichtet. Dafür war die Rechtschreibung hilfreich. Nicht, dass die Sprache "nach Gehör geschrieben wird", aber auf Deutsch, wenn ein Wort so geschrieben wird, so wird es ausgesprochen (Fremdworte ausgenommen !).

Die Deklinationen können am Anfang als ein Hindernis wirken, aber sobald ein Mensch es anfängt, die Sprache etwa zu verstehen, sind sie für den Sinn des Satzes sehr hilfreich (Meines Erachtens, fehlt sowas in der Französischen Sprache - vielleicht auch in anderen, aber die kenne ich nicht!) .

Man könnte unregelmäßige Verben erwähnen, das ist aber kein Deutsches Sonderfach, und - für mich, wurde relativ leicht überwindet.

Worauf ich langer Zeit getroffen habe, ist das Genus (nur auswendig der, die, das, lernen!). Noch kommt es vor dass ich das Genus überprüfe, besonders wenn ich etwas schreibe.

und durchaus, trennbare Vorsilben wie "ein", "an", "vor" und der Sinn der damit gebildeten Wörter.

Und die schwierige Reihe der Worte mit "ver" gebildet, die ich bald als unterhaltsam empfunden habe!

Am zäher, Platz Nr 1 bleibt doch das Wort "Einsatz", dessen sämtliche Bedeutungen beherrsche ich noch nicht!

...zur Antwort

Hallo, bezüglich des Textes werde ich nichts schreiben, wo er fast unlesbar ist. Aber auf der Partitur sehe ich 2 Kreuze, d.h, man kann vorahnen, dass die Tonart entweder D dur oder H mol ist. Hier erscheint stets die Note D, die als Tonika gilt, und auch die A, als Stütze die als Dominante gilt. Klar das es ein Stück in D dur Tonart ist.

Sonst, ist der Tonumfang gering (von A1 bis H2), kaum mehr als einer Oktave: Besteht genau aus einer Oktave plus einem Ton.

Bemerkung: Das Stück wird mit Violinschlüssel geschrieben, aber in den Notenlinien, relativ tief. (die oberen Linien sind leer) Es lässt mir denken, es ist eine schlechte Gewonheit, alles mit Violinschlüssel zu schreiben. Meines Erachtens wäre hier der Altschlüssel mehr geeignet.

...zur Antwort