Bei mir wurde es - wie bei vielen Frauen - erst nach vielen Jahren entdeckt. Ich habe den Frauenarzt gewechselt und der neue hat mal zugehört, als ich ihm erzählt habe, dass ich Schmerzen bei der Monatsblutung habe und dann einen Ultraschall gemacht (das hatte der vorherige nie!). Dabei hat er Zysten gesehen, das heißt natürlich nicht, dass man Endometriose hat, aber es kann immerhin sein. Da ich auch schwanger werden wollte, hat er mir geraten, ein paar Monate zu "üben", und als nichts passierte, hat er mich in die Klinik geschickt mit Verdacht auf Endometriose. Dort wurde eine Laparoskopie gemacht, Ergebnis war Endometriose, so verhärtet, dass man sie nicht operieren konnte, verklebte Eileiter - keine Schwangerschaft möglich. Ich habe dann ein halbes Jahr Antihormonbehandlung bekommen und eine weitere Laparoskopie. Danach wollte man mir gleich eine künstliche Befruchtung machen. Das habe ich abgelehnt und bin im nächsten Zyklus schwanger geworden... :)))

...zur Antwort

Warum musst Du das denn selbst bezahlen? Wenn Deine Ärztin einen Eisenmangel festgestellt hat, dann kann sie das Eisenpräparat auf Kassenrezept verordnen und du zahlt nur 5 Euro zu. Eisenpräparate sind qualitativ unterschiedlich, vor allem, was die Verträglichkeit betrifft.

Du kannst Dich aber eisenreich ernähren, indem du rotes Muskelfleisch und Innereien isst; außerdem gibt es rote Traubensäfte, denen Eisen zugesetzt wird.

...zur Antwort

Dein Problem könnte von Antidepressiva ausgelöst sein; nimmst du welche?

...zur Antwort

L-Thyroxin definitiv eine halbe Stunde vor dem Frühstück. Bei Prednisolon bin ich mir unsicher und würde in dem Fall auf den Rat des Arztes vertrauen (war der in der Kinderwunschpraxis, oder?)

...zur Antwort

Darfst Du ohne Abstand nehmen. Beide Tabletten nach dem Essen mit viel Flüssigkeit (ein Glas Leitungswasser). Das Antibiotikum bis Packungsende, das Ibu solange du Schmerzen hast.

...zur Antwort

Das geht nicht! Es gibt ganz wenige Tabletten, die fürs Dritteln vorgesehen sind, das macht man dann aber mit den Fingern oder einem Messer. Die Tablettenteiler können nur halbieren. Alles andere wird ungenau oder die Tablette zerbröselt.

Grundsätzlich muss man auch wissen, ob die Tablette überhaupt zum Teilen geeignet ist, das ist nämlich nicht immer der Fall. Es hängt u.a. vom Wirkstoff und der Art der Tablette ab.

Ich weiß nicht, warum du die Tablette dritteln willst, aber prinzipiell ist davon eher abzuraten und es ist besser, die gewünschte Wirkstärke anders zu erreichen (anders dosierte Tablette, Tropfen, anderer Einnahmerhythmus...).

...zur Antwort

Doktortitel heißt nicht Arzt. Einen Doktortitel bekommt man, wenn man in seinem Fach eine wissenschaftliche Arbeit angefertigt hat und sie anschließend von den entsprechenden Personen gelesen, für gut befunden und mit dem Doktoranden in einem Gespräch diskutiert wurde. Das Ganze heißt auch Promotion, läuft meist an der Uni und wird von vielen Studenten nach abgeschlossenem Studium gleich drangehängt.

Es gibt aber auch Promotionsstellen in der Industrie oder an anderen wissenschaftlich arbeitenden Institutionen, dort bekommt man einen - meist nicht besonders lukrativen - Arbeitsvertrag und schreibt nebenher seine Doktorarbeit. Das Thema vergibt dann der Arbeitgeber, der möchte, dass er die Ergebnisse für die Firma verwerten kann.

...zur Antwort

Das ist eine Frage der Arzneimittelzulassung. Als Arzneimittel wie Circadin ist Melatonin in der Dosierung von 5mg verschreibungspflichtig. Für die Zulassung müssen Wirkung, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen usw. belegt werden, Du erkennst das am Beipackzettel. Nahrungsergänzungsmittel dürfen ohne diese Nachweise in den Handel gebracht werden. Da gibt es als Beipackzettel allenfalls ein Dosierungsempfehlung, aber keine Indikation und auch keine Angaben zu Nebenwirkungen usw.

Das Melatonin drin dürfte das gleiche sein, aber Arzeimittel sind geprüft und sicher, Nahrungsergänzungsmittel sind nur auf Unschädlichkeit geprüft.

Da Du vermutlich ein Medikament suchst, um Schlafstörungen zu behandeln, ist der sichere Weg der übers Rezept.

...zur Antwort

Sinupret ist ein pflanzliches Medikament zur Behandlung von Nebenhöhlenentzündungen. Es wirkt schleimlösend und entzündungshemmend, aber eigentlich nicht vorbeugend gegen Erkältungen. Von daher macht es keinen Sinn, es vorbeugend einzunehmen. Nimm es erst ein, wenn Du krank bist. Zur Stärkung der Immunabwehr solltest Du Dich gesund ernähren, viel an der frischen Luft bewegen und den Kreislauf trainieren. Es gibt auch verschiedene vorbeugende Mittel in der Apotheke, von Vitaminpräparaten über Zink bis zu pflanzlichen Immunstimulantien, lass Dich beraten.

...zur Antwort

Grippostad C ist ein Kombinationspräparat zum Bekämpfen von gängigen Erkältungsbeschwerden. Nützlich ist es nur dann, wenn Du diese Beschwerden auch hast: Kopf-/Gliederschmerzen oder Fieber, trockener Husten, Schnupfen.

Ich finde es sinnvoller, einzelne Mittel gezielt gegen die Beschwerden zu nehmen, also z.B. ein Schmerzmittel gegen Kopf- und Gliederschmerzen und einen Hustensaft gegen Husten. Aber wenn Du nur das Grippostad zuhause hast, kannst Du es auch nehmen.

...zur Antwort

Das Amoxicillin selbst ist nicht das Problem, dass Du mit Kraftsport aussetzen solltest, sondern die Erkrankung, aufgrund derer Du das Antibiotikum bekommen hast. D.h. Du solltest dann - vorsichtig - wieder mit dem Training beginnen, wenn Du wieder komplett fit bist.

Die 8-Stunden-Rechnung beruht darauf, dass man mit dem Antibiotikum immer eine Mindestmenge im Körper aufrechterhalten will, es heißt aber nicht, dass nach 8 Stunden der gesamte Wirkstoff aus dem Körper ausgeschieden ist, das kann wesentlich länger dauern.

...zur Antwort

Hallo,

erstmal habe ich die Frage versehentlich nochmal gestellt, ich wollte sie eigentlich nur beantworten.

Also: Wenn du am Morgen Paracetamol genommen hast, dann wirkt das so etwa 6-8 Stunden und dann kommen die Kopfschmerzen wieder. Dann kann man wieder was nehmen. Das kann eine Tabl. Paracetamol sein (du hast nur die mg-Zahl genannt, waren das Tabl. oder ein Zäpfchen? Das macht einen Unterschied.).

Sowohl Paracetamol wie Ibuprofen sind bei Kopfschmerzen und Fieber geeignet. Ibu hat zusätzlich entzündungshemmende Eigenschaften, das ist z.B. gut bei Halsschmerzen, Zahnschmerzen oder Nebenhöhlenentzündung.

Das Hin- und Herwechseln ist nicht unbedingt zu empfehlen, aber in dem genannten Abstand auch kein Drama. Wenn es Dir nach zwei, drei Tagen nicht besser geht, such einen Arzt auf.

Gute Besserung!

...zur Antwort