Nein

Ein eindeutiges Nein von mir. Ich finde, dass man einen Menschen nicht darauf begrenzen sollte, und ich würde es auch selbst nicht tun. Solche Narben zeigen doch nur, was für eine schlimme Zeit jemand hinter sich hatte, und es ist bewundernswert, dass die Person trotz dieser schlimmen Zeit noch da ist.

(Ich gehe jetzt mal davon aus, dass sich die Person nicht verletzt hat, um cool zu sein oder so, und selbst wenn es so wäre, würde es mich trotzdem nicht dazu bringen können, eine Person nicht mehr zu mögen.)

...zur Antwort

Es muss ja niemand aus der Schule wissen, dass die Videos von dir sind. Solange man minderjährig ist, sollte man am besten keine Videos oder Bilder von sich selbst ins Netz stellen. Es gibt ja auch viele Möglichkeiten, auch ohne sich "zu zeigen" Content zu machen. Also wenn du Lust hast, mach es einfach!

...zur Antwort

Ich werde diese traurige Leere und totale Einsamkeit nicht los?

Hallo erstmal danke dafür falls du dir meine Frage durchliest und vllt. drauf antwortest.

Mir gehts schon lange nicht mehr wirklich gut. Immer mal wieder gehts mir gut, aber das sind nur kurze Phasen und dann gehts mir schlechter als davor.

Ich denke auch, dass ich die Ursache für das alles weiß. Hab ewig lang überlegt woran das alles liegen könnte, dass ich Angst habe neue Freundschaften zu schließen und Menschen generell meide, wirklich jeden direkt zurück weiße der Interesse an mir hätte und extrem verletzlich geworden bin. das ist jetzt nur meine Theorie dass es daran liegen könnte. Ganz sicher bin ich mir nicht.

Von 0-10 hatte ich die perfekte Familie. Es gab essen, trinken und ich wurde wirklich sehr geliebt von beiden meiner Eltern.

Als ich dann 10/11 Jahre alt war hat meine Mutter ihre beste Freundin kennen gelernt und dann war ich wenn überhaupt nur noch die zweite Wahl. Auch mein Vater hatte zu dem Zeitpunkt psychische Probleme die nie wieder wirklich weg gegangen sind. Ich war also komplett auf mich alleine gestellt. Teilweise gab es kein trinken und kein Essen. Zu dem Zeitpunkt hatte auch ich eine beste Freundin.

als ich 16 war wurde die Freundschaft ganz plötzlich beendet. Einen Tag davor war noch alles normal und die Woche davor waren wir noch im Urlaub. Ich bin dann in ein tief Loch gefallen und mehrere Jahre nicht drüber hinweg gekommen. Die Begründung war damals (sinngemäß):,, Du bist ein Mensch der mich nur runter zieht ich hab schon lang überlegt (mehrere Monate) die Freundschaft zu beenden und habe auch genug Freunde sodass ich dich nicht mehr brauch“.
Also wurde mir Monate lang eine Freundschaft vorgespielt.

Dann ein anderer Kumpel der mir auch wichtig war (2021-2022) hat mich auch nur finanziell ausgenutzt. Was ich aber erst am Ende der Freundschaft gemerkt habe. (Im 4 Stelligen bereich). Über mich läuft auch noch sein Handy Vertrag den ich irgendwie nicht kündigen kann. Alles total bescheiden wirklich.

Und seit Mitte 2021 fällt es mir richtig auf, dass es mir psychisch gar nicht mehr gut geht. Es ist seitdem immer schlimmer geworden.

  1. Gehe nicht mehr gerne fort und treffe mich nicht gern mit Freunden/ Leuten
  2. Kleinigkeiten führen bereits dazu dass mir alles zu viel wird und ich einfach nur noch heulen muss
  3. Alles strengt mich extrem an

Alles wieder unterbrochen durch Phasen wo es mir gut geht. Wie letzte Woche beispielsweise.
Letzte Woche ging es mir super.

Ich versuche immer die Beziehung mit v.a meiner Mutter zu verbessern.
Habe sie in den Urlaub in ein Luxushotel eingeladen und es war wunderschön. Haben uns toll verstanden und ich war so glücklich wie lange nicht mehr.

Dann kurz nach dem Urlaub ist es aber wieder wie davor. Sie behandelt mich wie dreck und ich bin ihr wieder absolut egal. Ich bin so einsam und einfach so unbeschreiblich traurig…

Das ist eine Traurigkeit und leere die richtig körperlich am Herzen weh tut… kann’s schlecht beschrieben

was soll ich denn tun?

...zur Frage

Hi, ich glaube, es könnte helfen, mal mit deiner Mutter darüber zu reden (, falls du das nicht getan haben solltest). Du hast ja schon erwähnt, dass du versuchst, das Verhältnis zu ihr zu verbessern, aber weiß sie überhaupt, wie du dich fühlst? Wenn nicht, solltest du offen mit ihr darüber sprechen, da sie sonst vielleicht gar nicht bemerkt, dass ihr Verhalten dir gegenüber dich verletzt und deshalb auch keinen Grund sieht, weshalb sie ihr Verhalten zu dir ändern sollte. Wenn sie es schon wissen sollte und trotzdem keine Rücksicht auf dich nimmt, dann versteht sie nicht, was für ein toller Mensch du bist, und hat es nicht verdient, dass du Kontakt zu ihr haben möchtest. Man kann keinem Menschen die Liebe erzwingen.

Außerdem würde ich mich mit deiner ehemaligen Freundin auszusprechen, auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ihr euch zuletzt gesehen habt. Sag ihr, dass sie dich verletzt hat und dass es nicht in Ordnung war, wie sie dir die Freundschaft vorgespielt und beendet hat. Anhand dessen, dass du das in deinem Text erwähnt hast, nehme ich an, dass du noch nicht darüber hinweg bist. Spreche dich mit ihr aus und versuche, damit abzuschließen und ihr vielleicht zu verzeihen. Ich könnte mir vorstellen, dass du deshalb auch Angst hast, dich mit neuen Leuten anzufreunden, und nicht so gerne unter Menschen gehst.

Grundsätzlich würde ich mich also mit jeder Person aussprechen und dann versuchen, der Person zu vergeben. Du kannst deine Vergangenheit nicht mehr ändern, schaue deshalb also lieber in die Zukunft und lebe heute.

Ich kann nachvollziehen, wie du dich fühlst, auch wenn ich im Gegensatz zu dir noch keine Vermutung habe, woran es liegen könnte.

Und bleib unbedingt an der Sache mit dem Psychologen dran, denn dieser weiß im Gegensatz zu mir, was sinnvoll ist und was nicht, während ich reine Spekulationen aufstelle.

Hoffe natürlich, dass ich dir trotzdem behilflich sein konnte und dass du bald glücklicher sein wirst

...zur Antwort
Ernähre mich ungesund

Ich bin so schon zu blöd, um zu kochen. Wenn ich dann auch noch auf ein paar Fertiggerichte verzichten müsste, wäre ich komplett aufgeschmissen. Meistens mache ich einfach irgendwelche Nudeln mit Soße, aber auch Tiefkühlpizza, Pommes, Toast (im Sandwichmaker) und eben solche Sachen. Fleisch esse ich auch mittlerweile weniger, aber auch nur, weil es kaum Fleisch gibt, was ich zubereiten kann. (Wie gesagt, Kochen ist nicht so meine Stärke). Es gibt allerhöchstens mal Chicken Nuggets, Leberkäse oder Bratwürstchen. Ab und zu auch noch eine Wurst als Belag fürs Abendbrot.

...zur Antwort

Du kannst es ihm natürlich erzählen, wenn du Vertrauen zu ihm gefasst hast. Allerdings musst du dir im Klaren darüber sein, dass dein Vertrauenslehrer eigentlich dazu verpflichtet ist, deinen Eltern von Selbstmordgedanken und vor allem Selbstmordversuchen zu berichten, solange du nicht volljährig bist.

Was natürlich nicht schlecht ist, sondern nur gut gemeint ist. Damit will er dir ja auch nur helfen und das ist es doch, was du willst, oder?

Entweder würdest du selbst deinen Eltern Bescheid geben oder eben er. Es ist auf jeden Fall vorteilhaft, jemandem davon zu erzählen, da man dir dadurch viel besser helfen kann und eine langfristige Lösung gegen dieses Bedürfnis finden könnte.

Habt ihr denn noch nicht versucht, etwas gegen den Auslöser dieser Gedanken zu machen? (Habe bei einer anderen Antwort gelesen, dass es offensichtlich mit deinen Eltern zu tun hat.)

...zur Antwort