Schriftliche Noten sind eindeutig, diese wirst du wohl nicht meinen. Mündliche Noten setzen sich aus der Mitarbeit, dem genannten Interesse und der Mitteilungsfähigkeit (evtl. sogar Hausaufgaben, Ordnung, Sozialverhalten etc.) zusammen. Vielleicht verwendest du noch zu sehr die Umgangssprache, die deinen Mitschülern leichter als deinem Lehrer verständlich sein wird. Natürlich sind mündliche Noten immer eine heikle Angelegenheit, insbesondere, wenn man sich nicht besonders versteht. Da es bei dir aber um mehrere Noten und somit Lehrer handelt, könnte es nur z.B. sein, dass du sehr kritisch bist, dich öfter "aus dem Fenster" lehnst, schwätzt oder einfach wenig mitarbeitest.

...zur Antwort

Auch mit einem geringen Budget kann man abwechslungsreich kochen, mal billiger, mal teurer, z.B. Bratkartoffeln mit Ei, Pellkartoffeln mit Kräuterquark, Fischstäbchen oder gebackenes Fischfilet mit Kartoffelbrei, Omelette mit Salat, Reiberdatschi mit Apfelmus, Schupfnudeln mit Kraut, Pfannkuchen, Dampfnudeln mit Vanillesoße, Griesbrei, Milchreis, Gemüseeintopf, Nudeln mit Tomatensoße, Gemüsepfanne mit Kartoffeln oder Reis, Kurzgebratenes mit Brot und Salat, Leberkäs mit Spiegelei, Wurstnudeln, Schinkennudeln, Knödelrösti, Hühnerflügel mit Kartoffelsalat, Kartoffelecken mit Dip und Salat, ....

...zur Antwort

Kinder mögen es normalerweise einfach, also Spaghetti aller Art, Schinkennudeln, Milchreis, Griesbrei, Pfannkuchen, Griesnockerlsuppe, Nudelsuppe, Reis mit Gemüse, Omelette mit Salat, Kartoffeln mit Quark, Kurzgebratenes mit Brot und Salat, Rühr- oder Spiegelei mit Bratkartoffeln, Fischstäbchen mit Kartoffelbrei. Als Nachtisch Fruchtquark, Pudding oder Obstsalat. Wenn die Erwachsenen mitessen, kannst du ja einfache Gerichte im Backofen machen, z.B. Rollbraten, Schweinebraten, Kastenbraten etc., das geht fast von allein und du kannst dich um die Beilagen kümmern. Hilfreich ist immer ein Schnellkochtopf, da sind Pellkartoffeln, Gulasch oder Fleischsuppe auch schnell zuzubereiten. Viel Spaß in England!

...zur Antwort

ich weiß ja nicht, ob du noch was dazu machen willst, aber als Alternative schlage ich dir Folienkartoffeln mit einer Kräuter-Creme-Sour oder Kräuterquark vor. Oder Knoblauch- und Kräuterbaguette.

...zur Antwort

Bei uns in Deutschland würde ich immer nachfragen, ob mit Sahne gekocht wird. In Indien selbst gibt es Malai, ein sahneänliches Milchprodukt sowie Joghurt, der oft beim Kochen zum Einsatz kommt. Inder ernähren sich glaubenstechnisch oft vegetarisch, aber nicht vegan!

...zur Antwort

Eigentlich schmecken sie mit brauner Butter nicht befremdlich. Aber geriebene Haselnüsse oder selbst hergestellte Semmelbrösel können natürlich helfen. Warum klingelst du nicht einfach mal beim Nachbarn? Die meisten haben doch Semmelbrösel im Haus, du kannst ja dafür ein paar von deinen Zwetschenknödeln abgeben.

...zur Antwort

Der Busfahrer darf nur Personen mit gültigem Fahrschein mitnehmen. Er hat also sowieso schon eine Ausnahme für dich gemacht, weil er dich kennt. Ich hoffe, du hast deine Fahrkarte wieder gefunden und somit keine Schwierigkeiten.

...zur Antwort

Nimm jemanden mit, der sich damit auskennt und frage doch einfach mal bei anderen Pferdebesitzern nach, wie bei denen der Kauf von statten gegangen ist. Viel Glück!

...zur Antwort

Ich denke, es liegt am Fetten der Backform, da geht dann ein Kuchen nicht hoch. Also unbedingt nach dem Fetten unbedingt Semmelbrösel drüber geben (in die Form geben und schütteln, dann bleiben sie am Fett hängen).

...zur Antwort

Du warst doch auch mal Kind, da warst du doch sicher auch froh, dass sich deine Eltern in den Ferienzeiten und in der Freizeit um dich gekümmert haben. Irgendwann bist du auch mal ein Elternteil und froh, wenn du die Gelegenheit bekommst, dich möglichst viel um deine Kinder zu kümmern. Außerdem: In Urlaub fahren während der Ferienzeiten ist irre teuer, da sei nur froh, dass du zu anderen Zeiten verreisen kannst. Da Urlaub meistens 6 Wochen ist, Ferien aber mehr als 12, kann ich mir nicht vorstellen, dass du überhaupt nicht in den Ferienzeiten Urlaub nehmen kannst. Frag doch einfach mal konkret nach, also mit einem genauen Zeitpunkt wie z.B. Weihnachten, weil du die letzten Jahre nie frei hattest......... und auch du Familie hast (Eltern, die auch mit dir feiern möchten).

...zur Antwort

Gib zuerst in die Schüssel heiße Brühe und schneide dann die Kartoffeln rein, dann kleben sie nicht so aneinander. Immer mal wieder umrühren. Kalte Kartoffeln würde ich nicht verwenden, die saugen nicht mehr so gut auf und nehmen die Gewürze nicht mehr so gut an. Gutes Gelingen!

...zur Antwort

Wenn ihr euch sonst gut versteht und das die Hecke von deinem Nachbarn ist, dann sprich halt einfach mit ihm. Sag, dass die Hecke jetzt wieder top ausschaut, ob er eine Transportmöglichkeit hat, du würdest ihm beim Aufladen helfen.....

...zur Antwort

Toll, dass du mit 26 Jahren schon so ein Einkommen hast, deine Familie ist versorgt, hoffentlich geht es deinem Arbeitgeber weiterhin so gut. Bürokaufleute haben im Normalfall keinen so hohen Verdienst, außer sie sind bereits in "leitender Stellung". Ich denke, dein Problem geht eher in die Richtung, dass du jetzt Papi bist und die Schichtarbeit nicht familienfördernd ist. Es wird auch später nicht einfach für das Kind sein, wenn Papi schläft, hat Ruhe zu herrschen. Wenn du weitermachen willst, geht das am besten mit deiner Firma im Hintergrund. Man kann den Meister (den würde ich dir empfehlen) auch nebenher machen, ist aber nicht einfach. Frage doch bei deiner Firma nach, ob denn Bedarf an einem Meister gegeben ist, vielleicht unterstützen sie dich ja (z.B. keine Schicht mehr, Zusage Meisterstelle, Kostenübernahme).

...zur Antwort

Alle Lebensmittel müssen bei uns mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen sein, bis zu diesem Zeitpunkt muss gewährleistet sein, dass die Produkte genießbar sind und seine beschriebenen Eigenschaften besitzen. Daher müssen z.b. oft irre viele Vitamine zugesetzt werden, dass sie bis zum M-Haltbarkeitsdatum die zugesicherten Vitamine noch aufweisen können. Das hat aber nicht immer was mit der reellen Haltbarkeit zu tun, man denke z.B. an Honig und Salz, die bei richtiger Lagerung ewig haltbar sind. Genauso ist das mit deinem Pfeffer. Ich habe Gewürze, die sind bereits "uralt" und immer noch superlecker, da ich sie dunkel und trocken gelagert habe. Der Pfeffer ist bei richtiger Lagerung sicher noch gut.

...zur Antwort

Gib z.B. Tomatenmark Oro di Parma mit Gemüse dazu oder Avjar, ich hätte dir auch noch einen Schuss Sahne oder Milch empfohlen, aber das magst du ja eher nicht.

...zur Antwort

Bei uns scheint die Sonne und du magst dir jetzt Lebkuchen reinziehen? Aber trotzdem, es kommt einfach auf das Rezept an. Meine Lebkuchen sind sofort weich und ganz simpel zu machen, eigtl. ein Hausrezept, aber da ich auch so froh über diese weichen Lebkuchen bin, hier mein Rezept:

70 g Butter, 150 g Zucker und 2 Eier schaumig rühren dazu ca. 6 g Lebkuchen-Gewürz (Neunerlei) 1 TL Kakaopulver, 100 g Zitronat, 100 g Orangeat, 200 g gemahlene Haselnüsse, 100 g Rosinen, 1/8 l Milch, 260 g Mehl und 1 Beutel Backpulver mit dem Knethaken unterrühren. Auf Oblaten ca. 1 cm dich streichen. Ofen auf 200 Grad vorheizen, dann auf 160 Grad runterstellen. Auf der mittleren Schiene ca. 25 min. backen, dann mit Guß, Mandeln, Kirschen, Streuseln etc. verzieren. Sofort verzehrbar.

...zur Antwort

Die Situation ist verfahren, deine Mutter isst bei ihrem Freund und so wie ich hier lesen kann, bist du sowieso auf dich alleine gestellt und kannst eigtl. froh sein, wenn du deine Mutter nicht siehst. Schlimm finde ich, dass du nur schnell was isst und dich dann hinlegen musst, das deutet ja in deinem Alter fast schon auf eine Depression hin. Also 1.: für das Frühstück solltest du dir schon Zeit nehmen und für Joghurt, Obst, Toast oder Müsli muss man nicht kochen können. 2.: Ein Brot oder etwas anderes für die Schule mitnehmen, damit der Hunger nicht zu stark wird. 3.: Kochen - Du kannst auch am Vortag für den nächsten vorkochen, damit du das nur noch aufwärmen musst. Kochen geht wirklich ganz einfach, man muss sich nur damit richtig beschäftigen und auch mal kleine Niederschläge wie z.B. Verbranntes hinnehmen. Anfangen kannst du mal mit einem Omelette (Ei verquirlen und dazu kleine Schinkenwürfel, Mais, Paprika oder so dazutun, dann in die Pfanne - wenn das umdrehen nicht klappt, halb so schlimm). Salat kannst du komplett waschen und zerkleinern und in einer Schüssel im Kühlschrank aufbewahren. Rezepte für Dressings gibt es mehr als genug und der Salat schmeckt immer mal anders, wenn du mal Thunfisch, Ei, Schinken, Mais, Paprika oder so wechselst. Pfannkuchen, Griesbrei, Pellkartoffeln, etc. gehen auch ganz einfach. Auf Chefkoch.de gibt es ganz viele einfache Rezepte, trau dich einfach ran, am besten, wenn deine Mutter zu Hause ist, falls mal was passiert. Wenn deine Beziehung zur Mutter so schlecht ist, solltest du dir aber vielleicht überlegen, ob du nicht doch mal beim Jugendamt vorbei schaust und deine Situation schilderst. Vielleicht gibt es ja auch Jugendgruppen, denen du dich anschliessen kannst und die vielleicht auch ab und zu mal kochen. Gibt es in deiner Schule eigentlich keine Kochangebote? Oder hast du vielleicht eine Freundin, der du dich anvertrauen kannst und deren Mutter dir vielleicht das kochen lernen kann? Ich denke, die meisten Mütter würden sich freuen, einer Freundin und der Tochter das kochen beibringen zu können.

...zur Antwort

Der Fehler liegt daran, dass die meisten die Lasagne nicht mit Bechamel-Soße machen, sondern zum Schluss Nudelplatte + etwas Soße + geriebenen Käse. Das wird dann hart und trocken.

...zur Antwort