Katzenzusammenführung - Erstkatze zieht sich komplett zurück

Ein liebes Hallo an alle Katzenfreunde. Ich habe ein großes Problem. Mein Lebensgefährte hat seit 2 Jahren eine ganz liebe Katze, die zwar nicht sonderlich verschmust ist, aber dennoch "Köpfchen gibt" und sehr oft bei ihren Menschen sein will. Sie ist Freigänger, kommt sofort an sobald man nach Hause kommt und schlief bisher auch gern in der Stube oder saß mit in der Küche, wenn wir uns dort aufhielten. Nun bin ich am Wochenende komplett zu ihm gezogen und habe meine kleine Katze (7 Monate, noch nicht kastriert) mitgenommen. Ich muss sagen, dass meine kleine Katze immer so was von verschmust war, sie hat förmlich ständig auf mir "draufgehangen". Nun klappt diese Zusammenführung aber nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Die ältere Katze zieht sich komplett zurück,kommt fast gar nicht mehr rein und wenn sie es doch einmal wagt und der Kleinen begegnet, rennt sie sofort wieder raus. Die Kleine faucht die Große immer an. Wir müssen sie dann in einem Zimmer ablenken, damit die Große wenigstens in Ruhe fressen kann, bevor sie sofort wieder den Weg nach draußen sucht. Die Kleine kommt nicht mehr schmusen zu mir, außer nachts, da ist sie ganz wie früher. Wir haben Feliway-Stecker und -spray gekauft, aber ich kann nicht feststellen, dass es etwas bewirkt. Hat jemand Tipps oder Ratschläge? Wir möchten auf keinen Fall, dass eine von beiden unglücklich ist. Haben schon darüber nachgedacht, für die kleine ein neues Zuhause zu suchen, was mir natürlich wiederum auch das Herz brechen würde. Ich bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar!!!! Vielen lieben Dank im voraus.

Tiere, Katzen, Kater, Katze, Zweitkatze
8 Antworten