Hey,

ich hatte auch zwei Jahre ne Zahnspange, normalerweise müsste dir der Kieferorthopäde was darüber gesagt haben?

Durch den Kleber werden die Zähne nämlich zusätzlich gelber, wenn die Zahnspange also rauskommt, sollten deine Zähne auch wieder etwas weißer werden. Solche Abdrücke von den Brackets kommen wirklich nur selten vor eigentlich :)

...zur Antwort

Hey,

Schwellungen sind ziemlich vom Einzelfall immer abhängig, manche haben es eben mehr, manche weniger :)

Generell lässt sich aber jetzt so sagen 3-7 Tage, du hast doch bestimmt noch eine Nachuntersuchung in der nächsten Woche oder in nächster Zeit auf jeden Fall, da kann man das mal abchecken lassen, und wenn nicht, dann würde ich bei einer starken Schwellung nach 7 Tagen wie gesagt einfach nochmal beim Arzt anrufen oder so

Gute Besserung

...zur Antwort

In einem anderen Artikel wurde das große Interesse von mehreren Kantonen betont, die diese Pilotversuche gerne ausprobieren würden. Das lässt mich denken, dass auch viele über eine Legalisierung von Cannabis ziemlich erfreut wären, immer vorausgesetzt, dass die Testreihen ziemlich positiv ausfallen. Wie lange das dauert, ist ziemlich schwer vorauszusagen, da allein das Verbot über die Pilotversuche jetzt schon zehn Jahre aufrecht gestanden ist (glaub ich zumindest haha)

Ich finde das ehrlich gesagt ein bisschen kritisch, wie sie eine Legalisierung dann durchführen werden. Die Pilotversuche könnte ich mir ein bisschen gelenkt vorstellen, da

Nur volljährige Personen, die bereits Cannabis konsumieren, können an einer Studie teilnehmen

Ich hab ein bisschen die eigene Meinung, dass die gesundheitlichen Konsequenzen, die ja so geprüft werden sollen, anders ausfallen würden, wenn man zum ersten Mal Cannabis konsumiert. Bei einer Legalisierung wäre das also vielleicht so ein Knackpunkt.

Besonders gut finde ich das, dass das Cannabis auch nur vom Staat herausgegeben wird, und geprüft wird. Aber ich bin mir da auch nicht sicher, wie gut die das noch überwachen können, wenn dann auf einmal so große Mengen (was ich erwarte) gefragt werden.

Ziemlich viel eigene Meinungen, ich hoffe, du konntest trotzdem was damit anfangen :)

...zur Antwort

Hey,

die Augenfarbe wird von Pigmenten in deinem Auge bestimmt. Bei braun gibt es dementsprechend sehr viele, bei grün weniger und bei blau eben gar keine. (vereinfacht)

Deswegen ist es auch möglich, von z.B. braunen Augen auf grüne zu kommen, auf natürliche Weise, jedoch nicht andersrum. Mir is jedenfalls kein Weg bekannt, mit dem die Augenfarbe dauerhaft änderbar ist - außer Kontaktlinsen zu tragen.

Liebe Grüße:)

...zur Antwort

Kannst du auch schon in deiner Schulzeit machen, wenn du dein Abi in diesem Jahr oder (in deinem Fall) im darauffolgenden erhältst.

http://www.tmsinfo.org/index.php?id=anmeldung_und_teilnahme

Hier nochmal zur Bestätigung, steht ganz oben ;)

...zur Antwort

Hey,

vielleicht weißt du ja, dass Proteine aus Aminosäuren bestehen. Von denen gibt es so ungefähr 20 Stück, manchmal sagt man auch 23, und diese können sich eben beliebig verbinden, deswegen gibt es so viele Möglichkeiten, wie die sich zusammensetzen. Außerdem haben sie dazu ja auch noch verschiedene Anwendungen, in fast allen Bereichen es Körpers.

...zur Antwort

Meinst du jetzt so Überbegriff Rhetorik? Dazu gibt es nämlich wirklich viele Bücher und auch viel Quellen im Internet, falls das nicht reicht, oder geht es dir wirklich nur um Unterhaltung und nicht Überzeugung, dann ist vielleicht Rhetorik nicht ganz das Richtige

...zur Antwort

Hey :)

Ich habe das grade recherchiert:

Eine ununterbrochene Ruhezeit von 11 Stunden zwischen zwei Arbeitstagen muss auch bei Rufbereitschaft gewährleistet werden. Das bedeutet, dass ein abendlicher Einsatz den Arbeitsbeginn am Folgetag nach hinten versetzt. Wer von 22:00 bis 23:00 einen Arbeitseinsatz hat, darf frühestens um 10:00 Uhr am Folgetag wieder im Einsatz sein.

https://www.arbeitszeit-klug-gestalten.de/alles-zu-arbeitszeitgestaltung/arbeitszeitmodelle-im-ueberblick/rufbereitschaft/#:~:text=Das%20bedeutet%2C%20dass%20die%20regul%C3%A4re,einem%20Tag%20nicht%20%C3%BCberschreiten%20d%C3%BCrfen.&text=Eine%20ununterbrochene%20Ruhezeit%20von%2011,werden%20(%C2%A75%20ArbZG). )

Sehen wir uns außerdem den Paragraph 5 des ArbZG an, haben wir in Abs. 1 das Gleiche nochmal kurz zusammengefasst stehen, ich zitiere:

"Die Arbeitnehmer müssen nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben"

Jedoch stehen in Abs. 2 und Abs. 3 danach noch einige Ausnahmen, das kommt dann darauf an, was die berufliche Tätigkeit ist. Am Besten einfach mal selber den Paragraph googlen oder so, die weiß ich ja jetzt nicht ;)

Ich hoffe, ich konnte bisschen helfen ..

...zur Antwort

Hey :)

die Symptome von einer Kohlenstoffmonoxidvergiftung sind eigentlich nicht wirklich allgemein aufzustellen, heißt es kommt immer darauf an, wie lange der Patient unter dem Einfluss von Kohlenstoffmonoxid gelitten hat und was seine körperlichen Zustände sind, etc....

Natürlich kann man sich das gut vorstellen, denn mit einem Sauerstoff Mangel wird wahrscheinlich auch das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, was zu einer Sehstörungen führen könnte. Jedoch klingt es für mich persönlich unwahrscheinlich, dass genau eine bestimmte Farbe oder allgemein die Fähigkeit, Farben zu sehen, eingeschränkt wird.

Vielleicht sieht das hier ja jemand noch anders, aber ich denke zusammengefasst wirklich, dass das eine sehr seltene Folge von eine Intoxikation sein würde.

...zur Antwort

Hey,

bei einem Herzklopfen kann es viele Ursachen geben, am wahrscheinlichsten ist jedoch die, dass bei Stress- oder Angstzuständen zu einer Ausschüttung des Hormons Adrenalin kommt, dass den Herzschlag eben auch verschnellert, da es den Körper ursprünglich auf Kampf oder eben Stresssituationen vorbereiten sollte. Anders könnte es noch an Blutarmut liegen, bei der das Herz schneller pumpen muss, um den Körper noch gleich zu versorgen, oder eben wie gesagt noch ein paar andere Ursachen, die ich jetzt außer auf Wunsch aus Gründen der Einfachheit nicht ausführen werde..

Die Inotropie (ich nehme mal an, das war das gemeinte Wort?) beeinflusst, wie sehr sich das Herz kontrahieren (also anspannen und entspannen so ungefähr) kann und die Kontraktionsamplitude. Sie wird durch Einfluss von Katecholaminen auch beeinflusst, zu welchen auch das genannte Adrenalin gehört.

Bei der Chronotropie geht es mehr um den Herzschlag selbst, also die Herzfrequenz, wie schnell also die Aktionspotenziale im Herz stattfinden. Hier auch eben kann das Adrenalin diese (positiv) beeinflussen und lässt das Herz schneller schlagen.

Die Dromotropie bedeutet mehr, dass diese Anreize und Erregungen einfach schneller im Herz weitergegeben werden.

Insgesamt hat das Adrenalin also einen Einfluss auf diese Aspekte des Herzens, und lässt es somit effizienter arbeiten, was wohl auch dazu führt, dass sich das Herz auch bemerkbar macht, wenn es schon so "hart arbeitet". Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich dir ein wenig helfen konnte :)

...zur Antwort

Hey,

wenn du dir nicht sicher bist, dann würde ich es einfach nochmal überprüfen lassen, vielleicht von jemanden mit mehr Expertise in der Gegend des Körpers?

Falls das aber für dich keine Option ist, dann solltest du es wie der Arzt gesagt hat machen, weiter beobachten, das Antibiotikum in empfohlener Menge nehmen, und falls die Schmerzen andauern nochmal den Wurmfortsatz, also den Blinddarm untersuchen lassen.

...zur Antwort

Wie gehen diese Leute damit um?

Hallo,

heute habe ich mal eine heikle Fragestellung. Bitte versucht die Intension zu verstehen, bevor ihr antwortet. Ich frage aus Interesse und einem gewissen Mitgefühl heraus.

Nun zur Frage:

Ich greife zwei Berufsgruppen heraus: Die Scharfschützen und einen Auszug der medizinischen Berufe (Arzt/Schwester).
Wie gehen sie damit um, wenn sie jemanden töten?

Ein Scharfschütze tötet auf Befehl. Oft ohne das er den anderen kennt oder einen aktuellen Grund hat - also eine Präventivmassnahme (dies ist kein Angriff, ich bin dankbar, wenn ein Polizist einen Geiselnehmer erschießt, bevor dieser die Bombe zünden kann! Was natürlich nur ein Beispiel ist.). Ein Soldat schießt u. a. um Kameraden zu schützen.
Doch wie kommen diese Menschen damit klar? In den US-Filmen wird es oft auf den Patriotismus geschoben. Ist es aber auch bei uns in D so einfach? Jeder Mensch ist anders, doch ich stelle mir vor, dass es recht schwer ist mit dieser Tatsache umzugehen und zu leben.

Auch Ärzte und Schwester sowie sicherlich andere haben einen Beruf, wo ein Fehler ein Leben kosten oder zerstören kann. Auch hier rede ich nicht von Mördern oder Todesengeln. Ich spreche von den normalen Fehler, ein Hörfehler, der die Dosierung betrifft, oder andere, wie sie uns allen im Berufsleben mal unterlaufen. Doch bei den meisten kann der Fehler korrigiert werden oder hat nicht solche enorme Auswirkungen.

Auch hier stelle ich es mir schwer vor, damit klar zu kommen. Sie sind die Verantwortlichen. Nicht wie ein Zugfahrer, dem der Selbstmörder vor gesprungen ist. Auch hier haben es viele Betroffene schwer mit der Bewältigung, obgleich sie keinen Fehler begangen haben.

Nochmals: Es ist keine Anklage. Sondern der Versuch zu verstehen, ob es Bewältigungsstrategien gibt, eine Begleitung oder Reden helfen kann. Habt Ihr Erfahrungen oder Euch schon einmal über diese Thematik Gedanken gemacht?

Danke

...zur Frage

Hey hey,

ich kann dir zu dem "Töten auf Befehl" leider nicht viel sagen, aber aus ärztlicher Seite hatte ich schon durch mein Studium mit Ärzten zu tun, bei denen sowas passiert ist.

Also was ich gelernt habe; man geht damit nicht wirklich um. Jahre und wahrscheinlich das ganze Arbeitsleben werden sie sich noch dran erinnern, und es liegt einem auch wirklich am Herzen, aber sie sagten auch, dass es ja eigentlich auch der Grund ist, wieso man das eher weitermachen soll. Das Gefühl, einen Menschen getötet zu haben durch eigene Fehler ist eben so prägend, dass man wenigstens so das Ziel hat, dass man das nicht mehr machen möchte.

Klar hilft das jetzt nicht so viel und es kann immer jederzeit passieren, aber wie du schon bereits sagtest, es ist ein Berufsfehler wie bei jedem anderen Menschen auch, die kommen vor und so auch bei Ärzten, die können sich ebenfalls irren. Wichtig ist hierbei eine realistische Haltung zur eigenen Arbeit zu pflegen.

Ich selbst hatte bisher nur mit unvermeidbaren Tod zu tun, und in den Momenten hat mir vorallem mein Freund und manchmal aber auch mein Glaube geholfen, irgendetwas, an dem man eben selbst sehr hängt, das ist ja individuell :)

...zur Antwort

Hey hey,

ich kann da nur der vorherigen Antwort zustimmen, falls die Ader nicht sichtbar dicker geworden ist oder deutlich stärker wird, sollte das normal sein :)

Das ist einfach nur Anatomie, bei manchen Menschen sieht man ja auch die Adern an dem Arm, bei anderen nicht.

...zur Antwort

Hey,

das kannst du dir so ein bisschen wie nach dem aufhören von Rauchen vorstellen, dort sind die Effekte ja auch schon nach einigen Tagen ziemlich gut, man kann besser atmen (etc.) und es gibt auch Funktionen oder Eigenschaften, die erst nach längerer Zeit wieder komplett regeneriert sind (z.B. das Schlaganfall Risiko).

So ist das auch bei den Drogen. Der Körper wird sich größtenteils selbst entgiften, solange es keine schwerwiegende Probleme im Gehirn gibt. Klar, kann es immer, vor allem bei langer Zeit, zu individuellen Folgen, wie z.B. dass man Geruchs los wird oder so kommen, aber das muss ja nicht zutreffen, und ist, wie gesagt, individuell.

Ich finde es sehr cool, dass du aufhören willst, viel Glück! :)

...zur Antwort

Hey,

normalerweise so um die 2 Wochen 2x täglich, und dann die 3. Woche noch einmal täglich, so habe ich das auf jeden Fall mitbekommen, falls du viel Infektionsgefahren begegnest, dann die 3. Woche einfach auch nochmal 2x :)

...zur Antwort

Hey,

die meisten Ärzte sagen, man sollte eine 30 minütige Ruhepause machen, dort beobachten, ob man irgendwelche Anzeichen hat, und dann kann man wieder fahren. Bei irgendwelchen Symptomen während der Fahrt natürlich abbrechen, aber das ist ja nicht nur nach Blutspende so.

Schokolade weiß ich jetzt nicht genau, ich kenn das von einigen Praxen so, dass sie einen Korb beim Ausgang haben und jeder kann selbst entscheiden.

...zur Antwort

Hey,

also natürlich werden einige Kenntnisse in Physik, Bio und Chemie vorausgesetzt, wenn man sich die Themen im Studium so anschaut, macht das ja auch Sinn. Wenn du in Deutschland studieren möchtest, dann musst du eben den NC erreichen, normalerweise interessieren jetzt im Studium dann deine Kunst Fähigkeiten oder was auch immer nicht so, aber eben der Weg dahin ist das schwierige.

...zur Antwort

Hallo,

ja, ich glaube, dass das sogar bei ganz vielen Menschen so ist, da man grade in der Teenager Phase noch viel an sich selbst ändert, oder sich auch die anderen ändern, manchmal hat man auch keine Zeit dazu, mit Freunden abzuhängen, oder eben andere diverse Gründe.

Bei mir war/ist es durchaus der Fall, dass sich manche Freunde nicht verstehen, und auch ziemlich sauer werden, wenn ich mich mit jeweils dem anderen treffe oder Ähnliches. Generell hab ich eher so eine Schule Gruppe und so eine Freizeit Gruppe.

Bekanntschaften finde ich ein bisschen komisch, wenn dann möchte ich sie schon gerne besser kennen :)

Ich würde bei dieser Familienaktion nur alle einladen, die sich auch verstehen. Das ist natürlich individuell, aber wie gesagt bei mir sind diese Rivalitäten schon eher extrem und deswegen würde ich mich nicht trauen, das Risiko von diesem Angezicke einzugehen. Bei mir wäre es wahrscheinlich so, dass die eine Gruppe nichts dort machen will, weil die andere grade da steht, und dann warten sie bis die weg sind oder so und das ist einfach mehr Stress und Zeitaufwand als wenn man das mit paar weniger Freunden/ Bekannten macht, die dann wirklich effizient arbeiten. Aber nochmal; bei mir ist das vielleicht extremer als bei dir, das ist jetzt nur auf meinen Fall bezogen :)

...zur Antwort

Naja hast du denn viele Alternativen?

Wenn du eh schon Zusagen in der Tasche hast dann ist das vielleicht nicht so wichtig, aber in jedem anderen Fall würde ich diese Arbeitsprobe einfach durchziehen, denn es gibt auch Menschen die ihren Führerschein während der Schulzeit machen, oder (so wie ich) bei Studium und schwierigen Arbeitszeiten die sind da ja flexibler als bei einer Arbeit.

...zur Antwort