Allergie gegen Tropfen beim Augenarzt?

Ich wurde schon öfter getropft beim Augenarzt, weil sich meine Augen schnell verändern und ich habe auch eine sehr starke hornhautverkrümmung. Ich hatte nie Probleme mit den Tropfen. Meine Pupillen waren sehr groß und ich konnte nur verschwommen sehen, da ich meine Brille danach erst mal nicht anziehen soll. Heute wurde ich wieder getropft und es war ein ganz anders Gefühl. Die Tropfen haben in meinem Auge mehr gebrannt als üblich. Außerdem hat mein ganzer Körper darauf reagiert. Als ich aufgestanden bin, haben sich meine Beine so schwer angefühlt und ich hatte Probleme mich wieder hinzusetzen. Auf dem Weg in den untersuchungsraum musste ich mich an den Wänden festhalten, weil ich auch gar kein Gleichgewicht mehr hatte. Mir war nicht wirklich schwindelig sondern alles hat sich auf einmal schwerer angefühlt auch wenn ich mein Handy in der Hand hatte, fühlte es sich mehr als doppelt so schwer an. Ich hatte noch nie so einer Reaktion durch diese Tropfen. Als ich die Tropfen bekommen habe, hab ich auch nicht mehr viel mitbekommen. Ich weiß nicht ob jemand schon mal dasselbe gefühlt hat, aber es hat sich so unreal angefühlt da zu sein und es war einfach wie ein Traum. Durch die Reaktion einer Ärztin war dann auch klar, dass das scheinbar nicht so sein soll. Sie musste sich auf dem Weg in den Raum sogar hinter mich stellen, da sie dachte ich würde umkippen. Kann mir einer sagen, warum mein ganzer Körper so heftig darauf reagiert hat, obwohl die Tropfen ja nur in die Augen kommen?

Augen, Gleichgewicht, laufen, müde, Arztbesuch, Augenarzt, Gesundheit und Medizin, Ohnmacht, verwirrt, augentropfen, schwindelig