Hey :)

Ich denke, ich bringe hier auch Mal meine Meinung dazu ein ;)

Ich wurde selbst nach den Methoden von L. Ron Hubbard erzogen. Im Gegenteil zu vielen anderen hier, bin ich nicht der Meinung, dass es schlecht ist.

Es hat mir sehr viel auf meinem Lebensweg geholfen.

Die meisten hier haben keine Ahnung, wissen nur, dass was sie aus dem Medien aufgeschnappt haben, also Bitte nicht alles glauben.

...zur Antwort

Dianetik von LRHubbard. 

Ist sehr interessant und man erfährt sehr viel über den menschlichen Verstand.

...zur Antwort

7 Klasse Gym? 

Dann ist dein Schnitt gut. 

...zur Antwort

Eigentlich immer.

In der Schule, zu Hause, beim Lernen, beim Einschlafen, wenn ich unter Menschen bin.

Ich denke der Gedanke, dass ich mein Lebensende selbst in der Hand halte, gibt mir noch etwas Kraft um weiter zu machen.

Allerdings finde ich nicht, dass Suizid nicht anständig ist. Eher das Gegenteil, ziemlich Anständig. Allerdings nur in bestimmten Situationen

...zur Antwort

Nein, nein und nochmals nein.

Ich hasse diese golrifizierung von Depressionen. Depressionen sind nicht schön, nicht geheimnisvoll, nicht interessant. Depressionen sind schrecklich.

Aber wir sind nicht aus Porzellan. Also sollten wir auch nicht behandelt werden wie Porzellanpuppe. Only human.

Menschlich sollte man mit allen umgehen...

Allerdings ist manchmal schon auch echt Rücksicht gefragt und benötigt.

...zur Antwort

Wie bitte was?

Ganz ehrlich, ganz kann ich das nicht glauben. Habe noch nie von so einem Wasser gehört.

Entweder das ist ein Fake(ein sehr schlechter. Rufmord und Verleumdung. Echt nicht lustig...) Oder du bist völlig paranoid geworden.

Ausgehend von meiner zweiten Vermutung:

Du kannst auch nochmal zur Kirche hingehen und nachfragen,wenn du uns hier auf Gutefrage.net nicht glaubst. Die Kirche will dir nichts böses, eventuell hast du was missverstanden oder deine Phantasie hat dir einen Streich gespielt.

...zur Antwort

Hallo.

Wieso brauchst du unbedingt Foren? Ganz ehrlich, reicht es nicht wenn man sich ausreichend informiert? Aber vom PRO und CONTRA Standpunkt aus.

Sich einseitig zu informieren ist sinnlos und führt zu nichts. Außer vielleicht zu UNBEGRÜNDEM Hass. 

Nehmen wir Mal die "Anonymous"-Typen mit ihrem blinden Hass auf alle Scientologen. Diese Leute haben oft keine Ahnung worum es in Scientology geht, sind nur bei "Anonymous" um zu einer Gruppe zu gehören. Ähnlich wie in dem Buch "Die Welle". "Wissen", welches diese Leute sich angeeignet haben nennt man nicht zu unrecht "gefährliches Halbwissen" 

Das was du da betreiben willst klingt mir ganz nach dem. Es gibt immer zwei Seiten bei einem Thema von denen man es betrachten kann. Um es mit den Worten von Adolph Freiherr von Knigge auszudrücken: 

Man vergesse nicht, daß das, was wir Aufklärung nennen,
anderen vielleicht als Verfinsterung scheint.

Hass gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen ist NIEMALS gut und kommt in der deutschen Geschichte schon zu oft vor. 


...zur Antwort

Ich hatte nie ein Problem. Ich war sogar in einer katholischen, privaten Grundschule. Klar, misstrauisch sind alle Mal zunächst, muss man aber versuchen mit Humor zu nehmen.

Ich denke aber auch es hängt von der Verhaltensweise des betreffenden Schülers ab. Wer sich auf Grund seiner Religion isoliert und keine Interesse an anderen Kulturen und Religionen hat, dem wird mehr misstraut, als einem Schüler der in z.b katholischen Religionsunterricht geht, sich interessiert, nicht missioniert und auch unaufdringlich seine Aspekte einbringt. 

Ich denke die Schulen müssen einen jedoch aufnehmen. Aber wie man behandeln wird, da hängt von einem selbst ab.

...zur Antwort